Mensch und Schöpfung:Kernschmelze in Japan

Allgemeines
Nachricht
Autor
John

Re: Mensch und Schöpfung:Kernschmelze in Japan

#81 Beitrag von John » 30.03.2011, 19:51

Sehr besorgte Grüße aus dem Westen,
tergram
satire ein*

..und ich muss morgen in den Westen fahren...

satire aus*

Ja, das Problem AKW Japan..
Der sog. SuperGau Teil 2 nach Tschernobyl macht mir ernsthafte Sorgen.

Wächst da eine erneute, wesentlich schlimmere Wirtschaftskrise heran?
Auch der Krieg in Lybien macht Sorge.
Und dann die Israelis...
Was machen die denn da schon wieder?
Ägypten und Iran scheinen sich anzunähern?!

Ja, es ist derzeit alles ein bisschen viel, was sich auf der Erde abspielt, so schnell kann ich die Nachrichten im Internet garnicht verfolgen.. da ein Brandherd und dort ein Brandherd...

Maranatha: Unser Herr kommt!
So stelle ich mir die Frage!
John

tergram

Re: Mensch und Schöpfung:Kernschmelze in Japan

#82 Beitrag von tergram » 31.03.2011, 09:04

John hat geschrieben:Maranatha: Unser Herr kommt! So stelle ich mir die Frage!
Welche Frage stellst du dir? Ob der Herr kommt? Wann der Herr kommt? Wozu...

Glaubst du, Jesus käme auf die Erde zurück, um die Menschheit (ersetze bedarfsweise durch NAK) aus ihrem selbstgeschaffenen Schlamassel zu erlösen?

Es interessiert mich sehr, wie du den Zusammenhang siehst.

Cemper

Re: Mensch und Schöpfung:Kernschmelze in Japan

#83 Beitrag von Cemper » 31.03.2011, 09:30

Vielleicht sollte zunächst einmal geklärt werden, wie John das Wort Maranatha versteht. Dieses aramäisch-hebräische Wort hat in der theologischen Literatur eine doppelte Bedeutung: Es ist als Gebetsruf Ausdruck der Bitte „unser Herr, komm!" und das urchristliche Bekenntnis „unser Herr ist gekommen!"

Wir stehen wieder mal in einem gewissen Dilemma. Der, der wiederkommen soll, sagt, er sei bei uns alle Tage ...

Benutzeravatar
agape
Beiträge: 1040
Registriert: 30.11.2007, 08:39
Wohnort: Bei Fischen mit Brot und Wein

Re: Mensch und Schöpfung:Kernschmelze in Japan

#84 Beitrag von agape » 31.03.2011, 10:51

“I am the slave of my baptism.
Parents, you have caused my misfortune,
and you have caused your own.”


Arthur Rimbaud

Weiterführung in deutsch:
"Und dies hier ist immer noch das Leben! — Wenn die Verdammnis ewig ist! Ein Mensch, der sich verstümmeln will, ist wahrhaft verdammt, nicht wahr? Ich glaube, daß ich in der Hölle bin, also bin ich in ihr.
Das ist die Verwirklichung des Katechismus.
Ich bin der Sklave meiner Taufe.
Eltern, ihr habt mich ins Unglück gestürzt
und euch mit.

Ach, ich armer Unschuldiger! — Den Heiden kann die Hölle nichts anhaben. — Das ist immer noch das Leben! Später werden die Seligkeiten der Verdammnis noch tiefer sein. Ein Verbrechen, rasch, daß ich ins Nichts falle, verurteilt nach dem Recht der Menschen."

Arthur Rimbaud, Übs. Carl Andreas (Rowohlt Klassiker 135-7, Reinbek bei Hamburg 1963)
Quelle: http://www.physiologus.de/hoellennacht.htm
Jesus war einer der glücklichsten Menschen, der je gelebt hat. Er gab seine Kraft weiter, verschenkte, was er hatte,
weil er in Übereinstimmung mit sich und seiner Botschaft lebte.
„Ich bin, was ich tue.“ Das bewirkt mystische Erfahrung.
Nach D.Sölle

Maximin

Re: Mensch und Schöpfung:Kernschmelze in Japan

#85 Beitrag von Maximin » 31.03.2011, 11:38

:) Meine liebe große Schwester Agape,
meine Antwort an Dich passt zwar nicht unbedingt in diese Rubrik, aber ich gebe sie Dir trotzdem ungefragt so: Diese hier: "Hast du keinen Raum für Jesus...?" http://www.youtube.com/watch?v=vH3VCu6jC5I (s. a. AGB/NAK Nr. 334)

Zu süßlich? Mag sich in den einen oder anderen Ohren so anhören. Hör Du aber mal hinter solche Süßlichkeiten auf die eigentlichen Kernaussagen.

Im Lebensdrama sieht es so aus, dass das Entscheidende meist hinter den Kulissen geschieht und dann auch noch über die Köpfe der Menge hinweg, weil angeblich die Konservativen, die skrupellosen Geldmacher, ja doch immer wieder gewinnen.

Na und? Wer will mich denn zwingen regungslos in den Reihen sitzen zu bleiben, um mir das unsägliche Schauspiel bis zum Ende zuzumuten - hm...? Man kann ja auch aufstehen, rausgehen und behutsam damit anfangen, vernünftigen Widerstand zu leisten...! Übrigens denke ich, dass genau das in den nächsten Tagen auch in Japan geschehen wird.
Herzlichst Micha :wink:

Benutzeravatar
Bedenkenträger
Beiträge: 374
Registriert: 14.03.2009, 13:00

Re: Mensch und Schöpfung:Kernschmelze in Japan

#86 Beitrag von Bedenkenträger » 31.03.2011, 19:21

Cemper hat geschrieben:[...]

Wir stehen wieder mal in einem gewissen Dilemma. Der, der wiederkommen soll, sagt, er sei bei uns alle Tage ...
Da müssen wir wohl mit Kierkegaard springen ... Soll ich Sie anstupsen? :mrgreen:
Wir brauchen die Religion nicht für Antworten, sondern in erster Linie, um Fragen zu stellen. - Matthias Matussek

Cemper

Re: Mensch und Schöpfung:Kernschmelze in Japan

#87 Beitrag von Cemper » 01.04.2011, 07:40

Okay, auf zum Sprung. Ich habe meinen Fallschirm dabei. Sie auch? KLICK. Hoffen wir das Beste ...

Benutzeravatar
Bedenkenträger
Beiträge: 374
Registriert: 14.03.2009, 13:00

Re: Mensch und Schöpfung:Kernschmelze in Japan

#88 Beitrag von Bedenkenträger » 01.04.2011, 18:50

I only have a :arrow: Rettungsschirm ... :mrgreen:
Wir brauchen die Religion nicht für Antworten, sondern in erster Linie, um Fragen zu stellen. - Matthias Matussek

tergram

Re: Mensch und Schöpfung:Kernschmelze in Japan

#89 Beitrag von tergram » 01.04.2011, 19:07

...Könnten wir bitte in diesem Thema auf heiteres Geplänkel verzichten?

Benutzeravatar
Bedenkenträger
Beiträge: 374
Registriert: 14.03.2009, 13:00

Re: Mensch und Schöpfung:Kernschmelze in Japan

#90 Beitrag von Bedenkenträger » 01.04.2011, 19:25

Liebe Schwester M., Du kannst Dir hier nur schwerlich ein klein wenig Satire verkneifen und Watson und meine Wenigkeit sind oft sehr schnell bei solch kleinen Plänkelein ... Du, Watson, ich, ja wir alle sind schwache unvollkommene Geschöpfe. :wink:

(... und da wären wir doch schon fast wieder beim eigentlichen Thema hier.)
Wir brauchen die Religion nicht für Antworten, sondern in erster Linie, um Fragen zu stellen. - Matthias Matussek

Antworten

Zurück zu „Zeitgeschehen“