Leberportrait im Westfalenblatt

Allgemeines
Nachricht
Autor
_
Beiträge: 604
Registriert: 03.12.2007, 22:04

Re: Leberportrait im Westfalenblatt

#11 Beitrag von _ » 14.11.2010, 22:39

centaurea hat geschrieben:Ich frag mich, was das für einen Nutzen bringen soll, Herrn Dr. Leber zur öffentlichen Person machen zu wollen.
irgendwer nannte den stammapostel mal treffend "die papsthandpuppe der bezirksapostelversammlung". und letztlich verdient der puppenspieler mit seiner puppe geld.
centaurea hat geschrieben:Das zugehörige Marketingkonzept und -budget würde mich interessieren.
ich vermute, es basiert vor allem auf narzissmus und geltungsbedürfnis (nein, nicht seitens lebers, sondern der bav). mehr konzept kann ich jedenfalls bisher nicht ausmachen.

Antworten

Zurück zu „Zeitgeschehen“