Rücktritt von Bundespräsident Köhler

Allgemeines
Nachricht
Autor
Adler

Re: Rücktritt von Bundespräsident Köhler

#21 Beitrag von Adler » 01.06.2010, 08:07

tergram hat geschrieben:Och nee, die Dame hatte schon 2 Chancen... Nicht schon wieder!

Ist die Frau Poth nicht inzwischen über 40? Oder Claudia Schiffer? Was ist mit Frau Elvers? Die Damen müssten für Männer doch wählbar sein. Rein optisch zumindest.

Da wäre dann "Hella von Sinnen" vielleicht die bessere Kandidatin :shock: :mrgreen:

LG Adler

Hannes

Re: Rücktritt von Bundespräsident Köhler

#22 Beitrag von Hannes » 01.06.2010, 09:03

tergram ... was machst du eigentlich gerade?

was meinste: schloss bellevue, ein paar diener, einen leibkoch, ein paar reisen im jahr, ein paar lustige interviews ... und ab und an den machtbesessenen heinis einen vorn latz knallen ...

was meinste denn?

huldvoll - hannes :mrgreen:


ps. ansonsten soll doch der raab die meyer-waldschrad freien und die beiden rocken deutsches land und deutsches staat ... dann guckt wenigstens auch das proletariat mal nach berlin (und nicht nur doof nach köln oder oslo oder holywood) und nicht nur die deutsche sprache wird schlichter ...

tergram

Re: Rücktritt von Bundespräsident Köhler

#23 Beitrag von tergram » 01.06.2010, 11:21

Hannes, ich würde nur zu gern, aber ich darf nicht - ich bin doch noch keine 40 .... Bild

42
Beiträge: 780
Registriert: 30.11.2007, 15:37

Re: Rücktritt von Bundespräsident Köhler

#24 Beitrag von 42 » 01.06.2010, 12:56

Das haben die von den Schwaben gelernt. Wenigstens dieser Volksstamm wird in diesem Alter gescheit.

Wikipedia ist schon aktualisiert, aber ein schon aelterer Eintrag zu unserem ehemaligen Bundespraesidenten erscheint heute mindestens ebenso aktuell:
Köhler war der erste Präsident, der seine wichtigsten Ämter nicht in Deutschland innegehabt hat und damit wirklich von Außen in die deutsche Politik gekommen ist. Befürworter halten ihm entsprechend zugute, dass seine Reden nicht „rund geschliffen“ seien, um Kritikern keine Angriffsfläche zu bieten; vielmehr seien sie offen und würden Probleme treffend benennen. Hingegen halten Kritiker ihm vor, dass er damit die Überparteilichkeit des Amtes ebenso verletze wie das Gebot der Nichteinmischung in die Sachpolitik.

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

Re: Rücktritt von Bundespräsident Köhler

#25 Beitrag von shalom » 01.06.2010, 15:40

[urlex=http://www.bischoff-verlag.de/public_vfb/pages/de/family/news/100601koehler.html][ = > UFO von MYBISCOFF ][/urlex] hat geschrieben: Kirchen würdigen Köhler(1. Juni 2010 – Berlin)

siehe Misereor
siehe Domradio
siehe katholisch.de
siehe EKD

Werte Geschwister,

"Kirchen würdigen Köhler" – und was machen Apostel und deren Zentralorgane?

shalom

verbindlich
Beiträge: 357
Registriert: 07.06.2009, 23:38

Re: Rücktritt von Bundespräsident Köhler

#26 Beitrag von verbindlich » 01.06.2010, 18:42

Werte Geschwister,

"Kirchen würdigen Köhler" – und was machen Apostel und deren Zentralorgane?

shalom
_________________________________________________________________________
? würgen?

Hannes

Re: Rücktritt von Bundespräsident Köhler

#27 Beitrag von Hannes » 01.06.2010, 18:48

tergram hat geschrieben:Hannes, ich würde nur zu gern, aber ich darf nicht - ich bin doch noch keine 40 .... Bild
Frage: ab wann rechnest Du? Mir fällt nämlich gerade meine Oma selig auf den Geist, die ich noch immer sagen höre:
"... nach der Währung."

Hannes :mrgreen:


ps. dann muss es halt doch einer unserer letzten 3 deutschen Hochintellektuellen machen: Raab, Jauch und Bohlen ... ich halt Dich auf dem laufenden.

Benutzeravatar
Gaby
Beiträge: 807
Registriert: 27.11.2007, 11:29

Re: Rücktritt von Bundespräsident Köhler

#28 Beitrag von Gaby » 02.06.2010, 08:29

Nun ich kann auch nur sagen "schade" ... Köhler kam bei der Bevölkerung wohl gerade deswegen gut an, weil er abseits von politischen Eifersüchteleien und Machtintrigen sein Amt ausübte, im Gegensatz zu manchem Politiker ehrlich rüberkam ... und was sein Interview betrifft, auch wenn er hinterher seine Aussage etwas revidierte ... sie war in meinen Augen einfach nur ehrlich ... JEDER Krieg hat wirtschaftliche Interessen als Hintergrund ... dass man der armen Bevölkerung helfen will wird lediglich nur vorgeschoben ... sonst müsste die USA in vielen Teilen der Welt aktiv werden (sprich Afrika) ... sie tut es aber nur in den Ländern, bei denen sie sich Vorteile verspricht. Bin mal gespannt, wann der Iran dran ist ....
Iran: USA überlegen Militärschlag

Warum nimmt man eigentlich den Böhrnsen nicht, der im Moment Stellvertreter ist? Ich finde er kommt sympathisch und seriös rüber, kennt sich in der Politik aus ... nur weil er aus der SPD ist? Bei der Wahl des Bundespräsidenten sollte das Parteiengerangel m.E. keine Rolle spielen.
Aber der Bürger wird ja eh nicht gefragt ;-)
Denn in alledem liegt der Anfang des Reiches Gottes, das entstehen soll an der Stelle, an der du stehst. Nicht irgendwo, sondern in dir selbst. (Jörg Zink)

Adler

Re: Rücktritt von Bundespräsident Köhler

#29 Beitrag von Adler » 02.06.2010, 08:36

Solche Posten werden doch auch gerne mal "unter der Hand" verschoben, 8) zumal unsere Frau Kanzler-Angela, doch ihre Freundin Usula favorisiert http://video.web.de/watch/7582000

LG Adler

Knodel

Re: Rücktritt von Bundespräsident Köhler

#30 Beitrag von Knodel » 02.06.2010, 09:48

Adler hat geschrieben:Solche Posten werden doch auch gerne mal "unter der Hand" verschoben, 8) zumal unsere Frau Kanzler-Angela, doch ihre Freundin Usula favorisiert http://video.web.de/watch/7582000

LG Adler

Die Idee ist nicht von schlechten Eltern, zumal Frau von der Leyen dann aufgeräumt wäre und an wichtigen Positionen nicht mehr so viel Mist verzapfen kann. :P

Antworten

Zurück zu „Zeitgeschehen“