Frauen verkünden das Wort Gottes!

Allgemeines
Nachricht
Autor
fridolin
Beiträge: 2584
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Frauen verkünden das Wort Gottes!

#61 Beitrag von fridolin » 29.09.2020, 11:36

@tāyīshì
Hallo Detlef!
Die NAK gibt es seit ca. 1863!

Welche und wie viele Apostel (außer denen, die im Evangelium erwähnt werden)
gab es denn dann noch im Laufe von ca. 1800 Jahren, also bevor es die NAK gab?
Also, ich kenne keine. :roll:


Die heutige NAK gibt es erst seid Pfingsten 1897, nicht schon 1863.
1863 wurden einige Leute vom KAG Apostel Woodhouse aus der KAG ausgeschlossen und diese formatierten sich eigenständig neu unter den Namen apostolische Mission. Der erste und neue Apostel der apostolischen Mission legte nach ein paar Tagen sein Amt wieder nieder und kehrte zurück in den Schoß der KAG. Darauf wurde ein neuer Apostel gesetzt.
1878 kam es in dieser neuen Richtung auch zur Spaltung. Aus einer dieser neuen Spaltungsrichtung entstand dann viel später die heutige NAK. 1897 spaltet dieser Zweig erneut, unter Krebs. Krebs lehrte seine Lehre vom neuem Licht. Jesus Christus ist im Fleisch der Apostel des neuen Zweiges wiedergekommen. Das hat auf Wiederstand gestoßen. Dadurch kam es zur erneuten Spaltung. Pfingsten 1897 entstand dann die heutige NAK. Nur die damalige Lehre vom neuen Licht, sind wegen neuer Erkenntnisse
nach und nach, nach dem Tod von Krebs (1905) wieder a Akta gelegt worden.
Die Krebsche Lehre vom neuen Licht, des Gründers der NAK, predigt heute niemand mehr in der NAK.
Das in Kurzform. :idea:
Zuletzt geändert von fridolin am 29.09.2020, 13:11, insgesamt 8-mal geändert.

Detlef
Beiträge: 88
Registriert: 20.07.2019, 17:22

Re: Frauen verkünden das Wort Gottes!

#62 Beitrag von Detlef » 29.09.2020, 11:41

Die römisch katholische Kirche sieht ihre höchsten AT-s auch mit Apostolatfähigkeiten.. Nur aus Hochachtung vor den ursprünglichen Aposteln verzichtete man in Rom auf die Bezeichnung Apostel... ausserdem: welchen Einfluss hat "ein Datum".. und erst recht wenn nach NAK Sehensweise ja der Herr dieses Datum gewählt hat..
lieber "daneben" als gar kein Bogenschießen :wink:

tāyīshì
Beiträge: 53
Registriert: 04.09.2020, 15:33

Re: Frauen verkünden das Wort Gottes!

#63 Beitrag von tāyīshì » 29.09.2020, 16:36

fridolin hat geschrieben:
29.09.2020, 11:36
@tāyīshì
Hallo Detlef!
Die NAK gibt es seit ca. 1863!

Welche und wie viele Apostel (außer denen, die im Evangelium erwähnt werden)
gab es denn dann noch im Laufe von ca. 1800 Jahren, also bevor es die NAK gab?
Also, ich kenne keine. :roll:


Die heutige NAK gibt es erst seid Pfingsten 1897, nicht schon 1863.
Meine Frage lautete:
Welche und wie viele Apostel (außer denen, die im Evangelium erwähnt werden)
gab es denn dann noch im Laufe von ca. 1800 Jahren, also bevor es die NAK gab?

Nochmal: "Die NAK gab es erst seit Pfingsten 1897", aber nicht seit dem Jahre 70!

Wie viele wahre Apostel, gab es ca.vom Jahre 70 an, bis zum Jahre 1897 (1863/1878), und wie lauten ihre Namen ?

Seit wann gibt es wieder Apostel?

SIE sagen seit dem Jahre ... ?

Der Apostel Paulus hat aber persönlich mit Jesus geredet und Jesus sprach zu ihm.

Apg 9,4-5
4 und er fiel auf die Erde und hörte eine Stimme, die sprach zu ihm: Saul, Saul, was verfolgst du mich?
5 Er aber sprach: Herr, wer bist du? Der sprach: Ich bin Jesus, den du verfolgst.

Später sagt Paulus, von sich selber:
1Kor 15,9 Denn ich bin der geringste der Apostel,
der ich nicht würdig bin, ein Apostel genannt zu werden,
weil ich die Gemeinde Gottes verfolgt habe.

LG!
Zuletzt geändert von tāyīshì am 29.09.2020, 17:25, insgesamt 1-mal geändert.

Detlef
Beiträge: 88
Registriert: 20.07.2019, 17:22

Re: Frauen verkünden das Wort Gottes!

#64 Beitrag von Detlef » 29.09.2020, 17:22

ALSO überzeugte NAK Mitglieder würden jetzt gemäß ihrer Lehre antworten, dass es sich ja um die Wiedererweckung (ich nenne es jetzt mal so) des Apostelamtes rund um die damaligen Geschehnisse in Schottland handelt.. somit ist da nach gängiger Lehrmeinung einfach ein immens langes Zeitloch bevor es wieder Apostel gab.. So einfach könnte es gewesen sein: glauben oder Kopfschütteln aber "wer" beweist "wem" das Gegenteil? Man kann es eigentlich nur für sich prüfen und dann entscheiden: "richtig" oder "geht gar nicht"
Aber auch das ist nur meine persönliche Entscheidung
lieber "daneben" als gar kein Bogenschießen :wink:

fridolin
Beiträge: 2584
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Frauen verkünden das Wort Gottes!

#65 Beitrag von fridolin » 29.09.2020, 18:09

Die KAG ( katholisch apostolische Kirche) gründete sich in den 1830er Jahren in England und nannte ihre führenden Geistlichen Apostel. Die Gründerväter dieser neuen Kirche kamen aus der anglikanischen Kirche in England.
1863 kam es zu internen Streitigkeiten.
Als Folge wurden dann einige Leute aus der KAG exkomunizert. Diese gründeten dann eine neue Kirche mit eigenen Apostel in Hamburg und nannten sich dann apostolische Mission.
Nur der erste Apostel der neugegründeten apostolischen Mission hat diese neue Kirche nach ein paar Tagen wieder verlassen und ist in den Reihen der KAG zurückgehrt.
Er hat seine vorherige Entscheidung zur apostolischen Mission dann nicht mehr als gut bezeichnet.
Da die Kirche nun Apostellos war musste ein neuer her.
Preuß wurde dann als der neue Nachfolgerapostel berufen.
Also gab es ab 1863, zwei Kirchen mit Aposteln , die sich nicht unbedingt grün waren. Die Mutterkirche die KAG hat die neuen Apostel nie anerkannt. Übrigens die KAG gibt es heute noch.

1878 gab es dann interne Streitereien in der apostolischen Mission. Die Folge war eine Spaltung. Die apostolische Mission machte dann für sich alleine weiter
mit ihren Aposteln.
Der andere Zweig machte auch selbstständig weiter.
In diesem Zweig kam es dann gut 20 Jahre später zum erheblichen Streit
Es ging da um neue Glaubensansichten, genannt die Lehre vom neuen Licht. 1897 eskalierte es endgültig und es kam zu einer Spaltung. Pfingsten 1897 wurde dann die spätere NAK ins Leben gerufen.

Von der NAK haben sich zwischenzeitlich mehrere Bewegungen abgespaltet und haben sich neugegründet und haben auch Apostel.
Z.B. In Afrika gibt es eine Kirche, praktisch ein Enkelkind der NAK ist, mit ca. 7,5 Millionen Mitglieder und die meinen die hätten die einzig wahren und richtigen Apostel.

Die Mormonenkirche gegründet ca. 1830, haben auch Apostel und diese Kirche hatte nie was mit der NAK und oder der KAG zu tun.
Und ist auch kein Enkelkind der NAK
Aber zeitlich würde das zur Gründungszeit der KAG Kirche passen.

Die Mormonenkirche beruft sich auch darauf von den überhaupt einzig wahren Aposteln auf dieser Welt geleitet zu werden und auf denen das Wohlgefallen Gottes ruht.

Kirchen deren Geistlichen sich Apostel nennen, gibt zwischenzeitlich echt viele.

tāyīshì
Beiträge: 53
Registriert: 04.09.2020, 15:33

Re: Frauen verkünden das Wort Gottes!

#66 Beitrag von tāyīshì » 29.09.2020, 18:10

Nochmals meine Zustimmung für:
"Frauen verkünden das Wort Gottes"!

Mann oder Frau ? - Wer weiß das genau? :

Der Mensch, der das Wort Gottes und Evangelium von Jesus Christus am Besten kennt,
der/die sollte es doch auch verkündigen und predigen und damit die Gemeinde stärken!

Kleine Witzfrage: Wenn MARIA auf die Erde käme, dürfte sie in der NAK predigen ??

LG!

fridolin
Beiträge: 2584
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Frauen verkünden das Wort Gottes!

#67 Beitrag von fridolin » 29.09.2020, 18:26

doppelt, gelöscht
Zuletzt geändert von fridolin am 29.09.2020, 18:30, insgesamt 1-mal geändert.

fridolin
Beiträge: 2584
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Frauen verkünden das Wort Gottes!

#68 Beitrag von fridolin » 29.09.2020, 18:29

@tāyīshì
Nochmals meine Zustimmung für:
"Frauen verkünden das Wort Gottes"!
Halleluja den Frauen. :!:

Detlef
Beiträge: 88
Registriert: 20.07.2019, 17:22

Re: Frauen verkünden das Wort Gottes!

#69 Beitrag von Detlef » 29.09.2020, 18:35

tāyīshì hat geschrieben:
29.09.2020, 18:10

Kleine Witzfrage: Wenn MARIA auf die Erde käme, dürfte sie in der NAK predigen ??

LG!
Auf gar keinen Fall: sie dürfte die Auserwählte Kraft im parallel zum Gottesdienst stattfindenden Kinderunterrichts sein und vermutlich
vor dem Weihnachtsgottesdienst die Bibellesung mit dem Titel "die Menschwerdung Jesu" durchführen ..möglicherweise bekäme sie einen Sonderposten für
werdende unverheiratete Mütter .. Sorry: Witz aus :shock: :D
lieber "daneben" als gar kein Bogenschießen :wink:

Zurück zu „Zeitgeschehen“