Papyrus-Fund nährt Spekulationen: War Jesus verheiratet?

Diskussionen über Bibeltexte aus dem Neuen Testament
Nachricht
Autor
fridolin
Beiträge: 3036
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Papyrus-Fund nährt Spekulationen: War Jesus verheiratet?

#11 Beitrag von fridolin » 14.01.2022, 17:00

https://www.youtube.com/watch?v=6tjEQRVJ8E8
Die großen Rätsel der Bibel - Die verborgenen Evangelien. Was haltet ihr davon. (ca. 45 min)
Sehr interessant.

charons8

Re: Papyrus-Fund nährt Spekulationen: War Jesus verheiratet?

#12 Beitrag von charons8 » 14.01.2022, 18:38

fridolin hat geschrieben:
14.01.2022, 17:00
https://www.youtube.com/watch?v=6tjEQRVJ8E8
Die großen Rätsel der Bibel - Die verborgenen Evangelien. Was haltet ihr davon. (ca. 45 min)
Sehr interessant.
das von Dir verlinkte Vid enthält das Petrus-Evangelium, zu finden ist die deutsche Übersetzung davon hier: http://www.prenicea.net/doc1/10704-de-01.pdf
Wortwahl darin weist auf hohen Bezug zu mehreren Bibelrollen mit hochsignifikanten Schlagwörtern. Die Hälfte davon aus dem Buch Daniel, nur vernetzt erwähnt.
Ölberg, Offenbare, Zeichen, Zeit, Verstehen, Kommenden. Schon in den ersten 3 Sätzen von Vers1. Das Inschriftlich deutbare "Enddatum" des AC mit 5/12/2023 erscheint interessant/realitätsnah.

Würde von daher auch Sinn machen, wenn Gott dieses Evangelium erst so spät finden ließ.

fridolin
Beiträge: 3036
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Papyrus-Fund nährt Spekulationen: War Jesus verheiratet?

#13 Beitrag von fridolin » 14.01.2022, 19:20

Das Inschriftlich deutbare "Enddatum" des AC mit 5/12/2023 erscheint interessant/realitätsnah.
Würde von daher auch Sinn machen, wenn Gott dieses Evangelium erst so spät finden ließ.
Erklär das mal näher.

charons8

Re: Papyrus-Fund nährt Spekulationen: War Jesus verheiratet?

#14 Beitrag von charons8 » 14.01.2022, 22:48

fridolin hat geschrieben:
14.01.2022, 19:20
Das Inschriftlich deutbare "Enddatum" des AC mit 5/12/2023 erscheint interessant/realitätsnah.
Würde von daher auch Sinn machen, wenn Gott dieses Evangelium erst so spät finden ließ.
Erklär das mal näher.
ergäbe sich aus der zahlenordnung des nachfolgend hervorgehobenen schlagworts im 1. Vers: "dass das Ende der Welt da ist" im kontext mit dem antichristen und der entsprechenden Einleitung aus der von Dir empfohlenen PEtrus-OFfenbarung. die "autorisierten" schriften in der bibel verwenden teils die selben vokabel. nutzt Du die zahlen mit dem buchstabenwert ergibt sich geordnet vom niedrigsten zum höchsten die ziffernfolge 5 12 20 23 (E L T W).

fridolin
Beiträge: 3036
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Papyrus-Fund nährt Spekulationen: War Jesus verheiratet?

#15 Beitrag von fridolin » 15.01.2022, 12:07

die zahlen mit dem buchstabenwert ergibt sich geordnet vom niedrigsten zum höchsten die ziffernfolge 5 12 20 23 (E L T W).
Ist das eine Untergangstheorie und am 5.12.2023 ist Schlu0 mit lustig. :D

charons8

Re: Papyrus-Fund nährt Spekulationen: War Jesus verheiratet?

#16 Beitrag von charons8 » 15.01.2022, 13:54

fridolin hat geschrieben:
15.01.2022, 12:07
die zahlen mit dem buchstabenwert ergibt sich geordnet vom niedrigsten zum höchsten die ziffernfolge 5 12 20 23 (E L T W).
Ist das eine Untergangstheorie und am 5.12.2023 ist Schlu0 mit lustig. :D
Nein! :mrgreen: genau genommen ists (wenn überhaupt) exakt umgekehrt.
Es sollte dann in die Richtung gehen, "wo keine Trübsal mehr herrscht" :)
in deinen Worten gesagt...wirds also dann wieder bzw besonders "lustig"und freudenreich.

fridolin
Beiträge: 3036
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Papyrus-Fund nährt Spekulationen: War Jesus verheiratet?

#17 Beitrag von fridolin » 15.01.2022, 14:09

Und was ist dann, wenn sich nach 5.12.2023 nichts ändert. Wurde dann geirrt. Es wurde schon so häufig manches falsch interpretiert. Auch das ist eine Tatsache. :D

denkenistwichtig
Beiträge: 189
Registriert: 13.04.2021, 12:40

Re: Papyrus-Fund nährt Spekulationen: War Jesus verheiratet?

#18 Beitrag von denkenistwichtig » 15.01.2022, 14:24

ergäbe sich aus der zahlenordnung des nachfolgend hervorgehobenen schlagworts im 1. Vers: "dass das Ende der Welt da ist" im kontext mit dem antichristen und der entsprechenden Einleitung aus der von Dir empfohlenen PEtrus-OFfenbarung. die "autorisierten" schriften in der bibel verwenden teils die selben vokabel. nutzt Du die zahlen mit dem buchstabenwert ergibt sich geordnet vom niedrigsten zum höchsten die ziffernfolge 5 12 20 23 (E L T W).
Sorry, aber auf diesem Niveau diskutiere ich nicht mit und steige aus. Zusätzlich auch deshalb weil meine ernsthafte Antwort zum Thema „Entstehungsgeschichte der Bibel“ aus technischen Gründen nicht freigeschaltet werden kann.
Ich wünsche Euch weiterhin alles Gute

denkenistwichtig

charons8

Re: Papyrus-Fund nährt Spekulationen: War Jesus verheiratet?

#19 Beitrag von charons8 » 15.01.2022, 20:08

fridolin hat geschrieben:
15.01.2022, 14:09
Und was ist dann, wenn sich nach 5.12.2023 nichts ändert. Wurde dann geirrt. Es wurde schon so häufig manches falsch interpretiert. Auch das ist eine Tatsache. :D
ad1) :D
ad2) die Bibel irrt nicht. bei den unzähligen Prophezeiungen die allein während Corona verwirklicht wurden muss man(n) das so sagen. selbst wenn man die tausenden "alten" prophezeiungen die längst eintrafen ignoriert.
von daher können nur Interpretationen falsch sein. :mrgreen:
an sich gilt es auch nicht als seriös exakte daten zu nennen. deshalb zuvorderst ja auch die möglichkeitsform. glaube mir...ich hab aber trotzdem eine ganze menge gründe dafür, dieses datum ernsthaft in betracht zu ziehen. nicht nur weil es in die schiene der 3,5 zeiten rein geht die im offenbarungsbuch angekündigt sind sondern weil in ähnlicher "fast-klartext-Form" auch alle anderen signifikanten Daten die geschichtshistorisch als wahr bestätigt werden können, genauso oder artverwandt verschlüsselt sind. das beginnt (nicht erst) bei den jahresdaten des 1. & 2. Weltkrieges sowie deren jeweiligem Ende sondern geht über die Daten wo die sogenannten "Tiere" auf der Geräteebene (PC , Telefon & Co) bis zum Corona Startdatum, dem Covid-19Startdatum über die eigentliche Visionserscheinung Anfang 2020 bis zu noch ausstehenden Daten von denen man eigentlich einen Zeitplan erstellen könnte wenn man wollte. den 5.12.23 könnte man von daher schon mal vormerken.

@denkenistwichttig: danke für deinen beitrag. auch mMn hätte die Diskussion eigentlich ab fridolins Beitrag mit seiner Fragestellung in einen anderen Forenteil ausgelagert gehört weil es nichts mit der Heiratsfrage von JEsus zu tun hat. Aber wie Du selbst schon bemerkt hast gibt es hier leider paar technische Probleme und offenbar nur einen Moderator. Von daher bitte ich Dich höflichst zur Kenntnis zu nehmen, dass ich ein User bin der grad mal 1 Woche hier ist. ich kein Moderator bin , kein Admin oder sonst jemand. und von daher nicht für deine Probleme veranwortlich bin. Danke für dein Verständnis und noch viel Spaß!

fridolin
Beiträge: 3036
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Papyrus-Fund nährt Spekulationen: War Jesus verheiratet?

#20 Beitrag von fridolin » 15.01.2022, 23:18

das beginnt (nicht erst) bei den jahresdaten des 1. & 2. Weltkrieges sowie deren jeweiligem Ende sondern geht über die Daten wo die sogenannten "Tiere" auf der Geräteebene (PC , Telefon & Co) bis zum Corona Startdatum, dem Covid-19Startdatum über die eigentliche Visionserscheinung Anfang 2020 bis zu noch ausstehenden Daten von denen man eigentlich einen Zeitplan erstellen könnte wenn man wollte. den 5.12.23 könnte man von daher schon mal vormerken.^
Das mit Corona kann nicht sein. Wie hat der sprechende Mund Gottes uns 2020 gelehrt.
https://nak-aussteiger2010.beepworld.de ... e-welt.htm
Damit ergänzt Schneider seine eigene Osterpredigt 2020. Zitat aus UF online:
„Zugleich wandte er sich energisch gegen die Vorstellungen, dass die Corona-Pandemie eine Strafe Gottes sei, ein Zeichen für das Ende der Welt: „Eine solche Aussage stammt nicht vom Heiligen Geist.“ Der spreche von Gott als dem Gott der Liebe!“ Quelle http://www.nak.org/de/news/offizielle-verlautbarungen/article/19917/

Zurück zu „Bibel - NT“