Diverse Fragen an den Admin

Admin-Mitteilungen und Neuigkeiten zum Forum
Nachricht
Autor
fridolin
Beiträge: 2429
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Diverse Fragen an den Admin

#21 Beitrag von fridolin » 10.01.2020, 16:23

Heinrich wünsche ich, dass er endlich SEINEN Frieden mit seinem Lieblingsapostel macht, damit er sich nicht weiterhin an ihm
abarbeiten muss.
Das wünsche ich auch. Vielleicht hören wir uns trotzdem wieder, nur unter anderem Nicknamen :idea:, :idea: , :idea:

greg

Re: Diverse Fragen an den Admin

#22 Beitrag von greg » 14.01.2020, 11:39

Schade aber dieses Forum ist glaub ich wie so oft in deutschsprachigen Internet zu Tode moderiert worden. Durch ein Übereifriger Admin der seine eigene Moralvorstellungen beim Moderieren durchsetzt und durch vorschnelles Löschen oder eingreifen jede Diskussion beendet, bevor diese überhaupt in Fahrt kommt.

Heinrich hat recht, hat er dieses Spiel mit "Verwarnung" nicht mitgemacht. Schon nur dass ein Admin eines Onlineforum "Verwarnungen" ausspricht ist an sich lächerlich, Kindergarten. Aber ja, wie auch immer, in einem toten Forum macht es kein Sinn mehr regelmässig vorbeizuschauen. Ich melde mich ab und wünschen allen Fories hier weiterhin alles gute.

So long

holytux
Beiträge: 180
Registriert: 23.02.2010, 13:32

Re: Diverse Fragen an den Admin

#23 Beitrag von holytux » 14.01.2020, 12:59

@greg

1. Offensichtlich vertrittst Du die Meinung, in einem öffentlichen Forum müsse alles erlaubt sein. Lügen sind erlaubt, Antisemitismus ist erlaubt, Verunglimpfung ist erlaubt …
Solltest Du meinen, das hätte es hier alles nicht gegeben, liegst Du völlig falsch.

2. Bei zivilisierten Menschen geht es nicht um persönliche Moralvorstellungen und deren Durchsetzung, sondern um die Achtung jedes Menschen und seiner Würde.

3. Der Admin hat hier lange versucht, das Motto dieses Forums zu fördern und zu entwickeln. Es ist freilich offensichtlich, dass diesbezüglich nur wenig Interesse der Teilnehmer vorliegt. Wenn jedes Thema nach kurzer Zeit im Me-Too-Stuhlkreis von NAK-Geschädigten ankommt und dementsprechend entfaltet wird (wenn überhaupt), verfehlt es den eigentlichen Sinn: "das Forum für christlichen Dialog und Austausch."

4. Es bleibt zu hoffen, dass der Wunsch, wie weiter oben von Mr. Bean vorgetragen, sich in Zukunft erfüllt. Ansonsten: Besser ein totes Forum, als das, was hier in den letzten Wochen teilweise verbreitet wurde.

FG
H.
"Wenn alle Liebe Ewigkeit will - Gottes Liebe will sie nicht nur, sondern wirkt und ist sie."
Joseph Ratzinger

greg

Re: Diverse Fragen an den Admin

#24 Beitrag von greg » 14.01.2020, 13:19

holytux hat geschrieben:
14.01.2020, 12:59
@greg

1. Offensichtlich vertrittst Du die Meinung, in einem öffentlichen Forum müsse alles erlaubt sein. Lügen sind erlaubt, Antisemitismus ist erlaubt, Verunglimpfung ist erlaubt …
Solltest Du meinen, das hätte es hier alles nicht gegeben, liegst Du völlig falsch.

2. Bei zivilisierten Menschen geht es nicht um persönliche Moralvorstellungen und deren Durchsetzung, sondern um die Achtung jedes Menschen und seiner Würde.

3. Der Admin hat hier lange versucht, das Motto dieses Forums zu fördern und zu entwickeln. Es ist freilich offensichtlich, dass diesbezüglich nur wenig Interesse der Teilnehmer vorliegt. Wenn jedes Thema nach kurzer Zeit im Me-Too-Stuhlkreis von NAK-Geschädigten ankommt und dementsprechend entfaltet wird (wenn überhaupt), verfehlt es den eigentlichen Sinn: "das Forum für christlichen Dialog und Austausch."

4. Es bleibt zu hoffen, dass der Wunsch, wie weiter oben von Mr. Bean vorgetragen, sich in Zukunft erfüllt. Ansonsten: Besser ein totes Forum, als das, was hier in den letzten Wochen teilweise verbreitet wurde.

FG
H.
Case in Point, du unterstreichst gerade alles was in diesem Forum in den letzten paar Wochen schief gelaufen ist. Eigentlich wollte ich nicht mehr aktiv schreiben, aber zu deinen Aussagen will ich nun doch mein Senf dazugeben.

1. Nein, das sage ich nicht, damit begehst du auch eine Falschaussage. Aber das ist ok so, darauf kann man Stellung beziehn und mit Argumenten gegenhalten. Das ist mein Punkt. Es muss NICHT alles Moderiert werden. Verunglimpfungen, Lügen oder Falschaussagen entlarven sich schnell mal als das oder können Ignoriert werden. Es braucht kein Helikopteradmin der wegen jeder Falschausage gleich Forumspolizei spielt.

2. Damit implizierst du deine Moralvorstellung eben auf andere. Du implizierst das wer dir hier jetzt widerspricht kein zivilisierter Mensch sei. Das ist aber Falsch, es gibt viele Wertvorstellungen und deshalb sollte ein Forenadmin nur dann eingreifen, wenn es Strafrechtlich fürs Forum relevant werden könnte.

3. Diskussionen und Inhalte in einem Forum sind dynamisch und kommen halt mal einfach nicht vom Admin. Wenns dem nicht passt, soll er sein Forum dicht machen. Jahrelang wurde dieses Forum als Ex-Nak Selbsthilfeforum akzeptiert und toleriert. Jetzt ist das plötzlich nicht mehr Ok? Dann macht die Seite dicht und gut ist. Das wäre ehrlicher als Forenpolizei zu spielen bis sich niemand mehr beteiligt.

4. Nur weil dir nicht passt, was diskutiert wurde heisst das doch noch lange nicht dass das allgemeingültig ist. Passt dir nicht was hier läuft, beteilige dich nicht. So einfach ist das...

Einfach ein Tipp an alle die jetzt "Butthurt" sind. Nehmt euch und dieses Forum nicht so wichtig. :D Ausser ein paar wenige Ex-Nakler interessiert eh keine Sau was hier geschrieben wird.

MisterBean
Beiträge: 88
Registriert: 01.12.2016, 18:51
Wohnort: Am Rande des Degerlochs

Re: Diverse Fragen an den Admin

#25 Beitrag von MisterBean » 14.01.2020, 17:11

Bei dem, was als noch zivilisierte Umgangsform durchgehen kann und was nicht, gibt es wohl zwischen den Generationen erhebliche Unterschiede. Die im Facebook-Universum Aufgewachsenen können nicht verstehen, dass die Älteren Ihre Vor-Digital erlernten Umgangsformen stur durchhalten. Sie lassen sie sich von den Jungen nicht wegnehmen, weil sie den Unterschied zu heute erkennen und sich diesem Negativtrend widersetzen.

Ein Forum, in dem Gossen-Slang (siehe: butthurt) und alles bis zur Grenze des Justiziablen akzeptiert wird, passt nicht zum selbstgewählten Thema.

Ein Admin ist ein Gastgeber (Host) und kein Server. Er trägt die Verantwortung, die Kosten der Einladung und hat die ganze Arbeit mit den lieben Gästen.
Daher bestimmt er die Regeln, die in seinem Haus gelten. Wenn er einen Gast, der sich daneben benimmt, verwarnt (und eben nicht gleich raus wirft), dann ist das kein "Kindergarten", wie greg meinte bewerten zu müssen. So macht man das unter Erwachsenen.

Take it or leave it.

ps: und nein, ich habe keinen Kontakt zu Andreas Ponto und kann deshalb auch nicht seine "Trompete" sein, wie im Forum schon behauptet wurde.

Benutzeravatar
Andreas Ponto
Site Admin
Beiträge: 2050
Registriert: 18.03.2010, 17:55

Re: Diverse Fragen an den Admin

#26 Beitrag von Andreas Ponto » 14.01.2020, 18:07

MisterBean hat geschrieben:
09.01.2020, 23:49
..
Mein Gefühl / meine Ahnung ist, dass dieses Forum an einem Wendepunkt steht.
..
Das ist seit längerer Zeit meine Zielrichtung und ich denke, ja, der Zeitpunkt ist gekommen.
MisterBean hat geschrieben:
09.01.2020, 23:49
..
Die NAK ist - trotz oder wegen der finanziell glänzenden Aussichten - als inhaltlich relevante Kirche im Niedergang begriffen -
vielleicht war sie es nie (relevant). Es wäre doch irgendwie peinlich, wenn die zu diesem Niedergang gehörenden Diskussionsforen
länger überlebten als das Objekt ihrer ganzen Aufregung, nur weil die "Überlebenden" nicht loslassen wollen.
..
Ganz sicher.
Und aus einer etwas anderen Perspektive betrachtet, sehe ich den NAK-Teil dieses Forums als einen kleinen aber feinen Schnipsel Zeitgeschichte, der es Wert ist erhalten und präsent zu bleiben.
MisterBean hat geschrieben:
09.01.2020, 23:49
..
Mir würde es gefallen, wenn die Subheadline von gf24, nämlich "Wort . Kirche . Bibel . Religion - das Forum für christlichen Dialog und Austausch"
den bisherigen und alles beherrschenden Themenschwerpunkt "die NAK - rauf und runter, kreuzweise und überzwerch" ablösen würde.
Das ist jetzt der Job.

Tot ist das Forum dann, wenn es nicht mehr online ist. Und keine Millisekunde vorher.
Vielen Dank für eure ermutigenden, wertschätzenden und bestätigenden Rückmeldungen hier im Forum.

Im letzten Jahr habe ich einige Pläne hinsichtlich des Forums und anderer begleitender Projekte entwickelt.
Stück für Stück wird die Umsetzung angegangen werden. Wie es eben die aktuell sehr knapp bemessene Ressource Zeit erlaubt.

Dabei wird der Fokus primär ganz klar auf Inhalt und Qualität liegen, statt auf Reichweite und Mitgliederanzahl.
In der Länge werden sich bei entsprechender Relevanz auch die beiden letztgenannten Merkmale nach und nach positiv bemerkbar machen.
Das kann sein, wenn es passt, muss es aber nicht um jeden Preis.

In diesem Sinne: Das Forum ist tot, es lebe das Forum!

LG
Andreas

Benutzeravatar
Andreas Ponto
Site Admin
Beiträge: 2050
Registriert: 18.03.2010, 17:55

Re: Diverse Fragen an den Admin

#27 Beitrag von Andreas Ponto » 14.01.2020, 18:23

greg hat geschrieben:
14.01.2020, 13:19
..
3. Diskussionen und Inhalte in einem Forum sind dynamisch und kommen halt mal einfach nicht vom Admin. Wenns dem nicht passt, soll er sein Forum dicht machen. Jahrelang wurde dieses Forum als Ex-Nak Selbsthilfeforum akzeptiert und toleriert. Jetzt ist das plötzlich nicht mehr Ok? Dann macht die Seite dicht und gut ist. Das wäre ehrlicher als Forenpolizei zu spielen bis sich niemand mehr beteiligt.
..

Hallo zusammen,

hierzu noch kurz Stellung bezogen:
In die Inhalte der NAK-Foren habe ich mich schon lange nicht mehr eingemischt. Die Einhaltung der Forenregeln und der Netiquette aber sehr wohl eingefordert.
Wer diese beachtet, kann ungehindert hier hoch und runter diskutieren - gerne auch zur NAK. greg ab jetzt ebenfalls nicht mehr.

Wer sich nicht zu benehmen weiß, fliegt raus. Auch ich habe eine Schmerzgrenze und bin kein Fußabtreter.

LG
Andreas

Antworten

Zurück zu „Mitteilungen“