Herkunft eines Zitats

Was sonst nirgends reinpassen würde
Nachricht
Autor
Dieter

Herkunft eines Zitats

#1 Beitrag von Dieter » 30.06.2010, 14:41

Liebe Fories,

ich möchte mal eine Frage stellen, die vielleicht der Eine oder die Andere beantworten kann.

Ich hörte einmal in einem GD die Aussage:

Am Tag des Herrn werden wir drei Wunder erleben:
- es werden viele dabeisein, von denen wir es nicht erwartet hätten
- es werden viele nicht dabeisen, von denen wir es erwartet hätten
- das größte Wunder ist, wenn wir selbst dabeisein werden.

Kann mir jemand sagen, von wem dieses Zitat stammt?

Gruß Dieter

Ruhrgebiet

Re: Herkunft eines Zitats

#2 Beitrag von Ruhrgebiet » 30.06.2010, 15:13

Im Zweifel von einem sehr edlen Gottesknecht mit geadelter Brautseele! :mrgreen:

Dieter

Re: Herkunft eines Zitats

#3 Beitrag von Dieter » 30.06.2010, 15:23

:mrgreen: das dachte ich mir :mrgreen:
aber ich würde gerne wissen, von welchem :?:
Ich habe eine Vermutung, kann es aber nicht behaupten. Vielleicht hilft mir jemand auf die Sprünge?
Sobald ich meine Vermutung bestätigt bekommen habe, sage ich wieder etwas näheres dazu. Nehmt es also quasi als ein kleines Quiz.

Maximin

Re: Herkunft eines Zitats

#4 Beitrag von Maximin » 30.06.2010, 16:28

Dieter,
nach meiner Erinnerung stammt dieses Zitat vom StAp. J. G. Bischoff oder eher von seinem Nachfolger im Amt Walter Schmidt. Urkundliche Beweise kann ich aber leider nicht beisteuern.
Micha :oops:

Hannes

Re: Herkunft eines Zitats

#5 Beitrag von Hannes » 30.06.2010, 18:12

Eugen Startz ... :roll:

Dieter

Re: Herkunft eines Zitats

#6 Beitrag von Dieter » 30.06.2010, 18:42

Ich rufe noch weitere zum Mitdienen auf :mrgreen:
Chor bitte: "Wohin soll ich mich wenden"

Konzertmeister
Beiträge: 142
Registriert: 29.11.2009, 12:13

Re: Herkunft eines Zitats

#7 Beitrag von Konzertmeister » 30.06.2010, 18:55

Danke lieber Dieter,

gehört habe ich diese Aussagen auch in späterer Zeit, sprich nach den 60/70er Jahren.
Allerdings wurde nie ein konkreter Hinweis auf den "Urheber" gegeben - so dass ich auch im Dunkeln tappe.
Eugen Startz könnte jedoch sehr naheliegend sein.

Der Nächste bitte :mrgreen:

Gruß vom
Konzertmeister

Dieter

Re: Herkunft eines Zitats

#8 Beitrag von Dieter » 30.06.2010, 19:00

Sind wir uns somit einig, daß das Zitat aus dem "Dunstkreis" der NAK stammt?
Falls ja, bitte ich noch um weitere Vermutungen oder Hinweise. Ich vermute auch einen der genannten, aber möchte mich noch zurückhalten.

Konzertmeister
Beiträge: 142
Registriert: 29.11.2009, 12:13

Re: Herkunft eines Zitats

#9 Beitrag von Konzertmeister » 30.06.2010, 19:07

Dem "Dunstkreis" stimme ich zu.
Jedoch nehmen Hinweise, ganz ohne Dunst, gerne an.
Also - auf gehts ihr lieben Forie-Brüder und Schwestern.

Dieter

Re: Herkunft eines Zitats

#10 Beitrag von Dieter » 30.06.2010, 19:17

Lieber Konzertmeister,
da musst Du jetzt noch etwas warten. Es ist doch Mittwoch abend, nach 20 Uhr. Da sind nicht viele hier :D
Nur wir schwarzen Schafe :mrgreen:

Antworten

Zurück zu „Smalltalk“