Meldungen zum Tage

Was sonst nirgends reinpassen würde
Nachricht
Autor
Dieter

Re: Meldungen zum Tage

#91 Beitrag von Dieter » 08.07.2010, 10:55

Ach ja, und die Adresse ist dann auch noch ein "schöner Hinweis" :mrgreen:

Maximin

Re: Meldungen zum Tage

#92 Beitrag von Maximin » 08.07.2010, 10:59

:) Hannes,
ein sehr guter Vorschlag zum gemeinsamen Speisen. Für die Aussprache bestehe ich auf dem „Kulturhaus Tacheles“ Foto anbei: “: http://www.only-apartments.es/noticias/ ... 20bus1.jpg
Nur dürfen wir nicht säumen, sondern müssen eilen. :oops: Das Tacheles wird nämlich demnächst geschlossen. :mrgreen:

Maximin grüßt brüderlich :wink:

Hannes

Re: Meldungen zum Tage

#93 Beitrag von Hannes » 08.07.2010, 14:43

maximin, bruder,

eile und heinrich cemper ... der war klasse! vielleicht solltet ihr erstmal einen abrissstop fürs tacheles beantragen (heinrich weiss bestimmt, wie das geht und welche formulare wohin ...) :mrgreen:

noch ne idee: geht doch ins "schwarze café" in der kantstrasse, die ham die ganze nacht offen. gibts lecker russischen zupfkuchen, frühstück die ganze nacht und nen kleinen balkon zum nächte-durch-labern. danach ins "berghain" zum abdancen oder downchillen ... :wink:

fg - hannes

Hannes

Re: Meldungen zum Tage

#94 Beitrag von Hannes » 08.07.2010, 14:46

Dieter hat geschrieben:Ach ja, und die Adresse ist dann auch noch ein "schöner Hinweis" :mrgreen:
das, lieber dieter, ist doch für die beiden abgefallenen seelen, ein hier-ist-gut-sein-platz zum hütten bauen (der holzofen steht schon) ... :mrgreen:

Maximin

Re: Meldungen zum Tage

#95 Beitrag von Maximin » 08.07.2010, 15:26

:) Meint was Ihr wollt. Mit dem dauercampenden Bruder Cemper, diesem windigen Winkeladvokaten, muss ich mal unbedingt "tacheles" reden. Da nütze ich meinen Heimvorteil selbstverständlich unbarmherzig aus. Natürlich wird er mich wort- und fragenüberschütten. Na und?! Ich werde ihm wortlos in seine Augen sehen und ihn damit zum Schweigen bringen. Hat ja weiland beim StAp. Walter Schmidt sel. auch geklappt... :mrgreen:
Maximin :wink:

Adler

Re: Meldungen zum Tage

#96 Beitrag von Adler » 08.07.2010, 15:53

Zitat:
Ich werde ihm wortlos in seine Augen sehen und ihn damit zum Schweigen bringen. Hat ja weiland beim StAp. Walter Schmidt sel. auch geklappt...
Zitat Ende

Watt denn, den haste auch zum schweigen gebracht?
Ick bin beeindruckt :mrgreen:

LG Adler

Hannes

Re: Meldungen zum Tage

#97 Beitrag von Hannes » 08.07.2010, 15:57

Adler hat geschrieben: Watt denn, den haste auch zum schweigen gebracht? :mrgreen:
ja, werter adler, ich möchte jetzt gar nicht an johann gottfried b. denken, der so plötzlich und unerwartet ... micha, wo warsten du im juli 1960 abends ... (bist du auch am 03.10.2010 in ffm?) :mrgreen:

der micha, he ...

lg - hannes

Cemper

Re: Meldungen zum Tage

#98 Beitrag von Cemper » 08.07.2010, 22:42

Maximin hat geschrieben::) Meint was Ihr wollt. Mit dem dauercampenden Bruder Cemper, diesem windigen Winkeladvokaten, muss ich mal unbedingt "tacheles" reden. Da nütze ich meinen Heimvorteil selbstverständlich unbarmherzig aus. Natürlich wird er mich wort- und fragenüberschütten. Na und?! Ich werde ihm wortlos in seine Augen sehen und ihn damit zum Schweigen bringen. Hat ja weiland beim StAp. Walter Schmidt sel. auch geklappt... :mrgreen:
Maximin :wink:
Maximin - "Tacheles reden" heißt ja offen miteinander reden und sich dabei die Meinung sagen. Das wollen Sie. Andererseits wollen Sie mir wortlos in die Augen sehen und mich zum Schweigen bringen. Also k.o. durch nonverbale Kommunikation.

Aber daraus wird nichts. Ich bin ein ruhiger Mensch und ein Meister im Zuhören. Ich kann reden - gewiss. Im kleinen Kreis und auch vor einem Publikum. Aber glauben Sie mir dies: Ich bin viel lieber stille und höre zu. Es könnte passieren, dass Sie einen schweigenden Menschen zum Schweigen bringen wollen. Fragen Sie mal meine Frau. Die hat mich vorige Woche eine Stunde zugetextet und dann gefragt: "Kannst Du Dich dazu mal äußern?" Ich habe gesagt: "Ja, kann ich, aber ich sage nichts. Rede weiter." Und was machen wir dann? Vielleicht schauen wir uns so lange an, bis einer sagt: "Nun sagen Sie doch endlich mal was."

Manchmal stelle ich mir - wenn ich in einer Kirche bin - eine wortlose Predigt vor. Ich habe so etwas mal in Leipzig erlebt. Nicht ganz wortlos - aber so ungefähr. Zur Zeit der Montagsdemonstrationen war ich in der Thomaskirche in einer Andacht oder einem Kurz-Gottesdienst. Ich saß in der Bank, schaute zur Kanzel und zur Grabplatte Johann Sebastian Bach. Von draußen drangen die bekannten Rufe in den Kirchenraum: "Wir sind ein Volk. Wir sind ein Volk." Die Lage war bedrohlich. Der Pastor stieg über einige Stufen zur Kanzel und stand dann oben. Die Menschen warteten auf eine Predigt. Der Pastor schaute die GD-Besucher an und sagte - das weiß ich noch genau - nur dies: "Liebe Gemeinde! Wir leben in schwierigen Zeiten. Wir wollen das Gebet sprechen, das unser Herr uns zu beten gelehrt hat:

Vater unser im Himmel
Geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe,
wie im Himmel, so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich
und die Kraft und die Herrlichkeit
in Ewigkeit. Amen.

Er hat dann das "Amen" wiederholt, in die Gemeinde geschaut und die Kanzel verlassen. Von draußen hörten wir: "Wir sind ein Volk." Maximin - das war eindrucksvoller als viele Predigten von Großpredigern.

Gute Nacht
Cemper

Benutzeravatar
evah pirazzi
Beiträge: 1076
Registriert: 25.11.2007, 01:01
Wohnort: Niedersachsen

Re: Meldungen zum Tage

#99 Beitrag von evah pirazzi » 08.07.2010, 23:29

Cemper hat geschrieben:Maximin - ... Aber glauben Sie mir dies: Ich bin viel lieber stille und höre zu. Es könnte passieren, dass Sie einen schweigenden Menschen zum Schweigen bringen wollen. Fragen Sie mal meine Frau...
Also, Maximin, Cemper schweigt (und schreibt) lieber und geht seinen Weg - weisse Bescheid...!

:wink:
[i][size=75]"... Ich bin einerseits sehr froh, dass ich diesen Gedanken aussprechen kann, auf der anderen Seite fällt es mir auch nicht schwer..."
(Bap Klingler - Neujahrsgd 2009)[/size][/i]

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

Re: Meldungen zum Tage

#100 Beitrag von shalom » 11.01.2011, 23:58

+ + + Kurz gemeldet + + +

Kaum wird für den Stammapostel am 10. Januar ein(e) (Buchhalter(-in) gesucht) sucht der VFB am 11. Januar (einen neuen Posten) für die Planer von Kirchengebäuden :wink: . Stehpulte als Buchhalter für liturgisch würdige Lesungen scheinen nun auch in Apostelmode zu kommen.

Verkaufe alte Kirche – kaufe neues Stehpult :wink: .

Im proklamierten Jahr des Ambos (Amboboomjahr) haben sich die Apostel mit Händen und Füßen dagegen gewehrt, in ihren Ämterzimmern auszumisten und auch dort Stehpulte einzuführen. Die Dienstleiter wollen dort ihr Textwort und ihre Apostelbriefchen weiterhin im profanen Sitzen an den Mann bringen. Dabei wären in den neuen Multikultifunktionsgebäuden – früher einmal Kirchen genannt - mit Brunchraum und Seniorenteeküchen die Stehpulte aus den strukturveränderten Nakristeien ohne weiteres als Bistrotische segensreich einsetzbar.
s.

+ + + Kurz gemeldet + + +

Antworten

Zurück zu „Smalltalk“