Meldungen zum Tage

Was sonst nirgends reinpassen würde
Nachricht
Autor
Anne

Re: Meldungen zum Tage

#41 Beitrag von Anne » 05.07.2010, 15:48

Cemper hat geschrieben:Wir leben doch in einer Zeit, in der es immer mehr Spezialisten gibt. Das heißt praktisch, dass fast alle Menschen auf fast allen Gebieten Laien sind. Wir haben es in den einzelnen gesellschaftlichen Bereichen immer mit wenigen Fachleuten und Massen von Laien zu tun.
Genau.

Bild

Benutzeravatar
Heidewolf
Beiträge: 1088
Registriert: 03.03.2009, 11:24
Wohnort: Zum Glück wieder auf der Suche.

Re: Meldungen zum Tage

#42 Beitrag von Heidewolf » 05.07.2010, 15:56

Mmmh, in der Mitte links. Ist das nicht Alex Madlung?
Das sind die Weisen,
Die durch Irrtum zur Wahrheit reisen.
Die bei dem Irrtum verharren,
Das sind die Narren.

Friedrich Rückert

Anne

Re: Meldungen zum Tage

#43 Beitrag von Anne » 05.07.2010, 16:01

Ich weiß nicht, auf dem Gebiet bin ich Laie. :wink:

Anne

Re: Meldungen zum Tage

#44 Beitrag von Anne » 05.07.2010, 16:04

Hier Hannes, habe dich hinter der Fußballtribüne hervorgekramt. :wink:
Hannes hat geschrieben:Brüder,

also erst einmal bin ich froh, dass 'das Volk' den Bundespräsidenten nicht auch noch wählen darf (besonders jetzt, da Jauch schon zur ARD geht und Gottschalk sich langsam aufs Abstellgleis entertaint). Was ein 'Volk' bei einer Wahl so alles anrichten kann, sieht man z.B. an der 'Formkurve' einer kleinen Hoch-auf-dem-gelben-Wagen-Partei ... naja ...

Heinrich Cemper, Sie sagen diesen Satz:

"Der Mensch ist erlösungsbedürftig."

Das ist ein berührender Satz, der mich auch traurig macht und der tausend Fragen hinter sich herzieht:

Sind wir per se so gemacht oder gar gedacht - oder werden wir so sozialisiert?
Könnte auch eine 'Selbst-Erlösung' möglich sein?
Entkommt man als 'normaler' Bürger mit durchschnittlicher Intelligenz und Auffassungsgabe diesem Zustand, von dem man erlöst werden muss?
Entkommt man als 'gescheiter' Bürger mit überdurchschnittlicher Intelligenz und Auffassungsgabe diesem Zustand, von dem man erlöst werden muss?
Warum schaffen wir es nicht, trotz Anhäufung von immer mehr Wissen und auch Weisheit, uns dem Wesentlichen zu verschreiben? Ist diese 'andere Macht' (Medien, Umwelt) so übermächtig stark?
Hat Gott das alles genaus so gewollt, weil es ein Plan ist?


Wobei ich merke, dass diese Fragen auch nicht weiterhelfen im Alltag und seinen Anforderungen. Und trotzdem sind diese Fragen immer wieder präsent, wenn man sich so in sich umschaut.

LG - Hannes :roll:

Maximin

Re: Meldungen zum Tage

#45 Beitrag von Maximin » 05.07.2010, 16:04

:) Cemper, wir führen ja ein richtiges Gespräch. Und das auch noch in einem sensiblen Internetforum. Erstaunlich. Höchst erstaunlich. Danke dafür! :mrgreen:

Nun haben Sie u. a. geschrieben: „Und dann gibt es in unserer Gesellschaft eine in großen Dimensionen auf- und ausgebaute "Industrie" der Bewusstseinsmanipulierung; sie bewirkt Desinteresse und Desorientierung. (…) Wir können dieses Thema auch so betrachten: Der Mensch ist erlösungsbedürftig. Damit wären wir dann auch bei dem Anliegen dieses Forums: dem christlichen Dialog.“

Das sind spannende Gedanken. Warum? Na weil sie beinahe alle Bereiche unseres Lebensumfeldes betreffen. Ich möchte etwas zur Industrie der Bewusstseinsmanipulierung anmerken.

Während meiner Diensttätigkeit war es eine Pflichtübung, täglich den Pressespiegel unseres Pressereferenten zu lesen. Parallel erhielt man dann im Laufe des Tages auch die als wichtig angesehenen regionalen und überregionalen Tageszeitungen.

Nun hat es mir jahrelang eine diebische Freude bereitet, am frühen Morgen in meinem Büro mit der BILD-Zeitung unter dem Arm in Erscheinung zu treten. Nach einiger Zeit erkundigte sich eine blutjunge Beamtenanwärterin mutig: „Herr Steinbach, warum lesen ausgerechnet sie dieses Revolverblatt?“ Ich sah ihr milde in ihre fragenden Augen und antwortete: „Mädchen, die Redakteure der BILD sind Künstler der Vereinfachung. Die beschreiben die schwierigsten Weltprobleme in 10 Zeilen, die jeder noch so große Dummkopf glaubt. Und das ist gefährlich. Wenn man aber nicht weiß was gefährlich ist, dann kann man der eigentlichen Verdummung auch nicht entgegenwirken. Dummköpfe fallen nicht vom Himmel.“

Mein lieber Cemper, im Übrigen widerspreche ich Ihrer Aussage, wonach der Mensch erlösungsbedürftig sei. Warum? Na weil das die Akzeptanz einer Erlösung inklusive eines oder vieler Erlöser voraussetzt. Mehr noch: Es setzt so etwas wie die Einsicht in eine nicht selbst behebbare Unwissenheit, soll ich sagen Verlorenheit, voraus.

Ne Cemper, dazu hat mir mein Schöpfer meinen Verstand, meine Einsichts- und meine Urteilsfähigkeit nicht gegeben, um willenlos dumpf hinter geifernden Meinungsmachern, politischen Mehrheitsmanipulatoren oder religiösen Dogmatikern, soll ich die lieber Gaukler Gottes nennen, hinterher zu dackeln.

Der Mensch ist zum Dialog gemacht. Ein oft beobachtetes und nicht leicht zu lösendes Unterfangen. Nämlich überwiegend dann, wenn die Bereitschaft achtsamen Zuhörens von zwanghaftem „zutexten“ erwürgt wird.
Maximin grüßt :wink:

Hannes

Re: Meldungen zum Tage

#46 Beitrag von Hannes » 05.07.2010, 16:20

Anne hat geschrieben:Hier Hannes, habe dich hinter der Fußballtribüne hervorgekramt. :wink:
darf man 'hervorkramen' sagen? ich frag ja nur ... nich daste widder inne bretou ... (darf man wahrscheinlich auch net sagen, oder?) :mrgreen:

Anne

Re: Meldungen zum Tage

#47 Beitrag von Anne » 05.07.2010, 16:45

Schön lieb sein, Hannes...

Bild

Benutzeravatar
Heidewolf
Beiträge: 1088
Registriert: 03.03.2009, 11:24
Wohnort: Zum Glück wieder auf der Suche.

Re: Meldungen zum Tage

#48 Beitrag von Heidewolf » 05.07.2010, 17:47

hANNEs
Wenn ich mir so eure Namen anschaue, entdecke ich einen schönen Hinweis. :D

Ein wirkliches Trostwort findet man heute hier:
http://www.losungen.de/
Das sind die Weisen,
Die durch Irrtum zur Wahrheit reisen.
Die bei dem Irrtum verharren,
Das sind die Narren.

Friedrich Rückert

Hannes

Re: Meldungen zum Tage

#49 Beitrag von Hannes » 05.07.2010, 18:28

Heidewolf hat geschrieben:hANNEs
1. Wenn ich mir so eure Namen anschaue, entdecke ich einen schönen Hinweis. :D

2. Ein wirkliches Trostwort findet man heute hier:
http://www.losungen.de/
1. was will der autor mit dem orakelblick dem gehinweisten hannes orakeln?
2. ich habe den hesekiel und den anderen zuspruch gelesen. kannst du bitte einmal "deinen" trost beim lesen der zusprüche beschreiben? was kommt da an und wieso? und was macht man/machst du damit?

lg - hannes

Benutzeravatar
Heidewolf
Beiträge: 1088
Registriert: 03.03.2009, 11:24
Wohnort: Zum Glück wieder auf der Suche.

Re: Meldungen zum Tage

#50 Beitrag von Heidewolf » 05.07.2010, 19:41

ich hab auch so kleine Geheimnisse......
Das sind die Weisen,
Die durch Irrtum zur Wahrheit reisen.
Die bei dem Irrtum verharren,
Das sind die Narren.

Friedrich Rückert

Antworten

Zurück zu „Smalltalk“