Mein Gedicht des Tages

Interessante Gedichte. Bitte Quellenangaben / Copyright beachten!
Nachricht
Autor
gläubigelena323
Beiträge: 9
Registriert: 28.08.2020, 10:21

Mein Gedicht des Tages

#1 Beitrag von gläubigelena323 » 31.08.2020, 16:51

Hallo liebe Gemeinschaft – heute möchte ich euch mein Gedicht des Tages vorlesen. Es ist vielleicht auch der Grund, hier im Forum zu sein. Es hat mich sehr beeindruckt:

Leben bedeutet – von Norberth van Tiggelen

Leben bedeutet, du selber zu sein. Sag deine Meinung – tagaus und tagein.
Mache nur Dinge, die Freude dir bringen, denn umso mehr werden sie dir gelingen.
Denk nicht zu häufig, was wird bloß morgen sein. Du machst dir damit nur Kummer und Sorgen.
Was sich zum Feind macht, sind Sturheit und List. Drum rat ich dir eines, Sei nie Egoist!

Wahre Worte – Liebe Grüße, eure Lena

Detlef
Beiträge: 57
Registriert: 20.07.2019, 17:22

Re: Mein Gedicht des Tages

#2 Beitrag von Detlef » 14.09.2020, 19:52

er hat auch dieses oft zutreffende Gedicht verfasst:

Tritt in den Arsch

Hast immer geholfen,
wo es gebrannt,
von Dir hat man immer,
nur Güte gekannt.

Ging’s Anderen mies,
warst Du stets bereit,
man kannte Dich immer
als ein treues Geleit.

Waren die Sorgen
der And’ren Geschichte,
da machte man Dich
mit Lügen zunichte.

Das Ende vom Lied
stimmt traurig und harsch:
Der Dank dafür ist (oft):
Ein Tritt in den Arsch!

© Norbert van Tiggelen
Anm: das "(oft)" ist Ergänzung von mir und im Original nicht vorhanden
lieber "daneben" als gar kein Bogenschießen :wink:

Zurück zu „Gedichte“