Auf Apostels Höhn

Eigene Gedichte zum Lesen für Alle
Antworten
Nachricht
Autor
shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

Auf Apostels Höhn

#1 Beitrag von shalom » 07.07.2010, 12:11

Auf Apostels Höhn (ACM 150)

1.)Auf Apostels Höhn,
welch ungeschrumpfter Glanz
umleuchtet sie zu Mahl!
In Purpur flammt
des Felsenamtes Kranz,
und Schatten deckt das Tal.
Ist das nur Apostelröte,
davon die Wangen glühn?
Seh’ ich die Glaubensbeete
Der Strebergärtner blühn?


2.)Wie tief, wie tief
Liegt hinter uns der Fall,
von ferne dämmert’s kaum;
das Krabbeltischgewühl,
der Apostel Freud und all,
dünkt mich nur ein Traum!
Fahrt hin mit eurem Schweigen,
fahrt hin mit eurem Frust,
o Gott, ich bin’s am Vergeigen
an meines Apostels Brust.


3.) Hier ist gut sein,
hier lasst uns Sekten baun,
und schnell zum Geld zurück!
Hier ewig Ruhm
in selbstigem Beschaun’,
als wär’s ein himmlisch Glück.
Der Rechenschaft enthoben,
den Aposteln ganz sich weihn,
den Herren traun’ und kobern;
das heißt neuapostolisch sein!

(nach & nach K. Gerok).

shalöm

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

Re: Auf Apostels Höhn

#2 Beitrag von shalom » 15.11.2010, 12:59

        • ACM 105. Seht die Schließer

          Seht die Schließer bei der Arbeit;
          Unermüdlich schließen sie!
          Perlt der Fleiß auch von der Birne,
          Tun und hasten sie wie noch nie!
          In der Reife steht die Ernte,
          Und sie schließen früh und spät,
          Bringen ein die reifen Immobilien,
          Die der Herr gern geschlossen hätt.

          Seht Apostel schließen heute,
          Zu vollenden Stammapostels Plan,
          Welchen schon für Seligkeiten
          Dessen große Liebe ersann
          Freudig tun sie Wilhelms Willen,
          Nutzen aus, die Hinterlist,
          Schließen noch in letzter Stunde
          Bis ihr Werk ganz vollendet ist

          Wenn die Letzten sind profanieret
          Zugetan zur Immobilienzahl,
          Dann wird Wilhelm auch einführen
          Dienende Bräute zum Abendmahl.
          Herzlich wird es dann erklingen,
          Ja, das neue Lied vom Schließungslohn,
          Von Abwicklern froh gesungen,
          Sich zur Ehr und höchster Kron!


          (frei nach einem oder mehreren unbekannten Dichter[n] sowie ACM 105.)
shalöm

Antworten

Zurück zu „Eigene Gedichte“