NEU: Das NaKi-Mobil

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

Re: NEU: Das NaKi-Mobil

#91 Beitrag von shalom » 11.08.2011, 05:23

[urlex=http://www.bischoff-verlag.de/public_vfb/pages/de/family/zumgeleit/2011-14-zg.html][ = > MYBISCHOFF / ZUM GELEIT AUGUST 2011 ][/urlex] hat geschrieben:

Das Licht der Welt
… Gott hat uns Gaben und Talente geschenkt. Das ist das Licht. Und nun liegt es an uns, dieses Licht leuchten zu lassen. Verbergen wir dieses Licht nicht, sondern lassen wir es leuchten und bringen wir unsere Gaben zum Einsatz… .

Ich möchte aus dem Wort vom »Licht der Welt« drei Ratschläge ableiten: Handeln wir jeden Tag voller Glauben und Vertrauen auf Gott, bleiben wir stark in der Hoffnung und üben wir Liebe.

Handeln wir im Glauben, dann wird unser Licht leuchten. In manchen Situationen müssen wir sagen: »Ich bin nicht einverstanden mit dem, was da heute geboten wird. Das widerstrebt meinem Glauben an Gott!«

[…]

[urlex=http://www.nak-berlin-brandenburg.de/index.php?id=31&tx_ttnews%5btt_news%5d=645&cHash=2dbce2d239][ = > NAK-BBB ][/urlex] hat geschrieben:
Gottesdienst mit Stammapostel Leber: Das Leben mit Gott gestalten (10.07.2011)

Stammapostel Wilhelm Leber hat die Gläubigen dazu aufgerufen, sich auf göttliche Bewährungsproben einzulassen. "Denn darum habe ich auch geschrieben, um eure Bewährung zu erkennen, ob ihr gehorsam seid in allen Stücken." (2 Kor 2,9) Aus diesem Bibeltext, den der oberste Geistliche der Neuapostolischen Kirche seiner Predigt zugrunde legte, stellte er einen einzelnen Begriff in den Mittelpunkt: Bewährung. So wie Apostel Paulus seinerzeit erkennen wollte, ob sich die Gemeinde bewähre, so "handhabt das auch unser Gott", führte Stammapostel Leber aus.

Gottesfurcht, Vertrauen, Liebe

…"Heutzutage wird unendlich viel angeboten und es ist längst nicht alles schlecht"…

Werte handhabenden Lichtkegelbrüder und Bewährungsprobende, liebe Glaubende, Hoffende und Liebende 8),

…"Heutzutage wird unendlich viel angeboten und es ist längst nicht alles schlecht"… . Die Produktpalette der Apostel wird immer bunter. Sei es beim (VFB) , im (Immobiliengeschäft) aber auch über das ureigenste Kerngeschäft der Botschafter mit dem Urkirchinstinkt wird Frappierendes berichtet (Gottesurteil).

Der designierte Stammapostel Kuhlen handelte im Glauben und ließ sein Licht leuchten. In manchen Situationen (Botschaftsstationen) musste er sagen: »Ich bin nicht einverstanden mit dem, was da heute geboten wird. Das widerstrebt meinem Glauben an Gott!«. Und dann gestalteten sowohl die Botschaftsclique und dann später das Gottesurteil mit seinen Folgedogmen das neuapostolische Glaubensleben. Das Glaubensleben mit Stammapostels gestalten ist nicht immer einfach, insbesondere wenn überlieferte Jesulehre sagt: „Barmherzigkeit will ich, keine Opfer“. Die Handhabungen heute amtierender BaVi-Apostel und deren Gelichter widerstehen diesem Glauben an Gott! Stattdessen gibt es einen Leichtglauben, dass ähnlich wie ein Apostelamtsträger es auch Gott handhabt.

Was für Serien von na-amtlichen „Bewährungsproben“ :wink: .

Zur Handhabung Lebers: So wie Stammapostel Bischoff seinerzeit erkennen wollte, ob sich die Gemeinde bewähre, so stellt sich schon die Frage, ob das heute auch unser Gott so handhabt, wie es Leber aus dem Stehgreif predigt? Na-amtliche Bewährungsproben auszulassen macht evtl. eher Sinn, als das Glaubensleben mit Stammapostels zu gestalten (Handzuhaben).

Heutzutage wird unendlich viele Glaubens- und Sonderartikel angeboten und längst sind nicht alle schlecht… .

Da haben die Gehandhabten die Handhabe der Handhabenden in der Hand :wink: .

shalom

fridolin
Beiträge: 2616
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: NEU: Das NaKi-Mobil

#92 Beitrag von fridolin » 11.08.2011, 14:24

…"Heutzutage wird unendlich viel angeboten und es ist längst nicht alles schlecht"…
Todsünden vor denen sich gefürchtet wurde, sind keine Todsünden mehr. Auf nichts kann man sich mehr verlassen, sogar NAKI Apostelworte sind nur Schall und Rauch gewesen.

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

Re: NEU: Das NaKi-Mobil

#93 Beitrag von shalom » 11.08.2011, 20:23

...Hand drauf...

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

Re: NEU: Das NaKi-Mobil

#94 Beitrag von shalom » 18.09.2011, 07:15

[urlex=http://www.nak-berlin-brandenburg.de/index.php?id=31&tx_ttnews%5btt_news%5d=651&cHash=57f5919ac1][ = > NaK-BBB exklusiv für ordinierte Mitarbeiter Gottes ][/urlex] hat geschrieben:
"Immer auf den weisen, der das Haupt ist, Christus!" (05.09.2011)

Im Rahmen des Gottesdienstes verkündete er auch neue Zahlen zum Spendenaufruf für den geplanten Kirchenneubau in Brieselang.

Bislang seien 252.000 Euro eingegangen, das entspreche etwa einem Drittel der veranschlagten Baukosten. "Ich bin sehr, sehr dankbar für diese Solidarität." Besonders beeindruckt zeigte er sich von einem damit einhergehenden Trend: Parallel zu den Spenden für Brieselang sei auch das reguläre Opferaufkommen gestiegen. In den ersten sieben Monaten des Jahres lag es um 1,7 Prozent über dem des Vorjahreszeitraums. "Das bewegt wirklich mein Herz."

Werte Wolfimobilgemachte, liebe Herzbewegte 8),

1,7% mehr Einnahmen – und das Herz des Chefs ist bewegt. Unter dem Motto: „Alles zur Ehre Gottes, keinen Anstoß erregen, jedem gefallen – Aufforderungen des Apostels Paulus, die auch Fragen aufwerfen“ hatte Nadl im Gottesdienst für Amtskörper – diesmal ohne Gehülfinnen/Konkubinen – herzbewegend über seine naktuellen Geschäftszahlen berichtet.

Doch während Nadl im Nordosten kleckert und rumeiert, zeigt sein Kollege im Südwesten wahre Größe (10mal...mehr). Das ist kein Unding. „Nachdem im Juli 2010 feierlich der erste Spatenstich für das rund 2,3 Millionen schwere Projekt auf der grünen Wiese getan wurde“, ist das Gebäude rasch fertig gestellt worden. Nach etwas mehr als einem Jahr, und damit voll im Zeitplan, präsentiert es sich als markantes Selbstbild der neuen Apostelstrategie (SÜDWEST PRESSE) .

Nachdem der Zeitplan der Botschaft ein Flop war, werden wenigstens die irdischen Zeitpläne im weltlichen Bauwesen der Apostelämter eingehalten, wenn auch die Halbwertszeiten von Gemeinden von den Aposteln besorgniserregend geschrumpft werden.

Was alles das Herz eines Gebietskirchenapostels so bewegt…. .

Allseits einen reich gesegneten (weil opferreichen) Sonntag.

shalom

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

Re: NEU: Das NaKi-Mobil

#95 Beitrag von shalom » 21.09.2011, 12:10

[urlex=http://jugend.nak-bbrb.de/index.php?id=9&tx_ttnews%5btt_news%5d=1006&cHash=2ecc1dfede][ = > NaK-BBB ][/urlex] hat geschrieben:
Genug ist genug! (20.09.2011)

Kurz, prägnant und nicht einfach zu vergessen. Diese Worte Petrus‘ an Jesus gerichtet (Matthäus 18,21) waren die Grundlage unseres Jugendgottesdienstes in Angermünde… . Der Gottesdienst hatte zum Inhalt, einander von Herzen zu vergeben und nicht dem Nächsten seine Sünden aufzurechnen, da Gott uns doch eine so große Schuld erlassen hat und immer wieder erlässt.

Werte Vergeber und Aufrechner, liebe Erlassene und Erlässer 8),

heute tönt’ s: „Genug ist genug!“ und morgen will Nadl wie gestern wieder „10…mehr!:mrgreen: .

Hat Gott auch den Schrumpfsakramentlern die Schuld erlassen und erlässt er ihnen sie auch immer wieder oder kriegen Apostel von ihrem na-amtlichen Opferkult und ihren speziellen Glaubens- und Sonderartikeln gar nie genug?

shalom

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

Re: NEU: Das NaKi-Mobil

#96 Beitrag von shalom » 24.09.2011, 07:12

[urlex=http://www.bischoff-verlag.de/public_vfb/pages/de/family/news/110923zachaeus.html][ = > MYBISCHOFF / Gebietskirche NaK-BBB ][/urlex] hat geschrieben:
Kindermusical Zachäus: Mitspieler gesucht (23. September 2011)

Berlin. Die Neuapostolische Kirche Berlin-Brandenburg sucht für ihr Kindermusical Mitspieler. Einstudiert werden soll die biblische Geschichte des Zöllners Zachäus aus Jericho, der auf einen Baum klettert, um nach Jesus Ausschau zu halten… .

Werte Mitspielersucher und Einstudierer 8),

wer erinnert sich nicht der Live-Aufführung des neuapostolischen Botschaftsmusicals mit den Hauptdarstellern und den vielen mitspielenden Komparsen. Bischoff war als Stammapostel auf einen Stammbaum geklettert, hatte Jesus quasi schon im Blickfeld und dann sagte Gott die ganze Inszenierung der Zastermänner vor biblischer Kulisse einfach ab. Ende der Vorstellung.

Am 10. November 2008 berichtet der VFB über den Zastermann Koberstein – amtierender Glaubensfinanzapostel und Opfereintreiber – der dem Heizmann eine Bühne bot (Zastermann-Musical in der Finanzmetropole) . Seitdem wird das Stück von Zastermann zu Zastermann durchgereicht.

Auch gf24 berichtete von den (Zastermännern und Zasterkindern) an den Gotteszasteropferkästen.

Während Nadl frech „10…mehr!“ will und die BaVi-Apostel momentan wie wild profanieren wünscht man sich in diesen Zeiten eine solche zachäische Haltung bei sämtlichen NaK-Chefs, deren CFO’s (Chief-Financial-Officers), deren Opferwerbefritzen („Gott sei Dank“) sowie dem Vorsitzenden des Apostelvereindachverbandes. Die Möglichkeit von "Leerverkäufen" ist nämlich nicht nur auf den Finanzsektor beschränkt, sondern auch glaubensfinanziell (NaKi-Opfer-Segen-Kult) gang und gäbe (gf24 berichtete) .

Mit einem lieben Gruß in die Zastermetropole Zürich zur heutigen Zastermannsitzung

shalom

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

Re: NEU: Das NaKi-Mobil

#97 Beitrag von shalom » 29.09.2011, 22:34

[urlex=http://jugend.nak-bbrb.de/index.php?id=9&tx_ttnews%5btt_news%5d=1010&cHash=789a04fa21][ = NaK-BBB ][/urlex] hat geschrieben:
Vorbereitung auf den Entschlafenengottesdienst im November (29.09.2011)

Ihr als die Jugend seid gebeten, am Samstag den 05.November 2011 die Feierstunde für die Amtsträger im Ruhestand zu gestalten. Dazu ist Folgendes geplant:

…Um 15:00 Uhr beginnt die Feierstunde. Jeder Ältestenbezirk erhält die Möglichkeit „seine Notrufsäule“ in 3 bis 4 Minuten vorzustellen. Es ist wünschenswert, wenn das die jugendlichen Geschwister tun könnten, die liebevoll an der jeweiligen Notrufsäule mitgearbeitet haben… .

Werte Notrufsäule und all ihr anderen Wutzen 8),

Gott sei Dank“ - „10…mehr“. Seit Nadl nakimobil ist – große Mobilmachung mit dem Wolfimobil – scheint Nadolny in den "ältesten Bezirken" seiner NaK-BBB jede Menge „Notrufsäulen“ für Gemeinden im Ruhestand zu benötigen :wink: .

shalom

Adler

Re: NEU: Das NaKi-Mobil

#98 Beitrag von Adler » 01.10.2011, 17:19

Hoffentlich braucht es, bei einem akuten Notruf, nich auch ein 0180er Nummer, wie bei der Kontaktierung der jeweiligen Gemeindevorsteher :shock: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

LG Adler

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

Re: NEU: Das NaKi-Mobil

#99 Beitrag von shalom » 03.10.2011, 15:42

[urlex=http://www.nak-berlin-brandenburg.de/index.php?id=31&no_cache=1&tx_ttnews%5btt_news%5d=663][ = > NaK –BBB ][/urlex] hat geschrieben: "Spirale nach oben" – Kirchweihe in Brandenburg an der Havel(02.10.2011)

"Eine Spirale nach oben – das ist mein Wunsch, das alles, was wir erleben auf dem Glaubensweg, was jeder so mitmacht, dazu beitragen möge, dass es nach oben geht." Im Alltag gebe es dagegen häufiger die Gefahr einer "Abwärtsspirale":

Begleitet wurde Stammapostel Leber von den Bezirksaposteln Michael Ehrich (Süddeutschland) und Bernd Koberstein (Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland) sowie den Aposteln Dieter Böttcher (Norddeutschland) und Anatoliy Budnyk (Ukraine). Die Anwesenheit der beiden Bezirksapostel begründete der Stammapostel damit, dass der Bau des neuen Kirchengebäudes auch durch die finanzielle Hilfe anderer Gebietskirchen ermöglicht worden sei.

Werte Spiralapostel, liebe Aufbauhelfer aus der Ukraine 8),

aus zwei mach eins – das neue Apostelaufeinmalkeins.

Die Story mit dem Gebabbel von der „Spirale nach oben“ – Nadl will locker noch „10…mehr“ Windungen – erinnert mich an den baumeisterlichen Turmbau zu Babel.

Neubabylonische Sprachverwirrung scheint die BaVi-Apostel-Selbstbilder befallen zu haben, denn die Abwärtsspirale (Gemeindeschließungen) geht unter ihnen munter weiter :wink: .

Anstatt der Story über die goldenen Kälber erzählen die Apostels nun die Mär vom goldenen Selber.

shalom

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

Re: NEU: Das NaKi-Mobil

#100 Beitrag von shalom » 05.10.2011, 11:35

[urlex=http://www.nak-gelsenkirchen.de/site/startseite/aktuelles/rss-called-view-details-id-735.htm][ = > Kirchenrechtlich unselsbtändiger NaK-NRW-Unterbezirk Gelsenkirchen ][/urlex] hat geschrieben:
Erntedankaktion "Eins mehr - Danke sehr!" (04.10.2011)

Am Samstag, den 1. Oktober, versammelten sich einige Jungendliche aus unserem Bezirk von 10 – 16 Uhr an den REWE Märkten in Buer und Scholven, um die Aktion „Eins mehr – Danke sehr“ zu Gunsten der Gelsenkirchener-Tafel e.V zu starten.

Werte Naktive, liebe NaktivistInnen 8),

Nadl hat seine Gebietskirche auf den Slogan „10…mehr!“ eingeschworen. Für Erntedank reichen dem NaK-NRW-Unterbezirk vor REWE schon „9 weniger“, um sich zu bedanken.

Nadls Raff-Naktion dient ja auch nicht irgend so einer Tafel, sondern läuft zugunsten der „brunchenden und tafelnden Apostel“ an den reich gedeckten Festgottesdiensttafeln… .

Bei der Anzahl der Gemeinden geht es den Bezirzaposteln zum Erntedankopferkult um "mehr durch weniger" :mrgreen: .

Wieder einige weniger – machen Apostels seliger“… .

Die Renommierprojekte der Herren Wirtschafts- und Finanzapostels fordern heute halt ihren Tribut wie schon damals die Römer und deren Zastermänner ihren Tribut gefordert hatten.

shalom

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“