Dienstzeitverlängerung für Amtsträger

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
fridolin
Beiträge: 2429
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Dienstzeitverlängerung für Amtsträger

#21 Beitrag von fridolin » 05.12.2019, 22:20

@Blackat
Ich bin da ja mal auf die tatsächliche Regelung bei den Hauptamtlichen gespannt. Wobei sich Ehrenamt natürlich als Rentner weitaus besser ausüben lässt. Das bringt mich allerdings wieder zu der Frage, wie sich, mit Blick auf diverse Ordinationen, Beruftstätigkeit und Ausübung des Apostelamts im Ehrenamt vertragen,
Wo steht das denn irgendwo geschrieben, das die Hauptamtlichen mit 65 in Ruhe gehen und dann im Ehrenamt kostenlos weitermachen, weil sie ja Rente beziehen. :D
Geh mal davon das die bis 70 mit vollen Gehalt weiter machen. Weitere 5 Jahre lang volles Gehalt, macht ein vielfaches an mehr aus, als nur Rente zu beziehen. Da würde schon ein beträchtliches Sümmchen mehr auf deren Konto fließen. :D
Die anderen Segensträger die nie was bekommen haben, machen kostenlos weiter wie sie schon von jeher gewohnt sind.
Glaubst du wirklich das die Führungsriege, auch 5 Jahre als Ehrenamtliche weiter machen. :?: Geh mal davon aus, die machen 5 Jahre Hauptamtlich weiter, plus mit ihrem Gehalt. :D
Ein Beispiel: Schneider bekommt bestimmt ein schönes fürstliches Jahresgehalt. Ich kann mir nicht vorstellen, das er nach dem 65 Lebensjahr für die nächsten weiteren Jahre auf sein schönes Gehalt verzichtet und nuuuur ehrenamtlich weiter macht. :D
Das wäre dann der Hammer, das Ereignis des Jahrhunderts. :mrgreen:

hans
Beiträge: 144
Registriert: 06.05.2010, 10:50

Erweitertes Führungszeugnis

#22 Beitrag von hans » 15.01.2020, 10:10

Auch in der Gebietskirche Berlin-Brandenburg werden ab dem Jahr 2020 von allen AT und Lehrbeauftragten erweiterte Führungszeugnisse verlangt.

Antworten

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“