NAK Süd: Früher Entschlafenengottesdienst, heute Gottesdienst zum Gedenken an Verstorbene?

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
fridolin
Beiträge: 2323
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: NAK Süd: Früher Entschlafenengottesdienst, heute Gottesdienst zum Gedenken an Verstorbene?

#21 Beitrag von fridolin » 15.07.2019, 23:42

Heinrich, dein Beitrag hat mich tief berührt.
naktalk hat zu dem Thema einen bemerkenswerten Artikel, der die von dir angesprochene Vergangenheit beleuchtet, verfasst.
Ist schon hart das alles zu lesen.
https://www.naktalk.de/nak-auftritt-voll-daneben/

Detlef
Beiträge: 4
Registriert: 20.07.2019, 17:22

Re: NAK Süd: Früher Entschlafenengottesdienst, heute Gottesdienst zum Gedenken an Verstorbene?

#22 Beitrag von Detlef » 21.07.2019, 14:52

Moin aus Dithmarschen und auch ein dickes "Dankeschön" .. habe nach dem Lesen doch einen Kloß im Hals
und muss sagen: ich habe das so schon vor ca. 20 Jahren in Berlin tatsächlich lesen dürfen/müssen, habe aber dann im Laufe der Jahre
vergessen/verdrängt. Jetzt beim Lesen ist das alles noch einmal ein bißchen intensiver und bewusster geworden und man fragt sich schon,
ob der Bez.Apostel da so "blauäugig" ins ehem. Kz gegangen ist bzw. warum er so mit der unrühmlichen NAK-Geschichte umgeht? Da es ja ein offz. "Akt"
mit offz. Charakter war kann ich mir nicht vorstellen, dass man ihn da hat im Dunkeln stehen lassen.
Ich finde schon, dass es das Wenigste ist mit der eigene (auch unrühmlichen) Geschichte so umzugehen, wie sich das für den Gebietsleiter der Kirche (ich lasse mal bewusst
den AT aus) gehört ..
Aber es gibt eben keine "Fehltritte", Morde und Kindesmißhandlungen in dem Bereich, der doch von Gott persönlich geleitet wird (Sarkasmus aus)
Detlef

Sonnenrose
Beiträge: 8
Registriert: 17.06.2019, 11:07

Re: NAK Süd: Früher Entschlafenengottesdienst, heute Gottesdienst zum Gedenken an Verstorbene?

#23 Beitrag von Sonnenrose » 21.07.2019, 18:32

Womit ich auch meine Probleme habe, ist Suizid..
war der Versuch erfolgreich, wird an der Trauerfeier nur Mist geredet nach dem Motto, jetzt können wir für ihn beten, damit er/ sie zu den Erlösten findet usw.
Aber sucht man lebend Hilfe oder war der Versuch erfolglos, wird man abgewiesen :cry:

Benutzeravatar
Heinrich
Beiträge: 967
Registriert: 03.01.2013, 11:55
Wohnort: 1.608 m über Null

Re: NAK Süd: Früher Entschlafenengottesdienst, heute Gottesdienst zum Gedenken an Verstorbene?

#24 Beitrag von Heinrich » 21.07.2019, 19:19

Was ist ein Bezirksapostel? Ein sehr gut bezahlter „Knecht“ seiner Kirche NAK, für die so ein Mensch (?) eine Lehrerausbildung oder auch eine andere Ausbildung/Bezahlung aufgab. Der Apostel hier im Süden hat jedenfalls gern vom Lehrer (A13/A14) in den Kirchendienst gewechselt. Sein leiblicher Vater war ja wohl Vorsteher in Durlach. Und so kommen die Segensgrenzen, die mich – seit Jahren in Karlsruhe – ankotzen. Hier herrscht eine Strategie der Angst vor diesem Versicherungsvertreter. Und als ich diesen Herrn Ehrich mal in der Waldstraße sah, der Depp mochte nicht reden.
Kein Vormarsch ist so schwer wie der zurück zur Vernunft.
(Bert Brecht)

holytux
Beiträge: 176
Registriert: 23.02.2010, 13:32

Re: NAK Süd: Früher Entschlafenengottesdienst, heute Gottesdienst zum Gedenken an Verstorbene?

#25 Beitrag von holytux » 21.07.2019, 20:08

@Sonnenrose,
war der Versuch erfolgreich, wird an der Trauerfeier nur Mist geredet nach dem Motto, jetzt können wir für ihn beten, damit er/ sie zu den Erlösten findet usw.
Du hast wohl einschlägige Erfahrungen gemacht, die diese pauschale Bewertung zulässt?
Es dürfte sehr schwierig sein, bei Fällen von Selbsttötung etwas "Gescheites" zur Trauerfeier kund zu tun, dass auch nur annähernd den Schmerz und die Abgründe auffangen könnte.
Ich meine allerdings, ein solcher Anlass kann und wird nie geeignet sein, Angehörige über vermeintliche Glaubenswahrheiten aufzuklären oder gar ihr Bekenntnis zu korrigieren.
Ich habe mal zu DDR-Zeiten einer Beerdigung beigewohnt, als meine ehemalige Klassenlehrerin nach schwerer Krankheit zu Grabe getragen wurde. Der Ehemann war Marxist, der Trauerredner dementsprechend gewählt. Zweimal hat der Redner explizit darauf hingewiesen, dass es nach dem Tode nichts zu erwarten gibt und hier ein endgültiger Abschied akzeptiert werden müsse. Ich wusste, dass die weinende Mutter gläubig war und habe Ihr beim Verabschieden ins Ohr flüstern können: "Und es gibt doch ein Wiedersehen!" Ihre Dankbarkeit werde ich nie vergessen.

Es mag so sein, dass bezüglich der Eschatologie im NAK-Glauben einige Merkwürdigkeiten existieren, die einer genaueren Prüfung schwerlich standhalten.
Aber - möglicherweise - des Einen Mist war auch schon des Anderen Trost. Im Übrigen ist der Umgang mit Suizid in der allgemeinen Kirchengeschichte ohnehin ein sehr betrübliches Register von Fehleinschätzungen und Unbarmherzigkeit.

FG
H
"Wenn alle Liebe Ewigkeit will - Gottes Liebe will sie nicht nur, sondern wirkt und ist sie."
Joseph Ratzinger

fridolin
Beiträge: 2323
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: NAK Süd: Früher Entschlafenengottesdienst, heute Gottesdienst zum Gedenken an Verstorbene?

#26 Beitrag von fridolin » 21.07.2019, 21:14

Es mag so sein, dass bezüglich der Eschatologie im NAK-Glauben einige Merkwürdigkeiten existieren, die einer genaueren Prüfung schwerlich standhalten.
Aber - möglicherweise - des Einen Mist war auch schon des Anderen Trost
Eine unleugbare Tatsache der anderen Mist kann anderen ein Trost sein.
Nach dem Prinzip können Menschen ticken. Wobei aber nicht übersehen werden sollte.
Mist bleibt trotzdem Mist. :D

Sonnenrose
Beiträge: 8
Registriert: 17.06.2019, 11:07

Re: NAK Süd: Früher Entschlafenengottesdienst, heute Gottesdienst zum Gedenken an Verstorbene?

#27 Beitrag von Sonnenrose » 22.07.2019, 11:53

@Holytux - ja ich habe meine Erfahrungen gemacht
1. bei mir in der Verwandtschaft hab ich zwei durch Suizid verloren - einer davon hatte sogar noch davor versucht in der NAK Hilfe zu bekommen
2. bei mir hat es nicht geklappt - kam nachdem man mich gerettet hatte in die Klinik. Dort bekam ich von der NAK keine Besuche - es hieß damals ich bräuchte auch kein Abendmahl, weil sowas nicht vergeben wird.
Ein Vorteil hatte es- ich hatte in der Klinik nichts dabei - bei mir war im Zimmer "nur" eine Bibel und eine Dame damals von einer Freikirche, sie war wegen dem gleichen wie ich dort und bekam Besuche von ihrer Gemeinde - der Besuch war sogar immer sehr nett zu mir und schloss mich mit ein - ich durfte mit reden und Fragen stellen. Das war der erste Schritt in die richtige Richtung - weg von der NAK

fridolin
Beiträge: 2323
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: NAK Süd: Früher Entschlafenengottesdienst, heute Gottesdienst zum Gedenken an Verstorbene?

#28 Beitrag von fridolin » 22.07.2019, 12:57

@Sonnenrose
2. bei mir hat es nicht geklappt - kam nachdem man mich gerettet hatte in die Klinik. Dort bekam ich von der NAK keine Besuche - es hieß damals ich bräuchte auch kein Abendmahl, weil sowas nicht vergeben wird.
Wie bescheuert ist denn diese Argumentation :D

Sonnenrose
Beiträge: 8
Registriert: 17.06.2019, 11:07

Re: NAK Süd: Früher Entschlafenengottesdienst, heute Gottesdienst zum Gedenken an Verstorbene?

#29 Beitrag von Sonnenrose » 22.07.2019, 14:47

fridolin hat geschrieben:
22.07.2019, 12:57
@Sonnenrose
2. bei mir hat es nicht geklappt - kam nachdem man mich gerettet hatte in die Klinik. Dort bekam ich von der NAK keine Besuche - es hieß damals ich bräuchte auch kein Abendmahl, weil sowas nicht vergeben wird.
Wie bescheuert ist denn diese Argumentation :D
@Fridolin - es kamen noch mehr bescheuerte Argumentationen...z. B. bräuchte man keine Therapie - man sollte egal was war einfach vergeben (tja auch wenn es um jahrelangen sexuellen Missbrauch, Schläge, Vernachlässigung usw. ging) bitte ja nicht darüber reden denn dann wäre es ja mein Problem

Benutzeravatar
Heinrich
Beiträge: 967
Registriert: 03.01.2013, 11:55
Wohnort: 1.608 m über Null

Re: NAK Süd: Früher Entschlafenengottesdienst, heute Gottesdienst zum Gedenken an Verstorbene?

#30 Beitrag von Heinrich » 22.07.2019, 17:01

Sorry werte Sonnenrose.

Jahrelangen sexuellen Missbrauch, Schläge, Vernachlässigung usw. - da muss man drüber reden, heute erst recht. Ob es die eigenen Eltern waren oder "Amtsträger"- bitte reden Sie und alle anderen Betroffenen darüber. Und zwar sofort. Warum diese meine Bitte? Als Amtsträger habe ich x-mal gemerkt, hier läuft etwas kritisch schief, aber ich konnte diese Fehlbarkeiten von allzu gläubigen Eltern und manchmal irre gewordenen NAK-Amtsträgern regeln (teilweise durch Rauswurf solcher AT's).

Gruss aus dem tiefsten Süden,
Heinrich
Kein Vormarsch ist so schwer wie der zurück zur Vernunft.
(Bert Brecht)

Antworten

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“