NAK Aachen: Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt. Und die Rolle der NAK?

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
Toleranz
Beiträge: 37
Registriert: 26.01.2019, 17:34

Re: NAK Aachen: Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt. Und die Rolle der NAK?

#91 Beitrag von Toleranz » 30.07.2019, 14:16

Um beim Thema zu bleiben: Der Sachverhalt war doch nicht lokal begrenzt, sondern kam bundesweit in die Schlagzeilen. Der Verein "LINDD" hat doch dazu Stellung genommen.
Da hat meiner Meinung nach Heinrich absolut recht. Hier wird sexueller Missbrauch in der NAK von der EZW, welche für eine kritische Beobachtung und Aufklärung über die NAK Verantwortung trägt, geduldet und hingenommen. Ein weiterer schwerer Schlag ins Gesicht der Opfer.
Ich werde mich einmal näher über die EZW informieren.

greg
Beiträge: 73
Registriert: 13.07.2018, 08:43

Re: NAK Aachen: Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt. Und die Rolle der NAK?

#92 Beitrag von greg » 30.07.2019, 15:00

Toleranz hat geschrieben:
30.07.2019, 14:16
Um beim Thema zu bleiben: Der Sachverhalt war doch nicht lokal begrenzt, sondern kam bundesweit in die Schlagzeilen. Der Verein "LINDD" hat doch dazu Stellung genommen.
Der Sachverhalt war lokal auf eine einzelne Person begrenzt. Diese Person wurde aber durch die lokalen Kirchenfunktionäre gedeckt.

Dennoch ist es ein Einzelfall. Was sollte denn in dieser Stellungnahme stehen? Mutmassungen dass es noch mehr solche Fälle gebe? Wer würde etwas davon gewinnen?

Also die Stellungnahme des EWZ ist schon in sich schlüssig und nachvollziehbar. Bitte etwas objektiver bleiben.

holytux
Beiträge: 177
Registriert: 23.02.2010, 13:32

Re: NAK Aachen: Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt. Und die Rolle der NAK?

#93 Beitrag von holytux » 30.07.2019, 15:17

Hier wird sexueller Missbrauch in der NAK von der EZW, welche für eine kritische Beobachtung und Aufklärung über die NAK Verantwortung trägt, geduldet und hingenommen.
@Toleranz
Bei allem Respekt: Hier hat ein Großvater sein Enkelkind mißbraucht! Zuhause ! In seinen 4 Wänden! Das ist die Straftat!
Das Nachfolgende sind andere Baustellen, die moralisch bewertbar, verurteilbar sein können. Aber - die NAK ist nicht der Hauptdarsteller dieses tragischen Geschehens, auch wenn sich das natürlich mancher hier wünscht.
Vernünftig, dass die EZW genügend Augenmaß aufbringt!
Zuletzt geändert von holytux am 30.07.2019, 19:29, insgesamt 1-mal geändert.
"Wenn alle Liebe Ewigkeit will - Gottes Liebe will sie nicht nur, sondern wirkt und ist sie."
Joseph Ratzinger

Toleranz
Beiträge: 37
Registriert: 26.01.2019, 17:34

Re: NAK Aachen: Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt. Und die Rolle der NAK?

#94 Beitrag von Toleranz » 30.07.2019, 15:19

"Die Stellungnahme des EZW ist schon in sich schlüssig und nachvollziehbar." ????

Also gibt es schon eine Stellungnahme der EZW?

Wenn "die NAK nicht Hauptdarsteller des tragischen Geschehens" sein soll, warum dann der Offene Brief vom Verein "LINDD" an die neuapostolische Kirchenleitung?

holytux
Beiträge: 177
Registriert: 23.02.2010, 13:32

Re: NAK Aachen: Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt. Und die Rolle der NAK?

#95 Beitrag von holytux » 30.07.2019, 17:57

Wenn "die NAK nicht Hauptdarsteller des tragischen Geschehens" sein soll, warum dann der Offene Brief vom Verein "LINDD" an die neuapostolische Kirchenleitung?
Die Frage ist völlig unsinnig. Ich habe meine Aussagen simpel und klar begründet. Die ehrlichen Absichten des privaten Vereins LINDD haben damit nicht das Geringste zu tun.
"Wenn alle Liebe Ewigkeit will - Gottes Liebe will sie nicht nur, sondern wirkt und ist sie."
Joseph Ratzinger

greg
Beiträge: 73
Registriert: 13.07.2018, 08:43

Re: NAK Aachen: Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt. Und die Rolle der NAK?

#96 Beitrag von greg » 31.07.2019, 05:42

holytux hat geschrieben:
30.07.2019, 15:17
@ToleranzBei allem Respekt: Hier hat ein Großvater sein Enkelkind mißbraucht! Zuhause ! In seinen 4 Wänden! Das ist die Straftat!
Genau, Die NAK hat die Straftat nicht gemeldet obwohl Sie Kentniss hatte davon. Das ist aber in Deutschland nicht illegal. Natürlich Moralisch und Ethisch völlig falsch, aber nicht die eigentliche Straftat.
Toleranz hat geschrieben:
30.07.2019, 15:19
Wenn "die NAK nicht Hauptdarsteller des tragischen Geschehens" sein soll, warum dann der Offene Brief vom Verein "LINDD" an die neuapostolische Kirchenleitung?
Weil wie gesagt hier eine Einzelperson eine Straftat gegen Kinder verübte und wegen dieser nun endlich Verurteilt wurde. Die NAK hat durch ihre Passivität höchstens dafür gesorgt, dass die Verurteilung verzögert wurde. Nicht mehr. Versuch doch bitte Objektiv zu bleiben. Natürlich ist Missbrauch ein heikles Thema. Aber trotzdem. Ein Schritt zurück und das ganze mit etwas Distanz betrachten.

Toleranz
Beiträge: 37
Registriert: 26.01.2019, 17:34

Re: NAK Aachen: Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt. Und die Rolle der NAK?

#97 Beitrag von Toleranz » 31.07.2019, 19:53

Vielen Dank für Eure couragierten Rückmeldungen. Was mich neben Euren Feststellungen noch interessiert, welche Vorschläge zur Prävention hättet ihr, dass sich solche Vorfälle in der NAK nicht wiederholen?

Benutzeravatar
Heinrich
Beiträge: 981
Registriert: 03.01.2013, 11:55
Wohnort: 1.608 m über Null

Re: NAK Aachen: Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt. Und die Rolle der NAK?

#98 Beitrag von Heinrich » 31.07.2019, 20:49

Vorschläge zur Prävention - ich habe da so meine Zweifel.

Seit Juli 2016 werden in der NAK Süd alle Amtsträger sowie Funktionsträgerinnen und Funktionsträger aufgefordert, einen “Verhaltenskodex zur Prävention von Grenzverletzungen, sexuellem Missbrauch und Gewalt“ zu unterschreiben. Wer diesen Kodex nicht unterschreibt, kann ab sofort kein Amtsträger oder Funktionsträger mehr sein. So der Klartext der NAK Süd und so weit jede Theorie.

Die 2016 im neuen “Verhaltenskodex” nunmehrige Aufforderung und durch Unterschrift akzeptierte Verpflichtung, unter anderem gegen diskriminierendes Verhalten fordert, in Wort und Tat aktiv Stellung zu beziehen. Gegenüber wem?

Herr Ehrich mag formal richtig liegen und mit deutschen Gesetzen konform, mehr aber auch nicht.

Nur so ein weiterer Gedanke zu diesem sehr heiklen Thema,
Heinrich
Kein Vormarsch ist so schwer wie der zurück zur Vernunft.
(Bert Brecht)

greg
Beiträge: 73
Registriert: 13.07.2018, 08:43

Re: NAK Aachen: Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt. Und die Rolle der NAK?

#99 Beitrag von greg » 01.08.2019, 05:34

Toleranz hat geschrieben:
31.07.2019, 19:53
welche Vorschläge zur Prävention hättet ihr, dass sich solche Vorfälle in der NAK nicht wiederholen?
Solange die NAK eine gewisse Anzahl Mitglieder und somit auch Amtsträger hat, ist die Frage nicht ob, sondern wann der nächste Missbrauch besteht. Der Missbrauch in diesem un Ähnlichen Fällen hat nicht direkt mit der NAK zu tun, wird durch deren Umfeld aber begünstigt. Diverse Faktoren ermöglichen es erst überhaupt, dass so ein Umfeld zum Missbrauch geschaffen wird... Nur Männliche Amtsträger, Starke Hierarchie, Veraltetes Rollenbild, Keine Gleichstellung von Frauen und Männern, Rechtsbürgerliche, Konservative Mitglieder, Strenge Glaubenslehre, etc.

All diese Punkte, die die NAK zur NAK machen, ermöglichen halt ein höheres Risiko für Missbrauch. Somit sind die Eltern jedes Kindes gefragt, halt man den NAK-Modus auszuschalten und beim Sonntagsschullehrer, Seelsorger oder Hauspriester durchwegs auch Kritisch zu sein. Nur, das ist für viele wohl schwieriger als wegzuschauen. Aber wie gesagt, das ist nicht ein exklusives Problem der NAK. Missbrauch in dieser Form kann in vielen Bereichen, Vereinen oder Organisationen auftreten.

Die NAK Führung könnte (wenn sie den wollte), die Sensibilität der Eltern verstärken. Sie könnte zb. Veranstaltungen oder Seminare wie man Missbrauch erkennt, meldet etc. für Eltern druchführen. Eine andere Möglichkeit wäre, endlich Frauen in Seelsorge tätig werden zu lassen und die Hierarchien abzubauen. Dadurch würde dem Missbrauch auch viel Grundlage entzogen. Doch Beides, und das wissen wir glaub ich alle, wird so schnell nicht passieren.

Toleranz
Beiträge: 37
Registriert: 26.01.2019, 17:34

Re: NAK Aachen: Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt. Und die Rolle der NAK?

#100 Beitrag von Toleranz » 06.08.2019, 12:08

Das sind sehr tiefgründige Überlegungen verknüpft mit konstruktiven Vorschlägen. Damit wird illusionslos Orientierung ermöglicht.
Eigentlich müsste auf den Offenen Brief des gemeinnützigen Vereins "LINDD" an den Leiter der Neuapostolischen Kirche International und den Bezirksposteln aus ihrem christlich fundierten Verantwortungsbewußtsein heraus nun langsam eine Reaktion/ Antwort / Stellungnahme erfolgen.

Antworten

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“