NAK Aachen: Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt. Und die Rolle der NAK?

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
Alter_Esel_?
Beiträge: 69
Registriert: 14.02.2016, 20:51

Re: NAK Aachen: Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt. Und die Rolle der NAK?

#101 Beitrag von Alter_Esel_? » 06.08.2019, 15:40

Toleranz hat geschrieben:
06.08.2019, 12:08

Eigentlich müsste auf den Offenen Brief des gemeinnützigen Vereins "LINDD" an den Leiter der Neuapostolischen Kirche International und den Bezirksposteln aus ihrem christlich fundierten Verantwortungsbewußtsein heraus nun langsam eine Reaktion/ Antwort / Stellungnahme erfolgen.
Kann mir definitiv nicht vorstellen, das da was von der NAKler Oberster Heeresleitung was kommt.

Wir schweigen und gehen unsern Weg 8) :lol:
...an ihren Werken werdet ihr sie erkennen!

Benutzeravatar
Heinrich
Beiträge: 981
Registriert: 03.01.2013, 11:55
Wohnort: 1.608 m über Null

Re: NAK Aachen: Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt. Und die Rolle der NAK?

#102 Beitrag von Heinrich » 06.08.2019, 17:27

Wo bitte haben der Leiter der NAKI und die Bezirkspostel ein christlich fundiertes Verantwortungsbewußtsein?

Die wissen nach meiner Erfahrung, weder was christlich ist noch wissen diese Menschen, was Verantwortungsbewusstsein bedeutet.

Diesem elitären Club geht es um Macht, sehr, sehr viel Geld und sonst leider gar nichts. Die "Kirche" ist denen so etwas von egal.

Sehr nachdenkliche Grüße,
Heinrich
Kein Vormarsch ist so schwer wie der zurück zur Vernunft.
(Bert Brecht)

Benutzeravatar
Andreas Ponto
Site Admin
Beiträge: 2027
Registriert: 18.03.2010, 17:55

Re: NAK Aachen: Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt. Und die Rolle der NAK?

#103 Beitrag von Andreas Ponto » 14.08.2019, 16:16

Vorankündigung auf nac.today: "Mit „Achtsamkeit“ gegen Übergriffe"
Das amtliche Führungszeugnis als vertrauensbildende Maßnahme: Das Konzept Achtsamkeit erläutert Bezirksapostel Michael Ehrich (Süddeutschland) vorab. Mehr über den Einsatz gegen Gewalt und sexuelle Übergriffe morgen auf nac.today.
Interessant, nachdem sich da zumindest sichtbar ja noch nicht so viel getan zu haben scheint:
2019-08-14 17_12_03-glaubenskultur Kirche will Richtlinien ueberpruefen.jpg
NAK will Richtlinien überprüfen
2019-08-14 17_12_03-glaubenskultur Kirche will Richtlinien ueberpruefen.jpg (8.81 KiB) 825 mal betrachtet

René
Beiträge: 8
Registriert: 05.06.2019, 15:20

Re: NAK Aachen: Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt. Und die Rolle der NAK?

#104 Beitrag von René » 14.08.2019, 21:20

Hallo!

"Ersttäter" wird es immer geben. Alle Ersttäter haben vor der ersten Tat immer ein weiße Weste.

Was nutzt die Forderung eines Führungszeugnisses wenn die NAK-Verantwortlichen über einen Missbrauch informiert werden aber nicht reagieren?

Hier in dem Fall war der Priester auch nachdem die NAK-Führung informiert wurde weiterhin im Amt und hatte Kontakt zu Kindern. Hätte er in dieser Zeit ein polizeiliches Führungszeugnis vorlegen müssen wäre das sicherlich einwandfrei gewesen. Hätte ein Führungszeugnis Schaden abwenden können? Schaden abwenden hätten nur die Amtsträger die Kenntnis vom Missbrauch hatten. Diese haben aber nicht reagiert.

Hier haben der damalige Bischof und der damalige Apostel schlicht und einfach versagt. Wieso kann man das nicht eingestehen? Stattdessen stellt man nun alle Amtsträger unter Generalverdacht und verlangt ein polizeiliches Führungszeugnis. Wie absurd.

Man nutzt sogar noch den von VW im Zuge des Diesel-Skandales kreierten Begriff "vertrauensbildende Maßnahme". Alberner gehts kaum.

Welche Vorgaben sind beschlossen worden wie Amtsträger die über Missbrauch informiert werden zu handeln haben? Gibt es darüber Infos?

Sinnvoll wäre zukünftig nicht ein Führungszeugnis für Amtsträger sondern eher ein Eignungszeugnis für Führungskräfte. ;)


Gruß,
René

Benutzeravatar
Andreas Ponto
Site Admin
Beiträge: 2027
Registriert: 18.03.2010, 17:55

Re: NAK Aachen: Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt. Und die Rolle der NAK?

#105 Beitrag von Andreas Ponto » 15.08.2019, 19:20

Nun ist der ausführliche Artikel über die Maßnahmen der NAK Süd auf nac.today zu lesen: Gegen Gewalt und sexuelle Übergriffe.
Es ist ein gesellschaftliches Thema, das auch vor den Kirchen nicht Halt macht. Doch jeder soll wissen: Die Neuapostolische Kirche verurteilt Gewalt und sexuelle Übergriffe aufs Schärfste. Sie verletzen die Persönlichkeit und die Würde des Menschen.
Es wird auf die Seite Kindern und Jugendlichen auf Dauer Sicherheit geben verwiesen.
Dieser Artikel hält auch einen Verhaltenscodex als Download bereit, den die betroffenen Lehrkräfte unterschreiben müssen: Verhaltenscodex.pdf (PDF-Download)

Weiter ist hier die Seite eines Gremiums im Fall sexueller Übergriffe.
Dem „Gremium im Fall sexueller Übergriffe“ gehören in der Gebietskirche Süddeutschland Apostel Jürgen Loy, die Ärztin Dr. med. Bärbel Wolff, der Diplom-Psychologe Marcus Lösch und der Jurist Mathias Raith an.
Auch wird auf verschiedene externe, professionelle Anlaufstellen hingewiesen.

Alter_Esel_?
Beiträge: 69
Registriert: 14.02.2016, 20:51

Re: NAK Aachen: Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt. Und die Rolle der NAK?

#106 Beitrag von Alter_Esel_? » 16.08.2019, 11:47

Die sexuellen Übergriffe sind ja schon schlimm genug - und die Reaktionen darauf, gerade die der NAK, bei diesen habe ich oft den Eindruck von blindem Aktionismus.

Was aber weit viel schlimmer ist, meiner Meinung und meinen Erfahrungen nach - der geistliche Missbrauch.

Die Aktionen und Reaktionen da drauf sind mehr wie dürftig, vor allem weil nicht faß- und greifbar.

Die Rolle der NAK - ja, das ist immer noch die Frage, hier und überhaupt.

Hier und da ein großer Aufschrei - und sonst?
...an ihren Werken werdet ihr sie erkennen!

René
Beiträge: 8
Registriert: 05.06.2019, 15:20

Re: NAK Aachen: Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt. Und die Rolle der NAK?

#107 Beitrag von René » 16.08.2019, 15:03

Hallo!

Wer gute Nerven hat kann sich die aktuelle,abschließende Stellungnahme der NAK dazu durchlesen:

https://www.nak-aachen.de/db/7749429/St ... eschlossen

Viele Grüße,
René

holytux
Beiträge: 177
Registriert: 23.02.2010, 13:32

Re: NAK Aachen: Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt. Und die Rolle der NAK?

#108 Beitrag von holytux » 16.08.2019, 16:34

Der Kindesmissbrauch wurde von den Eltern Anfang März 2003 festgestellt und der Gemeindeleitung mitgeteilt.
...im Dezember 2005 die vorzeitige Ruhesetzung von Heinz-Günter K., die der Bezirksvorsteher am 18. Dezember 2005 in der Gemeinde unter Hinweis auf gesundheitliche Gründe durchführte.
In den Folgejahren wurde Heinz-Günter K. in Unkenntnis der tatsächlichen Gründe für den vorzeitigen Ruhestand noch aushilfsweise zur Durchführung einzelner Unterrichtsstunden im Religionsunterricht auf Gemeindeebene eingesetzt.
Finde den Fehler... :mrgreen:
"Wenn alle Liebe Ewigkeit will - Gottes Liebe will sie nicht nur, sondern wirkt und ist sie."
Joseph Ratzinger

fridolin
Beiträge: 2334
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: NAK Aachen: Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt. Und die Rolle der NAK?

#109 Beitrag von fridolin » 16.08.2019, 17:04

@holytux
In den Folgejahren wurde Heinz-Günter K. in Unkenntnis der tatsächlichen Gründe für den vorzeitigen Ruhestand noch aushilfsweise zur Durchführung einzelner Unterrichtsstunden im Religionsunterricht auf Gemeindeebene eingesetzt.
In Unkenntnis der tatsächlichen Gründe.
Wusste der Vorsteher vielleicht gar nicht weshalb sein Priester vorzeitig in Ruhe gesetzt wurde? Wurde der erst gar nicht informiert. :D


Antworten

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“