NAK Aachen: Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt. Und die Rolle der NAK?

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Loreley 61
Beiträge: 1020
Registriert: 26.10.2007, 17:28
Kontaktdaten:

Re: NAK Aachen: Priester i.R. wegen sexuellen Missbrauchs angeklagt

#31 Beitrag von Loreley 61 » 11.06.2019, 14:05

Es geht doch sogar um ein erweitertes Führungszeugnis. Und das ist so, wie sich Ehrich das vorstellt, nicht rechtmäßig.

Um auf den Aachener Fall zurückzukommen: Gilt eigentlich immer noch, dass AT von Gott erwählt werden? Bei nak.org lese ich:
Die Ausersehung zum Amt liegt grundsätzlich nicht im menschlichen, sondern im göttlichen Willen begründet. Es ist Aufgabe des Apostels, den göttlichen Willen zu erkennen und demgemäß zu handeln.
Was denkt sich der NAK-Gott eigentlich dabei einen Kinderschänder als AT zu verpflichten??? Gott wollte also, das besagter Priester ein Amt erhält und auch für Kinder zuständig ist. Dazu hat er ihn ausersehen........Vielleicht braucht der NAK-Gott eine Brille, bezw. Nachhilfe in Sachen Anstand und Moral?

Fragende Grüße - Lory
Unsere Gedanken und Gefühle werden durch unsere Überzeugungen geformt.
Was du tief in dir und oft unbewusst denkst, das zeigt die größte Wirkung in deinem Leben.
Brauche nichts ... wünsche alles ... und wähle, was sich zeigt!
______
Namaste

Benutzeravatar
Loreley 61
Beiträge: 1020
Registriert: 26.10.2007, 17:28
Kontaktdaten:

Re: NAK Aachen: Priester i.R. wegen sexuellen Missbrauchs angeklagt

#32 Beitrag von Loreley 61 » 11.06.2019, 14:19

und was ich auch nicht verstehe:

Angenommen ein sogenanntes Führungszeugnis enthält Einträge über Straftaten einer Person im sexuellen Bereich. Nun hat der NAK-Gott diese Person aber als AT ausersehen, erwählt oder wie auch immer.....was macht Ehrich denn dann? Setzt Ehrich sich bei Gott durch und sagt ihm, dass Personalentscheidungen in seiner Hand liegen, oder hört er auf Gottes Willen?
Unsere Gedanken und Gefühle werden durch unsere Überzeugungen geformt.
Was du tief in dir und oft unbewusst denkst, das zeigt die größte Wirkung in deinem Leben.
Brauche nichts ... wünsche alles ... und wähle, was sich zeigt!
______
Namaste

Benutzeravatar
Heinrich
Beiträge: 981
Registriert: 03.01.2013, 11:55
Wohnort: 1.608 m über Null

Re: NAK Aachen: Priester i.R. wegen sexuellen Missbrauchs angeklagt

#33 Beitrag von Heinrich » 11.06.2019, 15:52

Nein, auf Gottes Willen hört dieser Milliardär (Ehrich) dank seiner teilweise weder steuerlich noch sonst finanziell nicht nachvollziehbaren Stiftungen nicht!

Herr Michael Ehrich ist das beste Beispiel innerhalb der Neuapostolischen Kirche, wie man es NICHT macht.

Ein sogenanntes Führungszeugnis enthält Einträge über Straftaten einer Person - also warum nicht auch von Herrn Michael Ehrich bitte?

Sorry, Heinrich
Kein Vormarsch ist so schwer wie der zurück zur Vernunft.
(Bert Brecht)

Benutzeravatar
Andreas Ponto
Site Admin
Beiträge: 2026
Registriert: 18.03.2010, 17:55

NAK Aachen: Ex-Priester i.R. wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt

#34 Beitrag von Andreas Ponto » 14.06.2019, 11:58

Hellweger Anzeiger - Enkeltöchter missbraucht: Ex-Laienpriester verurteilt

Aachener Zeitung: Urteil -Ex-Laienprediger verging sich an seinen Enkelinnen
... Die NAK habe der Familie sehr nahegelegt, keine Anzeige zu erstatten, sagte die Mutter aus. Die oberste Kirchenleitung habe im Gegenzug spirituelle Dankbarkeit in Aussicht gestellt. Das war 2003. „Frühzeitig waren die Eltern und die Kirche über den Missbrauch informiert, aber ihnen ging es damals nicht um den Schutz der Kinder, sondern das Ansehen der Neuapostolischen Kirche“, sagt Böhme. Anzeige wurde nicht erstattet. „Stattdessen wurde gebetet.“ ...
... Warum niemand Anzeige erstattet hat? „Das kann man nur verstehen, wenn man in der neuapostolischen Kirche großgeworden ist“, sagt Franz-Christian Schlangen. „Die Mitglieder werden von klein an manipuliert. Der Laienprediger ist ein kleiner Herrgott, gegen den man sich nicht stellen darf,“ sagt Schlangen. ...
...Der Sprecher der NAK, Frank Schuldt, ... weist die Schuld von der Kirche von sich. Die Betroffenen hätten damals entschieden, nicht juristisch zu reagieren, den Wunsch habe die Kirchenleitung respektiert ...
wz.de - Beten statt Helfen: Haftstrafe für früheren Laienpriester
welt.de - Beten statt Helfen: Haftstrafe für früheren Laienpriester
t-online.de - Beten statt Helfen: Haftstrafe für früheren Laienpriester
focus - Beten statt Helfen: Haftstrafe für früheren Laienpriester
... Gewusst habe davon der Kindsvater, der bei der Polizei arbeitete, der Onkel, ein angehender Arzt, und die neuapostolische Kirche. „Es passierte nichts, weil es dem Ansehen schaden würde. Stattdessen wurde gebetet“, sagte die Vorsitzende Richterin Regina Böhme. Die Kirche habe gesagt, man werde für die Kinder beten, es werde nicht zum Schaden der Kinder sein. ...
Das Urteil ist gesprochen - Revision noch möglich.

Die Richterin hält demnach fest, dass das gesamte Umfeld inklusive der NAK zugesehen und um des Rufs der Kirche Willen (und wohl auch des der Familie) geschwiegen hat.

Toleranz
Beiträge: 37
Registriert: 26.01.2019, 17:34

Re: NAK Aachen: Ex-Priester / Laienprediger wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt

#35 Beitrag von Toleranz » 14.06.2019, 16:40

Das Fazit, dass der NAK ihr Ansehen wichtiger ist als der Schutz von Kindern ist natürlich mehr als niederschmetternd.

Benutzeravatar
Loreley 61
Beiträge: 1020
Registriert: 26.10.2007, 17:28
Kontaktdaten:

Re: NAK Aachen: Ex-Priester / Laienprediger wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt

#36 Beitrag von Loreley 61 » 15.06.2019, 07:26

Ich denke mal, hier wird deutlich, dass die diversen Medien und auch die Richter deutlich werden liessen, dass die NAK da unredlich oder unmoralisch gehandelt hat. Man schenkt Frank Schuldt wohl keinen Glauben. Richtig so und die negative Berichterstattung wird die NAK sehr ärgern.... :D
Unsere Gedanken und Gefühle werden durch unsere Überzeugungen geformt.
Was du tief in dir und oft unbewusst denkst, das zeigt die größte Wirkung in deinem Leben.
Brauche nichts ... wünsche alles ... und wähle, was sich zeigt!
______
Namaste

Schwäble
Beiträge: 153
Registriert: 19.08.2013, 18:16

Re: NAK Aachen: Ex-Priester / Laienprediger wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt

#37 Beitrag von Schwäble » 15.06.2019, 08:24

Das darf ruhig an die Öffentlichkeit
Als ich klein war, gab es im Familien/ Freundeskreis einen entsprechenden Vorfall - auch da wurden meine Eltern zum "Stillesein" genötigt.
Aus den bekannten Gründen. Obwohl mein Vater schon von Berufs wegen das hätte zur Anzeige bringen sollen.

Dass das auch heute noch so gehandhabt wird, ist mir unbegreiflich.

Gruß vom Schwäble

Benutzeravatar
Loreley 61
Beiträge: 1020
Registriert: 26.10.2007, 17:28
Kontaktdaten:

Re: NAK Aachen: Ex-Priester / Laienprediger wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt

#38 Beitrag von Loreley 61 » 15.06.2019, 09:18

ich habe mal nachgerechnet: Der Täter war zum Zeitpunkt der Taten etwa 59 Jahre alt. Kann es sein, dass pädophile Neigungen erst so spät zum "Ausbruch" kommen? Es wäre interessant zu wissen, ob die jetzt bestraften Taten die ersten und einzigsten waren. Oder sind da schon andere Vorfälle gewesen, wo bis heute drüber geschwiegen wird? Man kann nur hoffen, dass sich mögliche andere Opfer noch melden werden.
Unsere Gedanken und Gefühle werden durch unsere Überzeugungen geformt.
Was du tief in dir und oft unbewusst denkst, das zeigt die größte Wirkung in deinem Leben.
Brauche nichts ... wünsche alles ... und wähle, was sich zeigt!
______
Namaste

Benutzeravatar
Andreas Ponto
Site Admin
Beiträge: 2026
Registriert: 18.03.2010, 17:55

NAK Aachen: Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt - Glaubwürdigkeit des NAK-Sprechers schwer erschüttert

#39 Beitrag von Andreas Ponto » 15.06.2019, 14:18

Nachfolgend der Link zum Kommentar von Herrn Schlangen auf Canities-News:
3,5 Jahre Haft für den Kinderschänder Glaubwürdigkeit des NAK-Sprechers schwer erschüttert
.

Schlussendlich ist es ihm, dem ach so verteufelten Kritiker, zu verdanken, dass das scheussliche Gesicht von Indoktrination und geistlichem Missbrauch in der und durch die NAK, das entgegen aller Beteuerungen und ACK-Gutmeinung auch heute noch präsent, lebendig und hoch-aktuell ist, öffentlich geworden ist. Die NAK-Doktrin wurde und wird mit der Muttermilch verinnerlicht, kompromisslos eingefordert und gelebt.

Ein bei der Polizei arbeitender Vater ist auf Grund der erfahrenen Indoktrination nicht in der Lage sich gegen die NAK und vor seine Kinder zu stellen.
Ein angehender Arzt und Onkel schafft es nicht für seine Nichten einzustehen.
Den sogenannten Seelsorgern der NAK ist der eigene Ruf und der der Organisation wichtiger als das grausame Märthyrium der im Rahmen der religiösen Erziehung, Seelsorge und Betreuung der NAK überlassenen Schutzbefohlenen.

Gebet und Seelsorge verkommt zu blankem Hohn und Frevel. Fürsprache zur billigen und abstoßenden Beruhigunspille und Vertröstung auf nebulöse Hilfe eines aus der Welt verbannten, unkonkreten Gottesabbildes.

Lediglich die Mutter hält es nicht mehr aus und schafft es nach Jahren der Marder endlich in einem NAK-kritischen Forum stumm um Hilfe zu bitten und ihrer Verzweiflung Raum zu geben.
Endlich geschafft!

Und als ob das nicht schon genug wäre. Als durch Herrn Schlangens Initiative und Anzeige nach Jahren alles öffentlich wird - seitens NAK keine Einsicht, kein Bedauern über das eigene Fehlverhalten, keine Reue, kein "Wir prüfen unser Verhalten", geschweige denn eine Bitte um Entschuldigung. Nein, die Eltern werden vom Sprecher der NAK, Herrn Frank Schuldt auch da noch als die Verantwortlichen und die entscheidenden Akteure dargestellt.

Nun immerhin scheint Bewegung in die Gedankengänge der NAK-Oberen gekommen zu sein. Die Stellungnahme der NAK ist auf Grund des Urteilsspruches Stand heute 15.06.2019 modifiziert: Stellungnahme zum Missbrauchsfall: Urteilsbegründung wird ausgewertet.

Und liebe NAK, die ursprüngliche Stellungnahme wurde von Ihnen durch die neue Version teilweise überschrieben/ergänzt/umbenannt, aber sie ist weiterhin im Original verfügbar: Stellungnahme zum Missbrauchsfall: „Innerhalb weniger Tage gehandelt“.

Wolf
Beiträge: 83
Registriert: 03.12.2017, 19:30

Re: NAK Aachen: Ex-Priester / Laienprediger wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt

#40 Beitrag von Wolf » 15.06.2019, 14:31

Gefunden bei D. Streich aus einer GD Mitschrift
Vergebung / Ohne Vergebung werden die Opfer zu Sündern

26.02.2017 Durban/ Südafrika: (…) Ihr versteht dieses Bild der Narbe. Man muss mit den Konsequenzen leben – in der Familie, im irdischen Leben. Wenn man etwas getan hat, Gott kann vergeben und man ist aus geistlicher Sicht errettet, allerdings bleibt eine Narbe.

Nun könnte es vielleicht sein, dass wir immer wieder auf einen Sünder zugehen und ihm sagen, dass er etwas falsch gemacht hat. Immer wieder in die Wunde drücken. Das verletzt ihn und das tut ihm weh. Seine Erlösung ist schon gar nicht mehr in Gefahr, weil Gott ihm bereits vergeben hat, aber wir verursachen ihm Schmerzen, weil wir immer wieder die alte Geschichte hoch holen. Etwas was Gott schon vor langer Zeit vergeben hat. Der Sünder leidet, aber nicht wegen Gott, sondern wegen uns. (…) Es ist nicht unsere Aufgabe auf die Narbe der Sünde zu zeigen, oder darauf zu drücken, dass der Sünder leidet. Sonst werden wir zu Sündern und nicht mehr der andere. Dann werden wir zu Sündern aus Mangel an Nächstenliebe.

Gott vergibt also dem Täter (Sünder), kann das Opfer das nicht hat es doppelten Schaden.
Mir graut vor solcher Anmaßung.

Antworten

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“