Steht die NAK / NAC Sambia, Malawi, Simbabwe wegen Bezirksapostelwechsel von Ndandula auf Nachfolger Soko vor Krise?

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
Ernsthaft
Beiträge: 19
Registriert: 18.06.2018, 18:25

Re: Steht die NAK / NAC Sambia, Malawi, Simbabwe wegen Bezirksapostelwechsel von Ndandula auf Nachfolger Soko vor Krise?

#31 Beitrag von Ernsthaft » 20.05.2019, 13:41

Ja ja, wie immer: Ignorieren, dementieren und vor allem Schweigen!! So läuft es seit eh und jeh und besonders seit dem 6.7.1960 bei Ungereimtheiten. Das hat sich scheinbar (leider) bewährt.
Nur dass heute viele der treu Nachfolgenden die modernen Informationsmöglichkeiten nutzen und sich nicht mehr dumm halten lassen und sich ihre Gedanken machen und das Vertrauen in die so oft beschworene "Göttliche Führung" verlieren.

fridolin
Beiträge: 2245
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Steht die NAK / NAC Sambia, Malawi, Simbabwe wegen Bezirksapostelwechsel von Ndandula auf Nachfolger Soko vor Krise?

#32 Beitrag von fridolin » 20.05.2019, 13:48

@Blackcat
Laut glaubenskultur.de wurde die ganze Geschichte seitens NAKI übrigens dementiert. Die Vorwürfe seien falsch, Stammapostel Schneider kenne die Situation.
Dementieren, ignorieren, Schweigen und aussitzen kennen wir doch alle. :D
Und was mit den Eiern, Tomaten und Steine die angeblich im Bezirksapostel Gottesdienst vor einigen Tagen geworfen wurden, davon erwähnt Johanning nix.
Wohl nicht erwähnenswert, weil vielleicht auch alles gelogen.

Nur das Schneider die Situation im Land genau kennt und Vorwürfe im Zusammenhang mit dem geplanten Führungswechsel falsch sind.

Also, ab sofort hat jetzt wieder Friede, Freude, Eierkuchen zu herrschen. Ich würde mich nicht wundern, wenn nun vielleicht eine Gegendarstellung aus Afrika kommt, mit vielleicht stichfesten Beweisen.
Dann kann Schneider in Rente gehen, denn aus der Nummer käme er dann jetzt nicht mehr raus. Das Thema ist mit Sicherheit noch nicht vom Tisch gefegt worden. :D

Also erst mal ganz ruhig bleiben weiter Tee trinken und abwarten, was noch kommt.
Der ganze Erdkreis ist miteinander vernetzt. Wir werden erfahren wie es in Afrika
weiter geht und die dort erfahren, was hier dementiert wird.
Die Vernetzung macht es möglich. Wird garantiert noch spannend werden. :D

Benutzeravatar
Heinrich
Beiträge: 922
Registriert: 03.01.2013, 11:55
Wohnort: 1.608 m über Null

Re: Steht die NAK / NAC Sambia, Malawi, Simbabwe wegen Bezirksapostelwechsel von Ndandula auf Nachfolger Soko vor Krise?

#33 Beitrag von Heinrich » 20.05.2019, 14:54

....mit vielleicht stichfesten Beweisen....
Nun ja, das klingt gut, so ein stichfestes Bowie-Knife (
) kann ja viel bewirken.


Stirnrunzelnde Grüss nach Afrika, macht doch bitte endlich eure eigene NAC Africa auf - es sind doch dort viel, viel mehr neuapostolischen Christinnen und Christen als z.B. in Europa.


Lasst die NAK Europe endlich den Bach runter gehen! Hier in good old Europe bewegt sich doch nichts mehr, es geht doch nur noch um sehr wohl bezahlte Posten in der NAK Zürich und sonst wo.

Grummelnde und wartende Grüße,
Heinrich
Zuletzt geändert von Heinrich am 20.05.2019, 15:05, insgesamt 1-mal geändert.
Kein Vormarsch ist so schwer wie der zurück zur Vernunft.
(Bert Brecht)

fridolin
Beiträge: 2245
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Steht die NAK / NAC Sambia, Malawi, Simbabwe wegen Bezirksapostelwechsel von Ndandula auf Nachfolger Soko vor Krise?

#34 Beitrag von fridolin » 20.05.2019, 15:01

Stirnrunzelnde Grüss nach Afrika, macht doch bitte eure eigene NAC Africa auf und lasst die NAK Europe endlich den Bach runter gehen, bitte!
Nicht nur Stirnrunzeln, sondern auf die Gebetsknie. Vielleicht hilft noch mancher mit im Gebetsarbeitskreis.

Heinrich, als ehemaliger Bezirksältester weißt du ja, gelegentlich werden
Gebete gehört und erhört, trotz Dauerregen :D

Benutzeravatar
Heinrich
Beiträge: 922
Registriert: 03.01.2013, 11:55
Wohnort: 1.608 m über Null

Re: Steht die NAK / NAC Sambia, Malawi, Simbabwe wegen Bezirksapostelwechsel von Ndandula auf Nachfolger Soko vor Krise?

#35 Beitrag von Heinrich » 20.05.2019, 15:13

@Fridolin

Ja, ich kenne sämtliche "Amter der NAK" - vom Unterdiakon, Diakon, Priester, Bezirksevangelist bis zum BÄ. Aber es ist aus meiner heutigen Sicht totaler Humbug, Ihrerseits zu meinen, man könnte auf die "Gebetsknie" gehen und etwas dadurch forcieren oder gar erreichen.

Gruss aus dem tiefsten Süden,
Heinrich
Kein Vormarsch ist so schwer wie der zurück zur Vernunft.
(Bert Brecht)

fridolin
Beiträge: 2245
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Steht die NAK / NAC Sambia, Malawi, Simbabwe wegen Bezirksapostelwechsel von Ndandula auf Nachfolger Soko vor Krise?

#36 Beitrag von fridolin » 20.05.2019, 15:18

Ike habe doch nur Spaß gemacht, haste den nicht verstanden. Dein Wunsch an die Afrikaner kann ich nachvollziehen.
Alles wieder nun klar. Alle Unklarheiten beseitigt :?:

Dein Amt war nicht gerade das niedrigste. Hast du in deiner aktiven Amtszeit niemals jemanden der mit Sorgen zu dir kam, geraten auf die "Gebetsknie zu gehen", oder bist du niemals mit einigen von den Sorgenbehafteten zusammen auf die "Gebetsknie" gegangen.

Lieber Heinrich, lassen Sie uns wieder zurück zum eigentlichen Thema der Überschrift gehen.
Das ist wichtiger als ein bisschen unwichtiger Spaß von "Gebetsknien" und wahrscheinlich auch viel interessanter für die heutige, jetzige Situation der NAK. :D

Benutzeravatar
Heidewolf
Beiträge: 1027
Registriert: 03.03.2009, 11:24
Wohnort: Zum Glück wieder auf der Suche.

Re: Steht die NAK / NAC Sambia, Malawi, Simbabwe wegen Bezirksapostelwechsel von Ndandula auf Nachfolger Soko vor Krise?

#37 Beitrag von Heidewolf » 21.05.2019, 11:21

Jetzt zeigt sich, was für ein fragiles Machgebilde die NAK IST und WAR.
Geschichte wird nicht aufgearbeitet.
Machtstrukturen sind das goldene Kalb.
Siehe die Mauscheleien in der Bischof-Familie.
Und bei Rockenfelder.
Die Nachfolgeregelungen bei Kühnle, Saur, im Norden (Schumacher, Pos, Schuhmacher, Krause).
Ständige Unruhen in Holland, Spaltungen.

Die Ursache sehe ich, ohne dass ich fundamentalistische Regeln einfordere, im mangelhaften Glauben an Gott und Jesus Christus.

Die Ich-Bezogenheit der Apostel und ihrer Führer ist doch offensichtlich. Da hat die ALLEINIGE Ehre für Gott und Jesus Christus nur wenig Platz. Siehe auch die Lehre vom Neuen Licht und Ähnliches.

Diese Einstellung wird auch, gerade in Zeiten der Aufklärung durchs Internet, der Sargnagel der NAK sein.
Das sind die Weisen,
Die durch Irrtum zur Wahrheit reisen.
Die bei dem Irrtum verharren,
Das sind die Narren.

Friedrich Rückert

fridolin
Beiträge: 2245
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Steht die NAK / NAC Sambia, Malawi, Simbabwe wegen Bezirksapostelwechsel von Ndandula auf Nachfolger Soko vor Krise?

#38 Beitrag von fridolin » 21.05.2019, 11:33

@Heidewolf
Die Ich-Bezogenheit der Apostel und ihrer Führer ist doch offensichtlich. Da hat die ALLEINIGE Ehre für Gott und Jesus Christus nur wenig Platz. Siehe auch die Lehre vom Neuen Licht und Ähnliches.

Diese Einstellung wird auch, gerade in Zeiten der Aufklärung durchs Internet, der Sargnagel der NAK sein.
Die Lehre vom neuem Licht. Eine neue Lehre geschaffen von Stammapostel Krebs. Der Gründervater der heutigen NAK. Aus heutiger Sicht gesehen hat der Vater komisches Zeugs gepredigt. :D
Die Ergebnisse seiner Predigtergüsse war eine tragische Spaltung.

Benutzeravatar
Heidewolf
Beiträge: 1027
Registriert: 03.03.2009, 11:24
Wohnort: Zum Glück wieder auf der Suche.

Re: Steht die NAK / NAC Sambia, Malawi, Simbabwe wegen Bezirksapostelwechsel von Ndandula auf Nachfolger Soko vor Krise?

#39 Beitrag von Heidewolf » 21.05.2019, 11:43

Und, die auffällige Nähe zu totalitären Regimen und Machthabern in Afrika, im Dritten Reich, in der DDR und auch die Liebe zum detschen Kaiserreich gehören mit zur Tradition.
Das sind die Weisen,
Die durch Irrtum zur Wahrheit reisen.
Die bei dem Irrtum verharren,
Das sind die Narren.

Friedrich Rückert

Benutzeravatar
Heidewolf
Beiträge: 1027
Registriert: 03.03.2009, 11:24
Wohnort: Zum Glück wieder auf der Suche.

Re: Steht die NAK / NAC Sambia, Malawi, Simbabwe wegen Bezirksapostelwechsel von Ndandula auf Nachfolger Soko vor Krise?

#40 Beitrag von Heidewolf » 21.05.2019, 11:45

Fridolin, es war nicht nur komisch. Sondern es war der verhängnisvolle Start, weg von der kollegialen Einheit, wie Jesus sie seinen Jüngern verordnet hat. Hin zu einer hierachischen Struktur.
Das sind die Weisen,
Die durch Irrtum zur Wahrheit reisen.
Die bei dem Irrtum verharren,
Das sind die Narren.

Friedrich Rückert

Antworten

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“