NAK Stammapostel - er versieht den Petrusdienst

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Heinrich
Beiträge: 981
Registriert: 03.01.2013, 11:55
Wohnort: 1.608 m über Null

NAK Stammapostel - er versieht den Petrusdienst

#1 Beitrag von Heinrich » 24.04.2019, 14:52

Bei allen Diskussionen um Petrusamt und Petrusdienst geht es um die Integrität des Christusbekenntnisses in der Nachfolge Jesu. Simon ist „Petrus“ nur im Rahmen des Zwölferkreises und der Jünger-Gemeinde. Offenbarung und Seligpreisung heben Petrus nicht aus dem Kreis der Jünger heraus, sondern markieren seinen Ort innerhalb der Nachfolgegemeinschaft. Es heißt aber auch: Vollmacht und Liebe, Kirchenrecht und Gnade sind zwar oft faktisch Gegensätze, aber nicht prinzipiell schlecht.

Das Felsenwort bewirkt, was es besagt? Petrus war der berufene Sprecher des Jüngerglaubens, und der von Jesus erste abhängige Lehrer der Kirche aus dem Kreis der Jünger. Seine Nähe zu Jesus, seine bewährten Jüngerschaft, die sich im Bekennen manifestiert, das ist das Thema heute.

Und jetzt erkläre mir bitte einmal die Aussage auf NAK-Süd – siehe Titel dieses Beitrags. Stammapostel Jean-Luc Schneider - als der Petrusmensch?

Ich glaube das nicht. Dieser Elsässer muss dank Herren wie Storck und Ehrich um sein Überleben kämpfen.Aus meiner Sicht wäre es am besten, wenn JLS einfach sagen würde, macht doch eure Immobilienfirmen allein und lasst mich aussen vor, endlich in Ruhe. Macht bitte, was ihr eh schon seit Jahrzenten vorhabt. Und ich, Jean Luc Schneider, bin es leid, eure bezahlte Marionette zu sein und gehe. Akzeptiert das bitte!

Zugegeben, eine Utopie - aber so falsch ist die gar nicht oder?
Denkt sich mal wieder Heinrich
Zuletzt geändert von Andreas Ponto am 01.05.2019, 10:50, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: "NAK" im Titel nachgetragen
Kein Vormarsch ist so schwer wie der zurück zur Vernunft.
(Bert Brecht)

fridolin
Beiträge: 2334
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Stammapostel - er versieht den Petrusdienst

#2 Beitrag von fridolin » 24.04.2019, 15:42

Und jetzt erkläre mir bitte einmal die Aussage auf NAK-Süd – siehe Titel dieses Beitrags. Stammapostel Jean-Luc Schneider - als der Petrusmensch?
Neues von Petrus. Der Papst in Rom ist doch Petrusnachfolger
und wohnhaft im Vatikan und das schon seit hunderten von Jahren. :D
Will Schneider ihm den Titel klauen. :D

naktalk hat schon 2015 zum Thema Stammapostel und Petrusamt einen Beitrag geschrieben.
https://www.naktalk.de/stammapostel/

Benutzeravatar
Heinrich
Beiträge: 981
Registriert: 03.01.2013, 11:55
Wohnort: 1.608 m über Null

Re: Stammapostel - er versieht den Petrusdienst

#3 Beitrag von Heinrich » 24.04.2019, 18:14

Es mag sein, dass die Immobilienfirma NAK Süd nebst angeschlossenen Predigtversammlungen (von Kirche ist ja keine Rede mehr) Sonntags und Mittwochs/Donnerstags Herrn JLS als "Petrus" sieht.

Hier müsste mal ein neuer Jesus her, der die Kirchenverwaltungen aufräumt, alles rauswirft - so wie es ja wohl Jesus seinerzeit gemacht hat.

Schluss mit dem ganzen Gehabe - aus. Und danach ein echter Neuanfang mit Christinnen und Christen, die sich nichts mehr von mehr als fürstlich entlohnten Bischöfen und Aposteln sagen lassen.

Streicht diesen Leuten ihr NAK-Gehalt - diese Menschen sollen wie jede/jeder von uns endlich arbeiten gehen. Und sich nicht auf dem Vermögen der "NAK" ausruhen. Liebe Leute, ich war selbst ehrenamtlich (also ohne jede Bezahlung) im Amt - bis in der mittleren Ebene (BÄ).

Ich habe seinerzeit geglaubt, das das, was ich mache, okay ist (inklusive der nicht geringen finanziellen Aufwendungen meinerseits über Jahre hinweg).

Und nach diversen Disputen mit Herrn Saur kam das Ende als AT. Aus heutiger Sicht muss ich diesem Verstorbenen dankbar sein.

Und der Makler Ehrich - sagen wir es mal so: Er kann wohl nicht anders. Schade für ihn.

Grummel, grummel, grummel,
Heinrich
Kein Vormarsch ist so schwer wie der zurück zur Vernunft.
(Bert Brecht)

Wolf
Beiträge: 83
Registriert: 03.12.2017, 19:30

Re: Stammapostel - er versieht den Petrusdienst

#4 Beitrag von Wolf » 24.04.2019, 20:02

Wenn man sieht welche Entwicklung der „Petrusdienst“ in der NAK genommen hat schon eigenartig.
Von Nichtausübung der ersten beiden Stammapostel über extreme Varianten mit Teamwork Jesus jenseits / StAp Diesseits um Entschlafene zu „bearbeiten“ über aufschließen der jenseitigen Bereiche im Hotelzimmer jetzt Petrusdienst als Lizenz zum führen der Kirche.

Ein anderer Punkt was macht eigentlich CEA Chief Executive Apostel Ehrich wenn seine Zeit zum abtreten gekommen ist?
Wird er einfach in den Ruhestand gehen? Was passiert mit der Stiftung?

Hat jemand eine Idee oder Antworten?

Blackcat
Beiträge: 148
Registriert: 22.12.2018, 14:48

Re: Stammapostel - er versieht den Petrusdienst

#5 Beitrag von Blackcat » 25.04.2019, 08:31

Vielleicht etwas spitzfindig, aber:

"Der Stammapostel, höchster Geistlicher in der Kirche – er versieht den Petrusdienst"

Heißt es mit Blick auf den Petrusdienst und seiner Definition etwa auch im katholischen Katechismus und der Definition von Kirche im neuapostolischen Katechismus mit Absicht "in der Kirche" und nicht "in der neuapostolischen Kirche"? D.h., wird durch die Kombination beider Begriffe tatsächlich mal wieder ein Führungsanspruch des Stammapostelamtes über die Christenheit erhoben?
Im Gegensatz dazu hatte das Magazin Christ in der Gegenwart einmal über Papst Franziskus geschrieben, seine Handlungsweisen legten einen Christudienst anstatt des Petrusdienstes nahe
For they are in the struggle and together we shall win.
Our days shall not be sweated from birth until life closes,
Hearts starve as well as bodies, give us bread, but give us roses.

Benutzeravatar
Andreas Ponto
Site Admin
Beiträge: 2026
Registriert: 18.03.2010, 17:55

Re: Stammapostel - er versieht den Petrusdienst

#6 Beitrag von Andreas Ponto » 25.04.2019, 11:42

Blackcat hat geschrieben:
25.04.2019, 08:31
Vielleicht etwas spitzfindig, aber:

"Der Stammapostel, höchster Geistlicher in der Kirche – er versieht den Petrusdienst"

Heißt es mit Blick auf den Petrusdienst und seiner Definition etwa auch im katholischen Katechismus und der Definition von Kirche im neuapostolischen Katechismus mit Absicht "in der Kirche" und nicht "in der neuapostolischen Kirche"? D.h., wird durch die Kombination beider Begriffe tatsächlich mal wieder ein Führungsanspruch des Stammapostelamtes über die Christenheit erhoben?
Im Gegensatz dazu hatte das Magazin Christ in der Gegenwart einmal über Papst Franziskus geschrieben, seine Handlungsweisen legten einen Christudienst anstatt des Petrusdienstes nahe
Nein, ich empfinde das nicht als spitzfindig, sondern sehe das durchaus als eine berechtigte Frage an.

Meines Wissens nach sieht sich das Apostelamt der NAK als für die gesamte Christenheit gegeben und exklusiv in seiner Vollmacht.
Es mag sein, dass ich mich da irre, aber das kann die NAK doch auf Nachfrage sicher eindeutig beantworten.

LG
Andreas

Blackcat
Beiträge: 148
Registriert: 22.12.2018, 14:48

Re: Stammapostel - er versieht den Petrusdienst

#7 Beitrag von Blackcat » 25.04.2019, 12:29

Hmmm.. im KNK 7.6.1 ist wiederum vom "Petrusdienst in der Neuapostolischen Kirche" die Rede, da aber 7.6.6 das Stammapsotelamt seine Legitimation aus Petrus zieht und in 7.6.5 die Apostel als für die geamte Kirche Christi gegeben sind, dürfte die Sache recht eindeutig sein. Der Papst sitzt eigentlich nicht in Rom, sondern in Zürich. Eigentlich fast schade, dass es nicht Avignon ist.
For they are in the struggle and together we shall win.
Our days shall not be sweated from birth until life closes,
Hearts starve as well as bodies, give us bread, but give us roses.

fridolin
Beiträge: 2334
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Stammapostel - er versieht den Petrusdienst

#8 Beitrag von fridolin » 25.04.2019, 14:47

Hmmm.. im KNK 7.6.1 ist wiederum vom "Petrusdienst in der Neuapostolischen Kirche" die Rede, da aber 7.6.6 das Stammapsotelamt seine Legitimation aus Petrus zieht und in 7.6.5 die Apostel als für die geamte Kirche Christi gegeben sind, dürfte die Sache recht eindeutig sein. Der Papst sitzt eigentlich nicht in Rom, sondern in Zürich. Eigentlich fast schade, dass es nicht Avignon ist.
Warum schade. :D
Schneiders Verwaltungssitz ist Zürich. Privat wohnt er doch in Fronkreich. :idea: :lol:

Benutzeravatar
Heinrich
Beiträge: 981
Registriert: 03.01.2013, 11:55
Wohnort: 1.608 m über Null

Re: Stammapostel - er versieht den Petrusdienst

#9 Beitrag von Heinrich » 25.04.2019, 17:31

@Blackcat

fast schade, dass es nicht Avignon ist. Avignon war bei der katholischen Kirche so etwas wie eine Zeitenwende, mehr dazu unter
Der Artikel zeigt übrigens verblüffende Ähnlichkeiten in manchen Dingen zur NAK heute auf.

Tja, da wird es nun wohl auch in der NAK auch einen Gegenpapst geben - Jean Luc Schneider auf der einen Seite. Michael Ehrich auf der anderen Seite (lateinisch pseudopapa, antipapa). Mal sehen, wer gewinnt.

Gruss aus dem 27 Grad warmen Süden,
Heinrich
Und uns allen ein stressbefreites Wochenende!
Kein Vormarsch ist so schwer wie der zurück zur Vernunft.
(Bert Brecht)

Benutzeravatar
Heidewolf
Beiträge: 1036
Registriert: 03.03.2009, 11:24
Wohnort: Zum Glück wieder auf der Suche.

Re: Stammapostel - er versieht den Petrusdienst

#10 Beitrag von Heidewolf » 26.04.2019, 03:37

Ganz nüchtern betrachtet haben wir es mit einer Inflation von Petrusdienst-Inhabern zu tun.

Die NAK hat zur Zeit 1- 2. (Ehrich noch nicht mit eingerechnet)

In Südafrika gibt es wohl auch 2 Stammapostel.

Dann haben wir den in der westlichen Welt bekannten Papst.

Und dann gibt es in den orthodoxen Kirchen Erzbischöfe, Metropoliten und welche Titel sie alle so haben, die sicherlich ähnliche Ansprüche erheben.

Nur die Juden haben wohl immer noch kein geistliches Oberhaupt. Braucht man wohl nicht. Da ist Gott ja noch Gott.
Das sind die Weisen,
Die durch Irrtum zur Wahrheit reisen.
Die bei dem Irrtum verharren,
Das sind die Narren.

Friedrich Rückert

Antworten

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“