Nak und Ökumene: NAK in der ACK

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
Heinrich

Re: Nak und Ökumene: NAK in der ACK

#21 Beitrag von Heinrich » 11.09.2019, 21:27

@Fridolin

Veralbern kann ich mich allein!

Gruß und uns allen gute Tage,
Heinrich

greg
Beiträge: 76
Registriert: 13.07.2018, 08:43

Re: Nak und Ökumene: NAK in der ACK

#22 Beitrag von greg » 12.09.2019, 05:08

fridolin hat geschrieben:
11.09.2019, 14:50
Im einzigen Erlösungswerk Gottes wird doch nicht hochgeschlafen auf der Ämterleiter. :roll:
Zumal sich "hochschlafen" bei diesem exklusiven Männerklub schwierig gestaltet. Sind doch viele treue und engagierte NAK Mitglieder Homophob :lol: Ob man damit also was erreichen kann? :lol: :lol:

Schnoogele
Beiträge: 47
Registriert: 07.04.2017, 16:58

Re: Nak und Ökumene: NAK in der ACK

#23 Beitrag von Schnoogele » 16.09.2019, 09:40

Mich würde mal interessieren wie die Mitgliedschaft in der ACK so in den Gemeinden kommuniziert wurde/wird.
So wie ich die NAK von früher kenne wird das wohl nirgends angesprochen werden und von den meisten ignoriert werden.
Kann aber auch mittlerweile komplett anders sein, war schon 20 Jahre nicht mehr dort.
Also wie ist es?
Informiert man die Mitglieder über Schritte in der ACK?
Wird bei Gemeindeschliessungen erwähnt dass es immer noch Christengemeinden im Ort gibt in die man gehen kann?

Heinrich

Re: Nak und Ökumene: NAK in der ACK

#24 Beitrag von Heinrich » 16.09.2019, 17:40

Bon soir, werte(r) Schnoogele.

Sie schreiben: Mich würde interessieren, wie die Mitgliedschaft (der NAK) in der ACK so in den Gemeinden kommuniziert wird.

ACK ist die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen - richtig? Betonung auf christlicher Kirche, bitte.

Antwort: In der aktuellen NAK ist jede "formale" Mitgliedschaft in der ACK nur und ausschließlich eine Art Selbstbestätigung für sich als NAK selbst - mehr gar nicht.

Sie fragen: Informiert man die Mitglieder über Schritte in der ACK?

Nein, außer dem Hobby-Chef-Lobbyist Werner Kühnle halten sich hier im Süden alle bezahlten und auf der NAK-Gehaltsliste stehenden Personen merklich zurück und informieren gar nicht erst und wollen das auch wohl auch nicht.

Wird bei Gemeindeschliessungen erwähnt dass es immer noch Christengemeinden im Ort gibt in die man gehen kann?

Die noch bestehende NAK wird so etwas niemals tun und tut es auch nicht. Warum den noch Verbleibenden einen Hinweis darauf geben, dass es neben der NAK tatsächlich noch (bessere?) christliche Kirchen gibt?

Gruss aus dem tiefsten Süden,
Heinrich

Toleranz
Beiträge: 49
Registriert: 26.01.2019, 17:34

Re: Nak und Ökumene: NAK in der ACK

#25 Beitrag von Toleranz » 17.09.2019, 10:56

Es handelt sich um Anerkennungsökumene ( s. auch dazu Artikel: "Altes Sein in neuen Schläuchen"):

https://www.religio.de/dialog/114/31_01.htm

Toleranz
Beiträge: 49
Registriert: 26.01.2019, 17:34

Re: Nak und Ökumene: NAK in der ACK

#26 Beitrag von Toleranz » 17.09.2019, 15:22

Ein bezeichnendes Zitat:

"Für uns als Kirche wäre eine Mitgliedschaft von Vorteil, z. B. da wir dadurch in den Medien und der Öffentlichkeit eher anerkannt und nicht als dubiose 'Sekte' angesehen würden ( Florian Pfisterer: Jugendabend mit Apostel Volker Kühnle für die Jugendgruppen Leonberg/Höfingen und Strohgäu, 20.04.2007. )

Benutzeravatar
Lulo
Beiträge: 120
Registriert: 31.03.2017, 09:10

Re: Nak und Ökumene: NAK in der ACK

#27 Beitrag von Lulo » 04.11.2019, 13:00

Neuapostolische Kirche Gastmitglied der ACK Potsdam
Meldung vom 01.11.2019
https://www.nak-bbrb.de/index.php?id=24 ... 7e3cb6e78a
Wer loslässt, hat beide Hände frei.

fridolin
Beiträge: 2370
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Nak und Ökumene: NAK in der ACK

#28 Beitrag von fridolin » 04.11.2019, 14:51

Predigt Schneider hier etwa von einer ökumenischen Heilslehre, die ACK tauglich ist. :D
https://nak-aussteiger2010.beepworld.de ... e-welt.htm
OZ: Auch die vielen Menschen, die es wirklich nicht schön hatten auf dieser Erde, haben die Möglichkeit, im Jenseits noch alles zu empfangen. Dieser Gedanke begeistert mich, muss ich sagen. Herzlichen Dank, lieber Gott, für dieses Heilsangebot auch im jenseitigen Bereich! (…) . Welche Mühe haben sich die Seelen gegeben, zu diesem Glauben zu kommen, an die Kirche zu glauben, dass genau da, bei diesen unvollkommenen Menschen, Gott Heil vermittelt. Für manchen war das eine Riesenüberwindung, an die Vollmacht der Apostel zu glauben, die Vollmacht, die Gott uns unvollkommenen Menschen gegeben hat; mancher wurde so enttäuscht -von Menschen, von Ämtern, von Kirchen; und Gott sagt ihnen: Wenn du jetzt Heil empfangen willst, dann musst du zu den lebenden Aposteln gehen, denen habe ich Vollmacht gegeben, sie können dir helfen.“
Damit hat die NAK sich eindeutig festgelegt das vollkommene Heil Jesus Christi ist nur bei der NAK zu empfangen, sonst nirgendwo. :D
ACK tauglich scheint das im Moment wohl zu sein. Oder die Verantwortlichen vom ACK hören nicht richtig zu, was die NAK verkündet. Sie predigt nicht die Gleichheit aller christlichen Kirchen vor Gott. Nur die NAK ist das Erlösungswerk Gottes innerhalb der Kirche Christi und beansprucht damit wohl auf längere Sicht gesehen die Führungsrolle im ACK. :D Nur das wird wohl nicht klappen. :mrgreen:

Benutzeravatar
Heidewolf
Beiträge: 1043
Registriert: 03.03.2009, 11:24
Wohnort: Zum Glück wieder auf der Suche.

Re: Nak und Ökumene: NAK in der ACK

#29 Beitrag von Heidewolf » 05.11.2019, 04:21

Weitere Zitate aus dem Fundus von Detlef Streich aus Predigten JLS
:

Das Wetter wird von Gott entschieden aber das macht es ein wenig schwieriger.


„Man greift ein Wort aus der Bibel heraus, erhebt es zum Dogma und baut darauf ein ganzes Lehrgebäude auf. Wir haben das in der Vergangenheit auch manchmal so gemacht. Heute aber haben wir ein anderes Verständnis von der Heiligen Schrift: Man muss sie als Ganzes sehen.

In den Gemeinden gibt es auch verschiedene Meinungen, zum Beispiel zum Thema Musik: Das ist neuapostolisch und das nicht. Und die anderen sagen: Nein, das ist doch Altertum; das ist jetzt neuapostolisch und das nicht. Das ist nur ein Thema. Es gibt viele Themen: Musik, Blumenschmuck, Freizeitgestaltung. Oder andere: Homosexualität, Ökumene. Die einen sehen das so, die anderen so. Es ist alles gut und recht. Aber wenn es dann dazu kommt, dass eine Gruppe der anderen etwas aufzwingen will und sagt, das ist es, dann muss ich davor warnen! Ist das richtig im Sinne Jesu Christi? Sorry, das geht nicht. Auch da stehen wir im Dienst der Gemeinde. Paulus sagt ganz klar, dass es gar nicht wichtig ist, wer Recht oder wer Unrecht hat; es geht um den Aufbau der Gemeinde. Lass doch den anderen leben, wie er will … 28.12.2014, Hannover/BRD

Ja, wir bekennen uns ... zum Apostelamt, trotz allem, was geschehen ist.

Wir sind und bleiben neuapostolische Christen, die ... den Aposteln nachfolgen

Es gibt einige Fehler, es kommt manchmal sogar Unsinn vor. Zumindest in Europa, vielleicht nicht in Südafrika. Aber es passiert, dass einiger Unsinn vom Altar gesagt wird. Aber für den Heiligen Geist ist das kein Problem. Der Geist sagt uns, okay, vergiss dies, aber hör zu, das war das Evangelium: hast du die Stimme Jesu Christi erkannt?“

-------------

Ach ja, da finden sich so viele Zitate, die so richtig die Stimmungslage, die Achterbahnfahrt von JL Schneider wiedergeben.
Ich denke aber, die Aufarbeitung der NAK-Geschichte und eine Lehre der NAK, die sich am Evangelium Christi ausrichtet kann das nicht sein. Da fehlen noch grundlegende Einstellungen zu Jesus Christi, der da mal sagte: Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater denn durch mich. Laut NAK kommt man aber nur durch NAK-Apostel zu Gott. Allerdings ist die Beauftragung der NAK-Apostel nach wie vor völlig nebulös. Genauso, wie die Entstehung und Bewertung eines Stammapostelamtes.
Jesus sprach mal von blinden Blindenleitern. - Da erinnert mich so einiges dran.
Scheinbar geht es der NAK-Führung hauptsächlich darum, die 'Alten' Hardliner durch gepredigten Exclusivismus bei der Stange zu halten, damit der Laden nicht auseinanderfliegt. Die Angst darum muss mächtig sein. aber in etlichen Jahren werden auch die Aussagen von JLS auf dem Müllhaufen der Geschichte landen und eine neue Generation wird hoffentlich zu den Weisheiten des Evangeliums umkehren.
Das sind die Weisen,
Die durch Irrtum zur Wahrheit reisen.
Die bei dem Irrtum verharren,
Das sind die Narren.

Friedrich Rückert

fridolin
Beiträge: 2370
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Nak und Ökumene: NAK in der ACK

#30 Beitrag von fridolin » 05.11.2019, 11:22

@Heidewolf
Jesus sprach mal von blinden Blindenleitern. - Da erinnert mich so einiges dran.
Scheinbar geht es der NAK-Führung hauptsächlich darum, die 'Alten' Hardliner durch gepredigten Exclusivismus bei der Stange zu halten, damit der Laden nicht auseinanderfliegt. Die Angst darum muss mächtig sein. aber in etlichen Jahren werden auch die Aussagen von JLS auf dem Müllhaufen der Geschichte landen und eine neue Generation wird hoffentlich zu den Weisheiten des Evangeliums umkehren.
Dein letzter Satz sagt eigentlich alles. Die Hoffnung liegt auf eine neue Generation die umdenkt und zurück kehrt zu den Weisheiten des Evangeliums.
Aber da ist die NAK m. M. nach noch Meilenwert von entfernt. :D
Wo dran bastelt die jetzige NAK, sie versucht verzweifelt weiter ihre angebliche Superexklusivität als Glaubensüberzeugung in den Herzen der eigenen Gläubigen fest zu verankern. :D

Antworten

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“