NAK Ehrenamt: kennt man in der NAK auch den Begriff "Ehrenamt"?

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
Blackcat
Beiträge: 132
Registriert: 22.12.2018, 14:48

Re: Ehrenamt

#11 Beitrag von Blackcat » 29.12.2018, 11:09

Was haben die Männer von ihren Familien und wie entwickeln sich die Kinder ohne Vater....
Wobei man fairerweise heute schon sagen muss, dass die Arbeit der ehrenamtlichen AT weniger zeitintensiv ist, als vor 25 Jahren noch. Da trifft der Vergleich mit Vereinstraining zweimal die Woche schon eher. Ausgenommen hier vllt Vorsteher und Bezirksämter. Die sind in meinen Augen wirklich die armen Schweine des Systems, weil sie im schlimmsten Fall so weit drin sind, dass sie nur mit großen Trümnerhaufen raus können und ggf noch den Spagat zwischen Doktrin der KL und liberaler Öffnung gehen. Das zeigt allerdings schon wieder das Perfide an diesem Amtskonstrukt.
For they are in the struggle and together we shall win.
Our days shall not be sweated from birth until life closes,
Hearts starve as well as bodies, give us bread, but give us roses.

usirius
Beiträge: 102
Registriert: 17.02.2015, 20:36

Re: Ehrenamt

#12 Beitrag von usirius » 04.01.2019, 20:00

Ja, der liebe Herr und Gebieter bzw. Gebietskirchenpräsident der NAKSüddeutschland Michael Ehrich sagte in dem Gottesdienst für Amtsträger und Frauen in Schweinfurt mit Übertragung in seine gesamte Gebietskirche am 14.10.2018 zum Thema Amtsträger und Ehrenamt folgendes sinngemäß: "Wir Amtsträger arbeiten ja zum aller größten Teil im Ehrenamt. Obwohl, so kann man das ja auch nicht sagen, denn es geht uns ja nicht um eigene Ehre, sondern wir arbeiten dem Herrn zu Ehre....." Aha, Ehrenamt heißt also Arbeiten um der eigenen Ehre willen.... so versteht Michael Ehrich das anscheinend bzw. nimmt das als Argument um das heikle Thema Ehrenamt auch schnell erschlagen und beiseite legen zu können. Abgesehen davon, dass es ihn und seine ihm direkt untergebenen Apostel und Bischöfe sowieso nicht betrifft....umso mehr aber seine rund 8000 (*) in Süddeutschland für die NAK Süd umsonst arbeitenden, aber nebenbei kräftig in den Opferkasten zahlenden Amtsträger und Lehrkräfte.

(*) Datenquelle zur Zahl 8000 Amts- und Funktionsträger in der Gebietskirche NAK-Süddeutschland: Aktuelles Schreiben von der der Gebietskirche NAK-Süddeutschland an "ihre" Amts- und Funktionsträger mit der Aufforderung zur Abgabe eines erweiterten Führungszeugnisses)
Zuletzt geändert von usirius am 05.01.2019, 10:21, insgesamt 1-mal geändert.
:arrow: Wer mit der Herde geht, kann nur den Ärschen folgen.

Schäfchen
Beiträge: 29
Registriert: 17.01.2017, 10:47

Re: Ehrenamt

#13 Beitrag von Schäfchen » 05.01.2019, 00:09

... und wenn ich dann die Kilometer sehe, die mein Mann jeden Monat im Auftrag der Kirche zurücklegt, dann könnte ich nur noch ko..... Die Führungselite hat hier anscheinend jegliche Hemmschwelle und jegliches Unrechtsbewusstesein verloren.

Martha
Beiträge: 259
Registriert: 17.11.2014, 15:41

Re: Ehrenamt

#14 Beitrag von Martha » 05.01.2019, 09:51

Hallo Schäfchen !

Und dein Mann arbeitet bestimmt ganztags noch irgendwo.
Wieviel Zeit hat er für dich und die Familie? Und wenn man schon Zeit opfert, soll es dann auch noch den 10. an Geld sein
um die Fabrik NAK am Leben zu erhalten...
Und - ihr lass es mit euch machen und das ist das Schlimmste.
Warum? - Weil ihr eine gute Sozialisierung hinter euch habt. Es hat geklappt....

Blackcat
Beiträge: 132
Registriert: 22.12.2018, 14:48

Re: Ehrenamt

#15 Beitrag von Blackcat » 05.01.2019, 10:00

Ein kurzer Gedanke zum Ehrenamt und der Freiwilligkeit, wie sie von der NAK gelebt und auch gefordert wird. Neben den Tätigkeiten dort bin ich auch noch anderweitig in Vereinsarbeit engagiert. Kann oder will ich da mal Termine oder Aufgaben nicht wahrnehmen, triggert bei mir, wie im kirchlichen Kontext, sofort das lange ankonditionierte schlechte Gewissen. Selbes passiert schon, wenn Freunde Umzugshelfer suchen. Immer bereit, immer im Dienst, immer auf dem Sprung. Dazu meinte gestern Abend eine mir sehr nahestehende Person, das sei ja bei allem schön und gut, aber wann ich denn eigentlich das letzte Mal ich selbst und für mich selbst da war. Leider blendet das Ehrenamt in der NAK, und sei es ganz im Sinne der Nächstenliebe, eben genau diesen zweiten Aspekt aus: "... wie dich selbst."
For they are in the struggle and together we shall win.
Our days shall not be sweated from birth until life closes,
Hearts starve as well as bodies, give us bread, but give us roses.

W/E
Beiträge: 49
Registriert: 15.07.2017, 11:49
Wohnort: an der Paar

Re: Ehrenamt

#16 Beitrag von W/E » 06.01.2019, 15:26

Schäfchen hat geschrieben:
05.01.2019, 00:09
... und wenn ich dann die Kilometer sehe, die mein Mann jeden Monat im Auftrag der Kirche zurücklegt, dann könnte ich nur noch ko..... Die Führungselite hat hier anscheinend jegliche Hemmschwelle und jegliches Unrechtsbewusstesein verloren.
a) kann Dein Mann die Kosten in der Einkommensteuer Erklärung angeben.
b) Kann er den AP um Fahrtkostenzuschuss bitten.

Ich bin inzwischen 3 Vorstand eines Vereines der in Bayern agiert.
Es gibt viel zu tun, weil im Bereich von Verunfallten und berufserkrankten Menschen selten Informationen für betroffene Bürger durch Behörden, Ämter und auch den Kirchen - da ist die NAK keine Ausnahme, auch wenn manche so tun als ob - nur sporadisch heraus geben.
Der Einsatz bringt 720 € im Jahr und KM Geld.

Die NAK hatte es nie fertig gebracht hier den Amtsträger zu unterstützen, noch nicht mal Information heraus zudrücken.
Ich hatte dann mal einen Unfall als ich im dicken Neben, Geschwister nach dem GD nach Hause fahren "durfte".
Der Schaden wurde gnädiger Weise zur Hälfte übernommen, die andere Hälfte durfte ich im Dienste des Herr selbst bezahlen.

Die Bezirke werden immer noch Größer und die - Entschuldigt den Ausdruck - die Deppen sind die Bezirksämter die überall hin fahren müssen.
Ein Bischof / AP oder Bez. AP hat ja Zeit zur Anreise und kann ggf. in einem 4-5 Sterne Hotel übernachten.
Wenn Du in Lebenskampf Müde und Matt, Sorgen und Kummer ... gehe zu Jesus (Gott), denn er mit Dir ist. Ruhe Zufügen beim ihm im Gebet.

greg
Beiträge: 62
Registriert: 13.07.2018, 08:43

Re: Ehrenamt

#17 Beitrag von greg » 06.01.2019, 17:22

Ich hatte dann mal einen Unfall als ich im dicken Neben, Geschwister nach dem GD nach Hause fahren "durfte".
Der Schaden wurde gnädiger Weise zur Hälfte übernommen, die andere Hälfte durfte ich im Dienste des Herr selbst bezahlen.
Nach so einer Aktion haben Sie hoffentlich niemand mehr gefunden der Fahrdienst machen wollte? Ich meine was soll das? Geld ist gewiss zur Genüge vorhanden.

Immerhin gibts in unserem Bezirk für Auswärtiges Dienen die Spesen schon seit Jahren anstandslos erstattet. Nur hat es sich eingebürgert, dass viele Ämter die Spesen nicht aufschreiben aber dann einfach vom "Opfer" abziehen. Dafür hat der BezAp Fehlbaum dann mal persönlich in einem Ämter GD dazu aufgerufen, diese "Unsitte" doch bitte zu unterlassen :D

Benutzeravatar
gläubiger
Beiträge: 277
Registriert: 06.12.2016, 09:53

Re: Ehrenamt

#18 Beitrag von gläubiger » 10.01.2019, 13:35

Ich hatte vor einiger Zeit eine Einladung zu einem AT-Seminar der NAK Akademie erhalten. Darin hieß es u.a. "die Kosten für die Referenten, die Übernachtung und die Verpflegung übernimmt die Kirche".

In einem früheren Schreiben der Akademie-Leitung heißt es "Die Akademie der Neuapostolischen Kirche Süddeutschland bietet im Auftrag des Bezirksapostels in verschiedenen Fachbereichen eine professionelle Aus- und Weiterbildung für Amts- und Funktionsträger an. Sie ist Treffpunkt des Lernens und Gedankenaustausches und […] Ausdruck der Wertschätzung für die ehrenamtliche Tätigkeit der Amts- und Funktionsträger."

Wenn die Wertschätzung der KL NAK Süd dann darin besteht, dass ich unentgeltlich ca. 400km mit dem Privat-Pkw an und abreise, 1,5 Tage bzw. mein Wochenende unentgeltlich ZUSÄTZLICH zur Verfügung stelle, dann hört sich für mich in diesem Zusammenhang Wertschätzung wie blanker Hohn an.

Genau das ist die Einstellung der NAK-Leitung zum Ehrenamt. Und als Bonus zur ohnehin zeitintensiven Tätigkeit als Amts- und Funktionsträger kommt noch die Wertschätzung in Form von Seminaren obendrauf. Halleluja!

Kopfschüttelnd

Gläubiger
Fakten helfen Missverständnisse zu vermeiden und können als Grundlage einer sachlichen Lösungsfindung hilfreich sein!

Benutzeravatar
Heinrich
Beiträge: 922
Registriert: 03.01.2013, 11:55
Wohnort: 1.608 m über Null

Re: Ehrenamt

#19 Beitrag von Heinrich » 10.01.2019, 15:52

@Ehrenamt

Eine interessante Aussage: „Immerhin gibt es in unserem Bezirk für Auswärtiges Dienen die Spesen schon seit Jahren anstandslos erstattet.

Ach so, und ich habe 30 Jahrzehnte lang alles aus meiner privaten Kasse bezahlt. Blöd, wie ich war.Sorry, ich bin allein und oft auch mit Frau und Kind jeden Sonntag/Mittwoch per PKW unterwegs gewesen.

Da bei Ihnen Spesen erstattet wurden, bin nun gerade am Überlegen, der NAK Hessen (nunmehr Westdeutschland) eine nicht ganz billige Rechnung zu senden – allein der Gedanke ist irgendwie sehr schön!

Letzte Frage heute: Was ist ein AT-Seminar der NAK Akademie?

Eine Erfindung dieses Möchte-Gern-Managers Fehlbaum? War das nicht der mit dem Kugelschreiber, den man wegwirft, wenn selbiger nichts mehr nützt? Oder irre ich mich da?

Gruss aus dem total verschneiten Süden,
Heinrich
Kein Vormarsch ist so schwer wie der zurück zur Vernunft.
(Bert Brecht)

W/E
Beiträge: 49
Registriert: 15.07.2017, 11:49
Wohnort: an der Paar

Re: Ehrenamt

#20 Beitrag von W/E » 10.01.2019, 20:29

Was ist ein AT-Seminar der NAK Akademie?
Amtsträger Akademie!
Aber diese gibt es auch für NAK Lehrer, Chordirigenten und Organisten.
Wer aufmerksam die NAK Südseite unterwegs ist findet genügend Videomaterial.
Der Bezirk München Süd (Gemeinde FFB) ist sehr stark vertreten.
Der Vorsteher hatte auch den Europäischen Kirchentag in München organisiert.

Mein Unfall war vor ca. 35 Jahren und damals gab es in unserer Gemeinde, ausser mich (Deppen) keinen der so oft und so viel durch die Gegend gefahren ist.
Wir sprechen gerade von Schneechaos, ja auch damals gab es schneereiche Winter und ich habe alte Geschwister abgeholt, suchte jemanden der sich verfahren hatte. Eis und Schnee - ich war da.
Alles im Dienste des Herrn!

Die NAK verkommt zu einem Profimäßigen Kirchenbetrieb in dem der "heilige Geist" nicht mehr wirken kann, alles vorgefertigt und ....

Ich bin kein NAK-ler mehr und das ist gut so.
Wenn Du in Lebenskampf Müde und Matt, Sorgen und Kummer ... gehe zu Jesus (Gott), denn er mit Dir ist. Ruhe Zufügen beim ihm im Gebet.

Antworten

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“