NAK Süddeutschland untersagt Vorträge zur Aufarbeitung ihrer Geschichte

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Lulo
Beiträge: 125
Registriert: 31.03.2017, 09:10

Re: NAK Süddeutschland untersagt Vorträge zur Aufarbeitung ihrer Geschichte

#41 Beitrag von Lulo » 26.02.2020, 08:08

Heidewolf hat geschrieben:
21.02.2020, 19:56
Der Gebietspräsident Nadolny versucht meiner Meinung nach, die aktuelle Stimmungslage in den neuen Bundesländern für seine Zwecke zu instrumentalisieren. (der böse, böse Westen) Schon ganz schön clever.
Nadolny ist vieles, aber clever ist er sicherlich nicht. Rufen wir uns doch mal in Erinnerung, wer oder was Nadolny ist:
  • gelernter DDR-Bürger
  • Kugelschreiber in der Hand Gottes
  • Initiator des Vorschlags, aus Liebe zu unserem Gott 10 € mehr zu opfern
  • dem nach der Fusionsverkündung in der Gemeinde Schöneberg das Mittagessen wichtiger war als der Dialog mit den Geschwistern
  • der seine Gemeinden falsch informierte, dass Prof. Törner, anders als er vorgebe, ausschließlich auf private Initiative, und nicht im kirchlichen Auftrag handele
Er würde sich keinen Zacken aus seiner (unsichtbaren) Krone brechen, wenn er sich zur Abwechslung mal entschuldigen würde, und zwar sowohl bei den Geschwistern als auch bei Prof. Törner selbst.
Wer loslässt, hat beide Hände frei.

fridolin
Beiträge: 2481
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: NAK Süddeutschland untersagt Vorträge zur Aufarbeitung ihrer Geschichte

#42 Beitrag von fridolin » 26.02.2020, 11:47

Er würde sich keinen Zacken aus seiner (unsichtbaren) Krone brechen, wenn er sich zur Abwechslung mal entschuldigen würde, und zwar sowohl bei den Geschwistern als auch bei Prof. Törner selbst.
In unserem alten Gesangbuch, vorne auf den ersten Seiten stand ein Gedicht über die unsichtbaren Kronenträger, genannt die Braut Christi. Wurde bei den neueren Gesangbuchausgaben vor ca. 16 Jahren entfernt. Wer die Braut Christi ist und sich auch dementsprechend Kronenträger nennen darf, wurde allen schon
mit der Muttermilch jahrzehntelang beigebracht. Diejenigen tragen eine göttliche Krone die für die Menschen nicht sichtbar ist. Und sie mussten einer bestimmten Kirche angehören, sonst war das nichts mit Kronenträger sein. :D

Über diese Erde wandelt
eine heilige Schar;
sie tragen Kronen unsichtbar.
Es schreiten die Füße
durch Dorne und Dunkel;
auf den Häuptern ist's
wie Kronengefunkel.....
usw. und usw. und usw.

Dann heißt es noch weiter.
Sie führen die Erde
dem Himmel entgegen;
denn alles an ihnen
ist Größe und Segen.

Naja, manche unserer kirchlichen Lehrmeinungen, die heute im Mülleimer
der Kirchengeschichte zu suchen sind und manche Entscheidung unserer übergeordneten Kronenträgerleitung zeugten m.M.n. nicht unbedingt immer alles von Größe und Segen. Und waren auch nicht immer geeignet die Braut dem Himmel entgegen zu führen. :D :mrgreen:

Antworten

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“