NAK Süddeutschland untersagt Vorträge zur Aufarbeitung ihrer Geschichte

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Heinrich
Beiträge: 741
Registriert: 03.01.2013, 11:55
Wohnort: 115 m ü. NHN

Re: NAK Süddeutschland untersagt Vorträge zur Aufarbeitung ihrer Geschichte

#21 Beitrag von Heinrich » 05.11.2018, 16:32

Kühnle untersteht Ehrich. Da beisst die Maus kein Faden ab. Der Bruder von Werner Kühnle hat sich – bin etwa seit 1990 in diesen süddeutschen Gefilden- immer wieder bemüht, Kontakte herzustellen.

Stimmt, Volker Kühnle hat es trotz massiver Widerstände von Saur und Ehrich stets verstanden, den Spagat zwischen Ökumene und diesen Immobilienmaklern nebst angeschlossener „Kirche“ irgendwie vernünftig und positiv hinzubekommen.

Erinnerung: Klaus Saur hat manches einfach in Hitler-Manier in Hessen gelöst– da war er auch mal sehr aktiv.

Ich habe damals die Gelegenheit gehabt, Herrn Klaus Saur direkt gesagt, hallo, bitte, Sie sind nicht bekannt hier. Was wollen sie, ich habe zu tun! Immerhin war ich damals nicht gerade in einem Diakonen- oder Priesteramt. Herrn Saur war das alles so egal.

Und bevor er in seinen Mercedes verschwand, habe ich ihm noch sagen können: Wie Sie auftreten, erinnert mich sehr an diesen Zigarrenhändler, diesem unseligen Irren, der sich Stammapostel nannte und vor allem eines im Sinn hatte: Business musst go on.
Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.

(Erasmus von Rotterdam)

fridolin
Beiträge: 2014
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: NAK Süddeutschland untersagt Vorträge zur Aufarbeitung ihrer Geschichte

#22 Beitrag von fridolin » 05.11.2018, 20:52

Heinrich du hast aber Mut gehabt, in den Ton mit deinem höchsten Segensträger und Vorangänger zu artikulieren.
…. Immerhin war ich damals nicht gerade in einem Diakonen- oder Priesteramt.
Herrn Saur war das alles so egal.
Und bevor er in seinen Mercedes verschwand, habe ich ihm noch sagen können: Wie Sie auftreten, erinnert mich sehr an diesen Zigarrenhändler, diesem unseligen Irren, der sich Stammapostel nannte
Wurdest du nicht abgemahnt. In welcher Amtsstufe warst du damals :D

Hatikwa
Beiträge: 111
Registriert: 03.12.2017, 23:07

Re: NAK Süddeutschland untersagt Vorträge zur Aufarbeitung ihrer Geschichte

#23 Beitrag von Hatikwa » 05.11.2018, 23:50

ja, lieber Heinrich, ich sehe deine mutige Aussage damals von dir, genau so wie Fridolin.
Respekt, Respekt, kann ich da nur sagen. In welchem Jahr war das denn?
Auf Grund deines Berichtes habe ich noch einmal --- mittlerweile unzählige male ---
die Chronik des Clans Bischoff gelesen --------------------es ist unglaublich, was damals abging.

Bis kurz vor meinem Austritt hatte ich "brav und gehorsam" geopfert ---
und erst die letzten Jahre habe ich erst begriffen, wie mit meinem Opfergeld umgegangen wurde.
Darum verstehe ich auch deinen vehementen Angriff auf die "Immobilienhändler" die "Profanierer" und die "Stiftung -ierer".

Mach´ weiter in deiner Aufklärung, viel Glück und Danke --- hatikwa

Benutzeravatar
Heidewolf
Beiträge: 890
Registriert: 03.03.2009, 11:24
Wohnort: Zum Glück wieder auf der Suche.

Re: NAK Süddeutschland untersagt Vorträge zur Aufarbeitung ihrer Geschichte

#24 Beitrag von Heidewolf » 06.11.2018, 02:27

Moin allerseits.
Geschichtsforschung halte ich schon für ziemlich wichtig.
Geht doch daraus, wenn man es seriös und einigermassen objektiv handhabt, hervor, wo Fehler gemacht wurden und auch natürlich, wo es segensreich verlief.
Und daraus kann man lernen, wenn MAN WILL.

Formal wäre sicherlich eine Aufnahme in die ACK falsch, da bei der NAK noch an vielen Ecken ein autoritärer Geist herrscht, der mit dem Evangelium unseres Herrn Jesus Christus nicht viel zu tun hat.

Wenn es denn aber doch so kommen wird, dass die NAK einen Gaststatus erhält, dann sehe ich die große Chance, dass bei den dann verstärkten Kontakten zu anderen Konfessionen bei so manchem Gotteskind erkannt wird, wie herrlich und weitgespannt das Evangelium ist. Und dass die NAK-KL nur ein defizitäres Evangelium verkündet. Diese Erkenntnis wird dann irgendwann dazu führen, dass der Druck von unten größer wird.
Denn Bildung ist der Feind der Demagogie.
Und es geht letztendlich auch hier um Menschenseelen. Auch wenn sie zur Zeit noch verführt sind.
Ich wünsche allen noch eine schöne Woche.
17 Wenn aber Christus nicht auferweckt worden ist, dann ist euer Glaube nutzlos und ihr seid immer noch in euren Sünden (1.Kor. 15)

Benutzeravatar
Heinrich
Beiträge: 741
Registriert: 03.01.2013, 11:55
Wohnort: 115 m ü. NHN

Re: NAK Süddeutschland untersagt Vorträge zur Aufarbeitung ihrer Geschichte

#25 Beitrag von Heinrich » 06.11.2018, 15:23

Wurdest du nicht abgemahnt. In welcher Amtsstufe warst du damals?
@Fridolin

Die Amtsstufe sei hier für alle Zeit mal egal, jedenfalls war ich kurze Zeit danach total weg vom Fenster, wie man so schön sagt.

Selbst mir davor wohlgesonnene Menschen in der Gemeinde/im Bezirk und auch darüber hinaus haben mir damals vorgeworfen, so geht das nicht, Heinrich.

Die Folge: Meine diversen schwarzen Anzüge habe ich dann auf dem Flohmarkt am tollen Frankfurter Main-Ufer verkauft. Wer weiß, wer diese dann damals auftrug?

Heute denke ich über diese miesen Zeiten in Hessen eher milde.

Aber ich finde mich leider immer noch nicht damit ab, wie es momentan und aktuell in der NAK Süd läuft. Manchmal gehe ich ja noch in Gottesdienste dort.....

Grummelnde Grüße,
Heinrich
Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.

(Erasmus von Rotterdam)

Antworten

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“