Demografie oder Desinteresse? Von leerer werdenden Gemeinden.

Nachricht
Autor
HakunaMatata
Beiträge: 12
Registriert: 11.10.2017, 20:20

Re: Demografie oder Desinteresse? Von leerer werdenden Gemeinden.

#41 Beitrag von HakunaMatata » 08.08.2018, 13:24

Heinrich hat geschrieben:
08.08.2018, 13:07
um mal die Bibel zu zitieren: "...und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch stinksauer machen..."
Werte(r) HakunaMatata,

wo steht das denn in der Bibel?

Und noch eine kurze Frage, bin einfach neugierig: Was bedeutet bitte Ihr Name?

Gruss aus dem ebenfalls unerträglich heißen Süden,
Heinrich
Lieber Heinrich,

mein Fehler, ich hätte die persönliche Änderung mehr als nur Kursiv machen sollen...sorry. Da hab ich den Gag nicht sauber gekennzeichnet, die Hitze...

Hier das Originalzitat:
"...und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen..."
(Johannes 8,32)


"hakuna matata" kommt aus der afrikanischen Sprache Swahili und bedeutet soviel wie "Es gibt keine Probleme" Ich würde das mit einem "ich bin ok, du bist ok" übersetzten.

Grüsse zurück aus dem heißen Osten

HM

Benutzeravatar
Heinrich
Beiträge: 749
Registriert: 03.01.2013, 11:55
Wohnort: 115 m ü. NHN

Re: Demografie oder Desinteresse? Von leerer werdenden Gemeinden.

#42 Beitrag von Heinrich » 08.08.2018, 13:34

Fridolin,

was ist denn die Volxbibel?

Gruss, Heinrich
Kein Vormarsch ist so schwer wie der zurück zur Vernunft.
(Bert Brecht)

HakunaMatata
Beiträge: 12
Registriert: 11.10.2017, 20:20

Re: Demografie oder Desinteresse? Von leerer werdenden Gemeinden.

#43 Beitrag von HakunaMatata » 08.08.2018, 13:48

Ich denke, er meint damit die Aktionen eines großen Boulevardblattes, welche regelmäßig Einkaufs-Aktionen wie Volks-Rasierer,Volks-Auto,Volks-Fernseher...etc. in Zusammenarbeit mit den entsprechenden Händlern anbot / anbietet.

Die Werbung war/ist immer so aufgebaut, das sich auch Menschen in, sagen wir prekären Lebensverhältnissen angesprochen fühlen/fühlten. Sehr "Bauchbetont" nach dem Motto: "Dat kann ich mir jetzt ma leisten, wa"

Entsprechend war wahrscheinlich die Qualität der Ware...darum die Anmerkung zu meinem verdrehten Zitat... :D

P.S: Ich will natürlich niemanden verunglimpfen, der bei diesen Angeboten zugeschlagen hat, obiges dient nur der Erklärung und ist Wertfrei zu verstehen :wink:

chorus
Beiträge: 407
Registriert: 17.10.2011, 11:42

Re: Demografie oder Desinteresse? Von leerer werdenden Gemeinden.

#44 Beitrag von chorus » 08.08.2018, 14:15

„Realität ist das, was nicht verschwindet wenn man aufhört daran zu glauben.“ Philip K. Dick

fridolin
Beiträge: 2018
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Demografie oder Desinteresse? Von leerer werdenden Gemeinden.

#45 Beitrag von fridolin » 08.08.2018, 14:29

was ist denn die Volxbibel?

Gruss, Heinrich
Heinrich geh mal unter Volxbibel.com :D
Es wurde versucht die Bibel dem heutigen teilweisen Sprachgebrauch anzupassen.
Ist nicht jedermanns Geschmack. :D

Wolf
Beiträge: 60
Registriert: 03.12.2017, 19:30

Re: Demografie oder Desinteresse? Von leerer werdenden Gemeinden.

#46 Beitrag von Wolf » 08.08.2018, 17:48

Hallo,
Habe die Volxbibel im Regal und auch zum Teil gelesen.
Es handelt sich nicht um eine Neuübersetzung sondern um eine Übertragung in Jugendslang.
Mittlerweile eine Art open source Projekt an dem jeder mitarbeiten kann und noch coolere Texte entwickeln.
Kleines Beispiel: Abraham fährt mit der Harley zum Berg um seinen Sohn zu killen überhaupt ist alles ätzend, krass und cool
Esel sind out es wird mit Harleys gecruist.
Lustig zu lesen aber aus meiner Sicht kein Gewinn.

Benutzeravatar
Heidewolf
Beiträge: 904
Registriert: 03.03.2009, 11:24
Wohnort: Zum Glück wieder auf der Suche.

Re: Demografie oder Desinteresse? Von leerer werdenden Gemeinden.

#47 Beitrag von Heidewolf » 08.08.2018, 21:36

Leider ist es so, wie es ja auch schon zu Jesu Zeiten war. Wenn die 'erwarteten Wunder' ausbleiben, wendet Mann/ Frau sich ab.

Die, die wirklich an Gott glauben, sollten ein ganz feines Gespür für seine Wirksamkeit suchen und wahrnehmen.

Gott ist immer wieder in seiner Allmacht für einen ehrlichen Menschen erlebbar.

Von großen Zahlen war auch im Evangelium nie die Rede.

Leider.
17 Wenn aber Christus nicht auferweckt worden ist, dann ist euer Glaube nutzlos und ihr seid immer noch in euren Sünden (1.Kor. 15)

Jinn

Re: Demografie oder Desinteresse? Von leerer werdenden Gemeinden.

#48 Beitrag von Jinn » 09.08.2018, 08:04

Werter Heidewolf,
Leider ist es so, wie es ja auch schon zu Jesu Zeiten war. Wenn die 'erwarteten Wunder' ausbleiben, wendet Mann/ Frau sich ab.
Das ist die von allen Religionen sehr gern und oft benutzte Verdrehung von Ursache und Wirkung.
Wunder werden erwartet, wenn sie versprochen oder zumindest in Aussicht gestellt wurden.
Treten diese Wunder nicht ein, dann hat derjenige (Jesus oder wer auch immer) eben schlicht etwas vorgegaukelt, was nicht eingetreten ist oder nie eintreten wird.
Das nennt man Täuschung.
Die, die wirklich an Gott glauben, sollten ein ganz feines Gespür für seine Wirksamkeit suchen und wahrnehmen.
Auch das ist typisch für Glaubensanhänger und Religionen: Die Menschen müssen nur lange genug nach der Wirksamkeit von Gott (oder wem auch immer) suchen, dann werden sie schon etwas finden, woran sie diese Wirksamkeit festmachen können.
Gott ist immer wieder in seiner Allmacht für einen ehrlichen Menschen erlebbar.
Und Verzeihung, aber das ist genau eine dieser überheblichen, arroganten, aber auch alle, die nicht an diesen Unsinn glauben wollen, verächtlich machenden Aussagen: Ihr seid nicht ehrlich, deswegen könnte Ihr Gott nicht erleben!
Meine Erfahrungen sind da ganz andere: Ich habe unter den sehr gläubigen Mitmenschen sehr viel mehr unehrliche Zeitgenossen kennengelernt, wie unter den Nichtgläubigen.

fridolin
Beiträge: 2018
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Demografie oder Desinteresse? Von leerer werdenden Gemeinden.

#49 Beitrag von fridolin » 09.08.2018, 10:15

Meine Erfahrungen sind da ganz andere: Ich habe unter den sehr gläubigen Mitmenschen sehr viel mehr unehrliche Zeitgenossen kennengelernt, wie unter den Nichtgläubigen.
Auch unter den Gläubigen menschelt es vielfach. :D

Antworten

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“