NAK Süd: Wieder zwei Gottesdienste am Sonntag

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
fridolin
Beiträge: 2253
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: NAK Süd: Wieder zwei Gottesdienste am Sonntag

#21 Beitrag von fridolin » 12.07.2018, 17:12

Heidewolf hat geschrieben.
Zum Dogmatismus noch: Diese krampfhaften Versuche, diese Eigenlehre irgendwie zu begründen, sind doch für viele nur noch etwas zum Kopfschütteln.
Dann kommt Johanning und versucht dagegen zu halten und vermeldet, die NAkler in Europa sind glaubenssatt geworden. :D

Benutzeravatar
gläubiger
Beiträge: 285
Registriert: 06.12.2016, 09:53

Re: NAK Süd: Einmalig zwei Gottesdienste am Sonntag

#22 Beitrag von gläubiger » 18.07.2018, 14:18

Bezirks-Elster hat geschrieben:
11.07.2018, 08:31
@gläubiger: Ich kann mir vorstellen, dass die Erz-Konservativen eben doch mit in den ökumenischen GD gehen. Ihr Vorsteher und Bezirkselst...ähh-ältester haben das abgesegnet. Da hängt der Segen dran, auch wenn sie das momentan noch nicht verstehen. (NAK-Sozialisation hat doch auch ijre Vorteile .... :wink: )
Nein, da widerspreche ich vehement. Sie gehen in den Gd. , wenn sie vorher eine Möglichkeit haben in den "vollwertigen Genuss der Sündenvergebung bzw. des Hlg. Abendmahls" zu kommen. Dem wurde ja auch Rechnung getragen. Wenn sie dies nicht haben/hätten, würden sie einen NAK Gd. an anderer Örtlichkeit vorziehen.
Ich kenne aus diesem Bezirk einen lieben Menschen sehr gut und ich denke, dass dieser mit seiner Aussage "Die denken doch alle, der Sinn der Ökumene bei uns ist, das man jetzt der NAK auch noch das letzte Schaf auf diesem Weg zuführen kann", nicht so falsch liegt. Fakt ist: Hier und anderswo mangelt es zunächst an Kommunikation warum diese Aktion aufg Ökumeneebene gemacht wird. Und es fehlt jegliche Einschätzung (woher soll sie auch kommen???) wie man sich in der Praxis "anderen Glieder am Leib/Kirche Christi" gegenüber verhält bzw. wie man diese einzuschätzen hat!

Und genau deshalb hat ME hier wohlwollend eine Vorverlegung des Gd. auf eine frühe Uhrzeit gebilligt. Die Alten nicht vergraulen und den Progressiven die Chance zum scheinheiligen Präsenz-Zeigen bei der Ökumeneveranstaltung geben.

Welch schizophrene Denke :roll:

Gläubiger
Fakten helfen Missverständnisse zu vermeiden und können als Grundlage einer sachlichen Lösungsfindung hilfreich sein!

fridolin
Beiträge: 2253
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: NAK Süd: Wieder zwei Gottesdienste am Sonntag

#23 Beitrag von fridolin » 18.07.2018, 14:59

Ich kenne aus diesem Bezirk einen lieben Menschen sehr gut und ich denke, dass dieser mit seiner Aussage "Die denken doch alle, der Sinn der Ökumene bei uns ist, das man jetzt der NAK auch noch das letzte Schaf auf diesem Weg zuführen kann", nicht so falsch liegt.
Ich glaube das du mit deiner Einschätzung nicht falsch liegst. Ich habe noch Schafe in anderen Ställen, die müssen heimgeführt werden. Vor kurzem noch gehört von einem Geschwist zum Thema Ökumene :D

Das letzte Schaf hat Schneider ja a Akta gelegt. Drücken wir es zeitgemäßer aus.
Neuapostolisch machen, dem angeblich einzigen Erlösungswerk Christi innerhalb der Kirche Christi zuführen. :D

Benutzeravatar
gläubiger
Beiträge: 285
Registriert: 06.12.2016, 09:53

Re: NAK Süd: Wieder zwei Gottesdienste am Sonntag

#24 Beitrag von gläubiger » 20.07.2018, 13:39

Fridolin, das ist in der Tat richtig. Allerdings gab es und gibt es durchaus kritische Menschen auch in oberen Führungsebenen der NAK, die nicht unbedingt nur ins gleiche konservative Horn blasen. Wie eine Revisions- oder Controlling-Abteilung aber gebildet werden könnte, ist eher die große Anfangshürde.
Gleichwohl denke ich, dass es Gebietskirchen (NICHT !!! SÜD) gibt, die hier evtl. Vorreiter spielen können. Dann müsste der Süden zwangsläufig nachziehen :twisted:

Grüße

Gläubiger
Fakten helfen Missverständnisse zu vermeiden und können als Grundlage einer sachlichen Lösungsfindung hilfreich sein!

Antworten

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“