Johanning: europäische NAKler glaubenssatt und Weltkirche NAK ohne weibliche Ämter

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Lulo
Beiträge: 101
Registriert: 31.03.2017, 09:10

Re: Johanning: europäische NAKler glaubenssatt und Weltkirche NAK ohne weibliche Ämter

#21 Beitrag von Lulo » 21.06.2018, 07:29

Bezirks-Elster hat geschrieben:
20.06.2018, 09:34
Ich denke, Johaning und alle anderen Funktionäre meinen die Sättigung unseres westlichen Lebens. Frieden, Voll-beschäftigung, Wohlstand, eigenes-Heim-im-Grünen, 32 Fernsehprogramme, Smartphones, sorry I-Phones, Rechtsschutzversicherungen, Mallorca-Urlaube etc.
Gut möglich, dass es so gemeint war. Doch diese Unterstellung macht es auch nicht besser. Wenn ich ehrlich glaube, dann in schlechten UND in guten Zeiten. Natürlich waren in Kriegs- und Notzeiten die Kirchen voller. Aber wie lange ist das her? Den Mitgliederschwund der letzten Zeit mit Wohlstand zu erklären, ist eine billige Floskel. Etwas Besseres scheint ihm nicht einzufallen. Wie wäre es ausnahmsweise mal mit der Wahrheit, Herr Johanning? Dieses selbstherrliche und patriarchaische System NAK hat seine Demontage komplett selbst zu verantworten. Da spielten äußere Einflüsse nur eine geringfügige Rolle.

Ich bin mit Phrasen wie: "Schlag an mit deiner Sichel und ernte!" und der Mär vom letzten Schaf groß geworden. Inzwischen gehts wohl nicht mehr um das letzte Schaf, das gefunden werden muss, sondern um das letzte Schaf, dass noch geblieben ist. Die Endzeit bzw. Laodicea hatte sich die NAK ein bisschen anders vorgestellt. Es wird Zeit zu begreifen, dass die Endzeit der NAK gekommen ist.

Lulo
Wer loslässt, hat beide Hände frei.
(2009 aus der NAK ausgetreten)

fridolin
Beiträge: 2041
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Johanning: europäische NAKler glaubenssatt und Weltkirche NAK ohne weibliche Ämter

#22 Beitrag von fridolin » 21.06.2018, 08:52

Den Mitgliederschwund der letzten Zeit mit Wohlstand zu erklären, ist eine billige Floskel. Etwas Besseres scheint ihm nicht einzufallen. Wie wäre es ausnahmsweise mal mit der Wahrheit, Herr Johanning? Dieses selbstherrliche und patriarchaische System NAK hat seine Demontage komplett selbst zu verantworten. Da spielten äußere Einflüsse nur eine geringfügige Rolle.
Das selbstherrliche und patriarchaische System NAK macht keine Fehler. :D
Die Denkungsweise ist immer noch aktuell und anzutreffen. :D
Die Endzeit bzw. Laodicea hatte sich die NAK ein bisschen anders vorgestellt. Es wird Zeit zu begreifen, dass die Endzeit der NAK gekommen ist.
Das hat die Kl. mit Sicherheit nicht erwartet. Laodicea unter anderen Voraussetzungen. :D

Benutzeravatar
Heinrich
Beiträge: 762
Registriert: 03.01.2013, 11:55
Wohnort: 1.608 m über Null

Re: Johanning: europäische NAKler glaubenssatt und Weltkirche NAK ohne weibliche Ämter

#23 Beitrag von Heinrich » 21.06.2018, 14:06

Inzwischen gehts wohl nicht mehr um das letzte Schaf, das gefunden werden muss, sondern um das letzte Schaf, dass noch geblieben ist.

Nö, werte Lulo.

Ersetzen wir das Wort "Schaf" durch "Kirchengebäude" - dann wird ein Sinn daraus - überlegen Sie mal. Jede Immobilie ist verkaufbar. Selbst solche in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen-Rheinlandpfalz, Nordrheinwestfalen usw. usw.

Ich bleibe dabei, die so genannte NAK ist keine Kirche mehr, sondern ein Immobilienkonzern mit ein paar lästigen Aufgaben ehrenamtlicher Menschen, die dann die Gottesdienste halten müssen, weil genau diese Menschen sich über diese ehrenamtlichen Aufgaben definieren.

Gruss aus dem Süden,
Heinrich
Kein Vormarsch ist so schwer wie der zurück zur Vernunft.
(Bert Brecht)

Benutzeravatar
Heidewolf
Beiträge: 921
Registriert: 03.03.2009, 11:24
Wohnort: Zum Glück wieder auf der Suche.

Re: Johanning: europäische NAKler glaubenssatt und Weltkirche NAK ohne weibliche Ämter

#24 Beitrag von Heidewolf » 21.06.2018, 16:33

Heinrich, das mit dem Immobilienkonzern stimmt vielleicht. Vielleicht kann man das Handeln auch mit dem von Insolvenzverwaltern vergleichen.

Wie ich aus sicherer Quelle weiss, zählt nur noch die Ertragsseite von Gemeinden. Stimmt das Ergebnis nicht mehr, wird geschlossen.

Bap Klingler hat ja vor etlichen Jahren noch gesagt, dass Gemeinden erhalten werden, wenn die Versorgung mit ATs usw gewährleistet ist. Das zählt aber inzwischen ganz allgemein in dieser Kirche nicht mehr.
Die KL hat sich so an das (Lügen) Aussprechen von Un- und Halbwahrheiten gewöhnt, dass das ohne rotzuwerden Routine geworden ist.

Schade ist es nur um die vielen Menschen, die noch mit mehr oder weniger Herzblut an diese Kirche glauben.

Aber, diese Phase haben ja die Großkirchen hinter sich. Und teilweise findet man diese Strategen auch heute noch dort.

Gruß aus dem stürmischen und regnerischen Norden. Endlich, endlich mal Regen.
17 Wenn aber Christus nicht auferweckt worden ist, dann ist euer Glaube nutzlos und ihr seid immer noch in euren Sünden (1.Kor. 15)

Matula
Beiträge: 1574
Registriert: 16.11.2007, 09:48

Re: Johanning: europäische NAKler glaubenssatt und Weltkirche NAK ohne weibliche Ämter

#25 Beitrag von Matula » 22.06.2018, 10:10

Der Begriff Publikum ist schon äußerst merkwürdig. Weshalb spricht Johanning nicht von Gläubigen oder von unseren Glaubensgeschwistern.....?

Das Publikum ist nicht glaubenssatt, sondern es hat es satt, Internet machte es möglich, feststellen zu müssen, was sich im Einzelnen innerhalb der NAK so alles abgespielt und zugetragen hat. Das wird allerdings bewusst ausgeblendet.

Boris
Beiträge: 840
Registriert: 06.11.2013, 20:38

Re: Johanning: europäische NAKler glaubenssatt und Weltkirche NAK ohne weibliche Ämter

#26 Beitrag von Boris » 22.06.2018, 10:26

Hallo lieber Ernsthaft,
willkommen hier im Forum.
Hier gibt es keine Verpflichtung, die Meinung eines Mitfories anzunehmen. So wirst du hier hoffentlich keiner weiteren Täuschung erlegen sein. Ich empfinde dieses Forum als eine Möglichkeit, die verschiedenen Sichtweisen als gedanklichen Anstoß zu nutzen. Häufig kam es vor, dass ich eine Sichtweise erst ablehnte und später als doch vertretbar empfand.
Aber Wahrheit ist eben nicht immer absolut.

Viel Spaß beim Lesen und Schreiben!

LG Boris
Wenn ich mich selbst wirklich kenne, kenne ich auch meine Mitmenschen. Wenn ich mich selbst liebe, kann ich auch andere lieben.

fridolin
Beiträge: 2041
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Johanning: europäische NAKler glaubenssatt und Weltkirche NAK ohne weibliche Ämter

#27 Beitrag von fridolin » 22.06.2018, 12:10

Der Begriff Publikum ist schon äußerst merkwürdig. Weshalb spricht Johanning nicht von Gläubigen oder von unseren Glaubensgeschwistern.....?
Das Publikum ist nicht glaubenssatt, sondern es hat es satt, Internet machte es möglich, feststellen zu müssen, was sich im Einzelnen innerhalb der NAK so alles abgespielt und zugetragen hat. Das wird allerdings bewusst ausgeblendet.
Zustimmung. :D

Die Kl. könnte doch mal eine Ursachenerforschung "Glaubenssattheit in der NAK", in Auftrag geben. :D

Unabhängige Institute gibt es doch genug. Ich glaube die KL. würde über das Ergebnis vor Entsetzen im Boden versinken. :D

Vielleicht kann auch ein Forenwebmaster eine interne Umfrage starten, um erste Hinweise zu sammeln inwieweit das "NAK Publikum" Evangeliums satt , oder nur "NAK Glaubenssatt", geworden ist. :D

Ernsthaft
Beiträge: 11
Registriert: 18.06.2018, 18:25

Re: Johanning: europäische NAKler glaubenssatt und Weltkirche NAK ohne weibliche Ämter

#28 Beitrag von Ernsthaft » 22.06.2018, 14:34

Herzlichen Dank für die freundlichen Willkommensgrüße.

Ich lese hier schon seit Jahren mit und gehöre zwar nicht (oder noch nicht?) zu den Aussteigern, allerdings hat mich als Querdenker vieles dazu gebracht, im "Erlösungswerk" (bzw. System NAK) nicht mehr blind und "kindlich gläubig" nachzufolgen, sondern distanziert und kritisch nachzudenken, bzw. zu hinterfragen. Zum Glück können dank Internet und Fachliteratur heute viele Fragen beantwortet werden und Hintergründe erhellt werden, so dass einem manches klar wird. Zum Beispiel, dass es bei ALLEN Religionsgemeinschaften in den Führungsetagen meistens NUR um Macht und Geld geht und die "treuen Nachfolger" aufgrund ihrer Gutgläubigkeit und der indoktrinierten Ängste dieses Streben leider auch noch begünstigen.
Ich denke, das ist eine der größten Enttäuschungen im Leben. Wenn man merkt, dass man selber auch dazu beigetragen hat ein solches System am Laufen zu halten, bzw. sich die eigene Gutgläubigkeit als Irrtum erwiesen hat. Oder auch feststellen muss, dass "Vorangänger" mit den Ängsten ihrer "Anvertrauten" gespielt haben, nachdem sie ihnen nur lange genug ein von ihnen erfundenes und elitäres Denken eingetrichtert haben.
Wenn wir hier als glaubenssatt dargestellt werden, dann könnte es doch auch daran liegen, dass wir immer "heilsverlangend" jeden Gottesdienst "ausgekauft" haben, weil man das von uns erwartete. Man hat uns damit zu anspruchsvollen Zuhörern erzogen, die nicht "nach der Gewohnheit" in die Gottesdienste gehen. Jedoch mussten wir mehr und mehr feststellen, dass es eben leider keine, oder zu wenig gehaltvolle Predigten gab, sondern statt dessen viele abgedroschene Phrasen. Damit hat man nun das Gegenteil von dem was man eigentlich wollte erreicht, kommt aber aus der Nummer nicht mehr raus und schiebt die Verantwortung wieder (wie immer) dem Glaubensvolk zu. Ok, den Heiligen Geist kann man ja nicht herbei zitieren, oder dem lieben Gott wieder eine "Willensänderung" unterschieben.
So geht´s immer weiter bis zur "Vollendung". :shock:

Mit besten Grüßen zum Wochenende,

Ernsthaft (aber dennoch immer positiv eingestellt)

fridolin
Beiträge: 2041
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Johanning: europäische NAKler glaubenssatt und Weltkirche NAK ohne weibliche Ämter

#29 Beitrag von fridolin » 22.06.2018, 15:53

Damit hat man nun das Gegenteil von dem was man eigentlich wollte erreicht, kommt aber aus der Nummer nicht mehr raus und schiebt die Verantwortung wieder (wie immer) dem Glaubensvolk zu.
Da kann ich dir zustimmen. Aus der Nummer werden sie nur schwerlich wieder raus kommen. :D
Das wird auch seine Runde unter dem " sogenannten NAK Publikum" machen, ist nicht mehr zu verhindern. :D
Das wird wohl Fakt werden.
Zuletzt geändert von fridolin am 22.06.2018, 16:08, insgesamt 2-mal geändert.

fridolin
Beiträge: 2041
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Johanning: europäische NAKler glaubenssatt und Weltkirche NAK ohne weibliche Ämter

#30 Beitrag von fridolin » 22.06.2018, 15:54

Und vielleicht Krisensitzungen hinter verschlossenen Türen auslösen :D
Zuletzt geändert von fridolin am 22.06.2018, 16:09, insgesamt 2-mal geändert.

Antworten

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“