Johanning, NAK im Interview: europäische NAKler glaubenssatt und Weltkirche NAK ohne weibliche Ämter

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Bezirks-Elster
Beiträge: 268
Registriert: 24.03.2017, 17:13

Re: Johanning: europäische NAKler glaubenssatt und Weltkirche NAK ohne weibliche Ämter

#11 Beitrag von Bezirks-Elster » 19.06.2018, 23:25

Ich finde das Interview in der Lippischen Landeszeitung "voll krass"...
Das Kurhaus in Horn-Bad Meinberg sei "fantastisch" und habe "viel Ausstrahung". Daher sei es der "perfekte Ort für einen Entschlafenengottesdienst".

Auf die Frage, ob in Lippe Gemeindeschließungen anliegen, antwortet P. Johanning "Wie die Zukunft in Lippe aussieht, haben wir bis zum Jahr 2030 festgelegt." Alle Achtung.

Über Änderungen sagt er: "Die Kirche hat sich gesellschaftlich verändert. Das jüngere Publikum ist schwerer in den Gottesdienst hineinzuführen."
Ich hab mich noch nie als Christ oder damals Gotteskind als Publikum gesehen. Ich habe gerade mal bei duden.de unter "Publikum" nachgeschaut, das Wort ist völlig OK. ("Gesamtheit der Zuschauer, Zuhörer einer Veranstaltung / Gesamtheit von Menschen, die an etwas Bestimmtem, ..., interessiert sind")

J. Johanning über die Debatte Afrika - Europa: "Hier bei uns und gerade im westlichen Europa sind wir über die Jahrzehnte satt geworden. Und dieses „Sattsein" ist der größte Glaubensfeind; nach dem Motto: Ich bin satt, also hör ich auf zu essen." Ich finde dieses Gottesbild zutiefst traurig: `Du kannst nur einen starken Glauben haben, wenn es dir dreckig ergeht`. Ich gehe von mir aus: Ja, ich bin satt und ich bin zufrieden. Ich halte mich zutiefst religiös, glaube an Gott, bete regelmäßig, besuche aber keinen NAK-GD mehr.
Schaut euch die Leute in Deutschland oder Amerika an, die weiteressen, auch wenn sie satt sind. Ist Adipositas das Gebot der Stunde?

Zu dem Vorwurf, die NAK sei verschlossen: "Heute ist es so, dass unsere Gottesdienste allen offen stehen. Wir missionieren nicht, sondern wir wollen für Jesus Christus begeistern." hhhmmm, zu welchen Zeiten standen Gottesdienste nicht allen offen? Seit Dekaden steht doch unter den Schildern mit den GD-Zeiten "Jedermann herzlich willkommen". Das nicht mehr offiziell missioniert werden soll, ist sehr interessant, kenne ich doch aus früheren GD das Verwursten des "Missionsbefehls".
Man, habe ich mit Innbrunst damals den Sendungsauftrag von Rudolph Waschke gesungen. Mir wird immer noch ganz pathetisch, wenn ich das hier höre:
https://www.youtube.com/watch?v=iS_B8N7dJN8
"Liebe Geschwister, `im Natürlichen` gibt es den Bewehrungsstahl ....."
Co-Predigt zum Thema "Bewährung" in einer deutschen Landeshauptstadt im Jahr 2015

Benutzeravatar
Lulo
Beiträge: 106
Registriert: 31.03.2017, 09:10

Re: Johanning: europäische NAKler glaubenssatt und Weltkirche NAK ohne weibliche Ämter

#12 Beitrag von Lulo » 20.06.2018, 07:59

centaurea hat geschrieben:
16.06.2018, 13:54
Sie seien in Europa satt...
Solche Stilblüten entstehen im verzweifelten Bemühen, den lawinenartigen Mitgliederschwund zu erklären. Doch das entworfene Bild funktioniert nicht. Da gebe ich Gläubiger vollkommen recht, dass wahrer Glaube erst im Schauen "satt" wird. Hätte Johanning doch besser geschwiegen und damit weniger Schaden angerichtet. Mit Schweigen kennt sich die NAK doch aus.

Lulo
Wer loslässt, hat beide Hände frei.

Benutzeravatar
Bezirks-Elster
Beiträge: 268
Registriert: 24.03.2017, 17:13

Re: Johanning: europäische NAKler glaubenssatt und Weltkirche NAK ohne weibliche Ämter

#13 Beitrag von Bezirks-Elster » 20.06.2018, 09:34

Die Frage ist, was Johanning mit "satt-sein" bzw. "satt geworden sein" meint.
centaurea, Lulo, gläubiger etc... meinen eine Sättigung des Glaubens, wenn ich das richtig interpretiere. Das kann ich aber aus dem Interview nicht rauslesen. Es kann gemeint sein, muss aber nicht. Ich denke, Johaning und alle anderen Funktionäre meinen die Sättigung unseres westlichen Lebens. Frieden, Voll-beschäftigung, Wohlstand, eigenes-Heim-im-Grünen, 32 Fernsehprogramme, Smartphones, sorry I-Phones, Rechtsschutzversicherungen, Mallorca-Urlaube etc.
Davon ist das Leben gesättigt. Das ist m.M. nicht gleichzusetzen mit einer Sättigung des Glaubens.
Jeder Mensch hat 24 h Zeit am Tag. Wenn er sich nur mit o.g. säkularen Dingen beschäftigt, fällt zwangsweise "der Glaube" ("die Lust an Gott") runter, da muss ich Johanning Recht geben.
Wenn ich Gott wäre, wüsste ich aber nicht, ob ich so heiss drauf wäre, mir ergebene Menschen um mich zu scharen, die alle kurz vor dem Hungertod ständen oder in Diktaturen lebten und mich deshalb in höchster Not anriefen ...?!
"Liebe Geschwister, `im Natürlichen` gibt es den Bewehrungsstahl ....."
Co-Predigt zum Thema "Bewährung" in einer deutschen Landeshauptstadt im Jahr 2015

fridolin
Beiträge: 2246
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Johanning: europäische NAKler glaubenssatt und Weltkirche NAK ohne weibliche Ämter

#14 Beitrag von fridolin » 20.06.2018, 09:50

Über Änderungen sagt er: "Die Kirche hat sich gesellschaftlich verändert. Das jüngere Publikum ist schwerer in den Gottesdienst hineinzuführen."
Ich hab mich noch nie als Christ oder damals Gotteskind als Publikum gesehen.
Wurden wir nicht als Kronenträger, auserwählte Lieblinge Gottes bezeichnet und geschmeichelt. Als die einzigen die Erbschaftsberechtigt sind, usw, usw, usw. :D
Nun qualifiziert die Kirche ihre Gläubigen auf den Begriff Publikum ab, die teilweise glaubenssatt sind.
Das ist schon echt krass. :D

In Zeiten des Geld scheffeln wurde ein neuer Begriff für die Kronenträger erschaffen. :D :D

"Publikum" :mrgreen: :

Publikum schaut zu. Lässt ich was vorspielen. Ist nicht selbst am Geschehen beteiligt. Muss für das Zuschauen Geld bezahlen. :D

War vielleicht nix mit Kronenträger und Auserwählte. :?:

Abqualifiziert auf eine zahlende Zuschauerrolle. :D :?:

Benutzeravatar
Bezirks-Elster
Beiträge: 268
Registriert: 24.03.2017, 17:13

Re: Johanning: europäische NAKler glaubenssatt und Weltkirche NAK ohne weibliche Ämter

#15 Beitrag von Bezirks-Elster » 20.06.2018, 10:43

haha, fridolin, das Wort Kronenträger habe ich gestern abend ursprünglich geschrieben, aber wieder gelöscht. Es klang zu verstaubt...
Interessant ist, dass ich nun wirklich ein Kronenträger bin. 3 Kronen und ein Implantat sind mein Eigen!
"Liebe Geschwister, `im Natürlichen` gibt es den Bewehrungsstahl ....."
Co-Predigt zum Thema "Bewährung" in einer deutschen Landeshauptstadt im Jahr 2015

fridolin
Beiträge: 2246
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Johanning: europäische NAKler glaubenssatt und Weltkirche NAK ohne weibliche Ämter

#16 Beitrag von fridolin » 20.06.2018, 10:59

Interessant ist, dass ich nun wirklich ein Kronenträger bin. 3 Kronen und ein Implantat sind mein Eigen!
Ob verstaubt oder nicht. Die Worte Kronenträger, Träger des Lichtes wurde uns praktisch mit der Muttermilch verabreicht. :D Und nun zuschauendes "Publikum". Eine wahrhaft tolle Steigerung. :D
Der Erfindergeist ist unerschöpflich. :D

Klasse, herzlichen Glückwunsch zur dreifachen Krone. :wink:
Die ist tatsächlich wahrhaft zu spüren und kein nicht überprüfbares Gefassel. :D :D :D

Ernsthaft
Beiträge: 19
Registriert: 18.06.2018, 18:25

Re: Johanning: europäische NAKler glaubenssatt und Weltkirche NAK ohne weibliche Ämter

#17 Beitrag von Ernsthaft » 20.06.2018, 22:16

Hallo liebe Forumsteilnehmer,

Ich bin als Schreiber jetzt neu hier im Forum und grüße alle Schreiber und Leser.
Und ich kann mich sehr gut mit Euren Empfindungen identifizieren. Vielen Dank für Die offenen Kommentare aller Mitschreiber, die ich seit langem mit Interesse lese.
Auch mir sind die Augen mit fast 70 Jahren und nach ebenso langer Zeit intensiven Glaubens als aktives (z.T. als Amtsträger) NAK-Mitglied nach und nach aufgegangen.
Das ist auch eine Art vom Glauben zum Schauen zu kommen, auch wenn sie unbequem und manchmal schmerzlich ist, wegen der ENT-Täuschungen,
die man lange Zeit nicht wahr haben wollte, weil man doch entsprechend indoktriniert war.

Nur eins zur Richtigstellung: Johanning stammt nicht aus der Ex-DDR, sondern aus Halle in Westfalen.
Herzliche Grüße aus Westdeutschland,

Ernsthaft :)

fridolin
Beiträge: 2246
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Johanning: europäische NAKler glaubenssatt und Weltkirche NAK ohne weibliche Ämter

#18 Beitrag von fridolin » 20.06.2018, 22:45

Herzlich willkommen. Schön das du da bist.
wegen der ENT-Täuschungen
:?: :?: :?:
Zuletzt geändert von fridolin am 20.06.2018, 22:55, insgesamt 1-mal geändert.

Hatikwa
Beiträge: 161
Registriert: 03.12.2017, 23:07

Re: Johanning: europäische NAKler glaubenssatt und Weltkirche NAK ohne weibliche Ämter

#19 Beitrag von Hatikwa » 20.06.2018, 22:48

guten Abend lieber Ernsthaft und herzlich willkommen hier im Forum.
Ich bin auch erst seit Dezember 2017 hier aktiv. Ich bin in deinem Alter und seit 30 Jahren aus der NAK ausgestiegen.
Ich kam erst als 21 - jährige dazu.
Es tut mir gut, hier im Forum, von ENT - täuschten, Berichte Ehemaliger zu lesen. Viele dieser Berichte sind identisch
mit meinen Erlebnissen während meiner NAKI- Zeit. Sie helfen mir, meine fehlgeleiteten, nur nach NAK geprägten,
Lebensentscheidungen zu verstehen. Ich mußte mich von sehr viel ENT - täuschen.
Danke für diese treffende Definition des üblichen Begriffs "Enttäuschung".
schlafe gut --- hatikwa

fridolin
Beiträge: 2246
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Johanning: europäische NAKler glaubenssatt und Weltkirche NAK ohne weibliche Ämter

#20 Beitrag von fridolin » 20.06.2018, 22:57

Alles geklärt lieber Ernsthaft. :D
Nach dem Beitrag von Hatikwa.

Antworten

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“