Schneiders Theologieverständnis

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Lulo
Beiträge: 100
Registriert: 31.03.2017, 09:10

Re: Schneiders Theologieverständnis

#11 Beitrag von Lulo » 24.10.2018, 10:22

:mrgreen: :lol: Wahre Worte, MisterBean.
Wer loslässt, hat beide Hände frei.
(2009 aus der NAK ausgetreten)

Benutzeravatar
gläubiger
Beiträge: 237
Registriert: 06.12.2016, 09:53

Re: Schneiders Theologieverständnis

#12 Beitrag von gläubiger » 24.10.2018, 18:13

Tja, wieder einmal wird der Zickzack-Kurs des Kirchenleiters offenkundig. Das Theologieverständnis bzw. das Selbstverständnis des Apostelats in der exklusiven Exegese wird auch in den "Leitgedanken" immer deutlicher. Würde man sich bspw. an all die Verweise auf den Katechismus in den letzten Monaten halten, könnte man gleich den ganzen Katechismus als "Wort Gottes, gewirkt aus dem Hlg. Geist" predigen.
Ich kenne etliche aktive AT's, die diesen ganzen Unfug nicht mehr (nach-)predigen. Einen guten offiziellen Grund für dieses nach NAK Lesart grundsätzliche Fehlverhalten der aktiven AT's liefert die "geistgewirkte, freie Predigt" aus sich selbst heraus. Da hat im Zweifelsfall der Geist halt was anderes erweckt, als das was in den Leidgedanken stand. Und sei es das, was Dr. Google bei der Recherche alles an theologisch fundierteren Inhalten ausgespuckt hat. :P

Gelobt sei die so sehr gewünschte "NAK-AT-Einheit" im Geiste!

Grüße zur Nacht

Gläubiger
Fakten helfen Missverständnisse zu vermeiden und können als Grundlage einer sachlichen Lösungsfindung hilfreich sein!

Benutzeravatar
Heidewolf
Beiträge: 890
Registriert: 03.03.2009, 11:24
Wohnort: Zum Glück wieder auf der Suche.

Re: Schneiders Theologieverständnis

#13 Beitrag von Heidewolf » 25.10.2018, 06:02

gläubiger,

der NAK-Theologe hat neulich gesagt, dass 'der Heilige Geist weht, wo er will.'

Wo ist also das Problem, steht ja auch so in der Bibel.

Und, ja es sei Gott gedankt, das es so ist.

PS: Schön, das da gläubiger steht. Wenn da Gläubiger stehen würde, wärst du ja ein Geldverleiher oder so. Aber natürlich muss es die auch geben, nur eben mit besonderer Verpflichtung. Dabei denke ich so, weil im Augenblick ja wieder so mächtig aufs Kapital geschimpft wird, die Bibel sagt uns nicht, das Geld verleihen schlecht ist. Es kommt eben nur auf das WIE an.
17 Wenn aber Christus nicht auferweckt worden ist, dann ist euer Glaube nutzlos und ihr seid immer noch in euren Sünden (1.Kor. 15)

Antworten

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“