Gründung einer progressiven Basisbewegung in der NAK

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
gläubiger

Gründung einer progressiven Basisbewegung in der NAK

#1 Beitrag von gläubiger » 17.11.2017, 15:26

Liebe Foris,

nachdem sich hier in den letzten Wochen ein immer größer werdendes Feld an Forums-Teilnehmern und aktiv/passiv mitlesender NAK-Mitglieder (und KL?) entwickelt hat, drängen sich mir einige Fragen zur Gründung einer Basisbewegung von aktiven NAK-Mitgliedern auf.

Ich bin mir darüber im Klaren, dass dieser Thread das Potenzial hat, einerseits die Kirchenleitung ins Schwitzen zu bringen (das ist aber überhaupt nicht der eigentliche Sinn!!!) - andererseits aber ein erhebliches Verwässerungspotenzial in sich birgt, wieder mit endlosen, nicht zielführenden Beiträgen das Interesse zur Diskussion schnell zum Erliegen zu bringen.

Es ist wünschenswert, dass alle die, die sich an dieser Diskussion beteiligen, darauf achten WIRKLICH am THEMA zu bleiben. Vielleicht kann hier ausnahmsweise der werte centaurea-Admin auch ein Auge darauf haben?!

Nun zum Thema - UND DIES BETRIFFT AUSSCHLIESSLICH DIE ERSTEN SCHRITTE UM DIE BEWEGUNG ZU ORGANISIEREN! Es geht hier noch nicht um Ziele, Möglichkeiten zur Diskussion mit der KL usw. - dies ist alles erst nachgelagert zu sehen.

- Was ist aus Eurer Sicht eine sinnvolle organisatorische (evtl. auch rechtliche) Form einer derartigen Bewegung, um von Anfang an entsprechendes Gewicht (auch im Falle nachgelagerter Vorgänge) zu bekommen? (Bsp. e.V., ...)
- Wie soll sich so eine Basisbewegung intern organisieren und kommunizieren? (z.B. geschlossenes Forum, Mitgliedschaft, Sitzungen, ...)


Ich bin bereit, den Startschuss für eine derartige Bewegung zu geben, und würde die Schaffung der rechtlichen Rahmenbedingungen in die Hand nehmen! Auch kann ein Internetauftritt bzw. eine Plattform schnell realisiert werden, um eine reibungslose Kommunikation der Gründungsmitglieder zu bewirken.

Ich nehme all die Foris, die sich hier im Forum und auch aktiv in der NAK engagieren beim Wort: Lasst uns nicht mit unseren Gedanken und unseren Vorschlägen regional/lokal begrenzt handeln, sondern lasst uns die Kirche "mit offenen Worten" auf einer breiten Plattform mit progressiven, belebenden und neu inspirierenden Inhalten mitgestalten. Eine breite Basis, möglichst mit vielen aktiven Amtsträgern aus unterschiedlichen Gebietskirchen besetzt, hat ein ganz anderes Gewicht, als überall versprengt agierende Einzelkämpfer!

Schön ist es, wenn jeder, der etwas dazu beitragen möchte auch noch einen Namens-Vorschlag zur "Namens-Taufe" geben kann. "Wir sind Kirche" ist ja schon belegt...

Es grüßt ein gründungswilliger

Gläubiger
Zuletzt geändert von gläubiger am 17.11.2017, 15:40, insgesamt 3-mal geändert.

gläubiger

Re: Gründung einer progressiven Basisbewegung in der NAK

#2 Beitrag von gläubiger » 17.11.2017, 15:34

Fast hätt ich's vergessen:

@curato, Johannes: Ich zähle auf Euch!!! :)

curato
Beiträge: 277
Registriert: 17.10.2017, 09:44

Re: Gründung einer progressiven Basisbewegung in der NAK

#3 Beitrag von curato » 17.11.2017, 17:22

Hallo gläubiger,


was ist denn das inhaltliche Ziel? Oder die Ausrichtung?
Vergiss nicht, ich habe mit neuapostolischer Glaubenslehre kein Problem - ich sehe eher praktische Dinge sehr kritisch...
Sin, disturb my soul no longer: I am baptized into Christ! I have comfort even stronger: Jesus' cleansing sacrifice. Should a guilty conscience seize me Since my Baptism did release me In a dear forgiving flood, Sprinkling me with Jesus' blood!

gläubiger

Re: Gründung einer progressiven Basisbewegung in der NAK

#4 Beitrag von gläubiger » 17.11.2017, 21:18

Zu den Zielen der Basisbewegung nur soviel vorab: Es kann so und wird so in der NAK nicht weitergehen. Und das, obwohl die Lehre an sich (mit einigen Traditionen gebrochen) im Kern richtig ist. Deshalb muss eine Stimme der Basis in koordinierter Weise sich finden, um auch nachhaltig Gehör zu finden.

Nebenbei: Die div. PNs die ich mittlerweile erhalten habe, geben mir Hoffnung, dass es möglich ist!
Zuletzt geändert von gläubiger am 17.11.2017, 22:11, insgesamt 1-mal geändert.

gläubiger

Re: Gründung einer progressiven Basisbewegung in der NAK

#5 Beitrag von gläubiger » 17.11.2017, 21:20

curato hat geschrieben:Hallo gläubiger,


was ist denn das inhaltliche Ziel? Oder die Ausrichtung?
Vergiss nicht, ich habe mit neuapostolischer Glaubenslehre kein Problem - ich sehe eher praktische Dinge sehr kritisch...
Genau darum geht's!!! Z.B. könnte ein Themenkomplex sein, neue liturgische Formen zu erarbeiten, die wieder mehr Menschen ansprechen...
Zuletzt geändert von gläubiger am 17.11.2017, 22:12, insgesamt 1-mal geändert.

curato
Beiträge: 277
Registriert: 17.10.2017, 09:44

Re: Gründung einer progressiven Basisbewegung in der NAK

#6 Beitrag von curato » 17.11.2017, 21:41

Ich werd Ihnen nachher auch noch eine pn schreiben, Gläubiger. Öffentlich ist es hier ja eher - wie gesehen- schwierig...
Sin, disturb my soul no longer: I am baptized into Christ! I have comfort even stronger: Jesus' cleansing sacrifice. Should a guilty conscience seize me Since my Baptism did release me In a dear forgiving flood, Sprinkling me with Jesus' blood!

Benutzeravatar
Andreas Ponto
Site Admin
Beiträge: 2042
Registriert: 18.03.2010, 17:55

Re: Gründung einer progressiven Basisbewegung in der NAK

#7 Beitrag von Andreas Ponto » 17.11.2017, 21:55

Hallo zusammen!

Gläubiger, ich finde deinen Vorstoß löblich und werde diesen hier voll unterstützen.

Für so ein Vorhaben benötigt es einen geschützen Raum. So wie die kleinen Baumsetzlinge im Wald, die erstmal mit einem Schutz umgeben sind.
Gerne könnt ihr Raum und Schutz hier bekommen, den ihr zum Start definitiv benötigt.

An alle, die nicht mehr in der NAK engagiert sind, richte ich den Appell, dass sie hier höflich schweigen.
Gerne kann diese Peronengruppe ein korrespondierendes Thema aufmachen und dort die Diskussion hier konstruktiv begleiten.
Das Thema könnte z.B. lauten: "Was wir der progressiven Basisbewegung mit auf den Weg geben wollen".

Sollte das nicht klappen, dann würde ich hier für dieses Thema personalisierte Schreibrechte nach Antrag per PN vergeben, damit sich möglichst viele progressive NAK-Mitglieder hierher trauen.

Hoffentlich ist das ein gangbarer Vorschlag, den die meisten hier mittragen können.

Herzliche Grüße in die Runde

Centaurea

gläubiger

Re: Gründung einer progressiven Basisbewegung in der NAK

#8 Beitrag von gläubiger » 17.11.2017, 22:06

@Admin

Danke. Genau deshalb habe ich den Vorstoss HIER in DIESEM Forum unternommen. Und nicht anderswo.

Ich wünsche Dir, werter Centaurea, das Beste und komme bei Bedarf gerne auf das Angebot zurück.

Eine angenehme Nacht wünscht

Gläubiger
Zuletzt geändert von gläubiger am 17.11.2017, 22:10, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Andreas Ponto
Site Admin
Beiträge: 2042
Registriert: 18.03.2010, 17:55

Re: Gründung einer progressiven Basisbewegung in der NAK

#9 Beitrag von Andreas Ponto » 17.11.2017, 22:07

So, ich habe jetzt einfach mal aufgeteilt. Vielleicht funktioniert es ja.

Hier für die EX-NAKler und Skeptiker der Link zum abgetrennten Thema: Was wir der NAK-Basisbewegung mit auf den Weg geben wollen.

gläubiger

Re: Gründung einer progressiven Basisbewegung in der NAK

#10 Beitrag von gläubiger » 18.11.2017, 15:31

So, nachdem nun die administrativen Voraussetzungen für eine zielführende Diskussion geschaffen sind, rufe ich nochmals Alle potentiellen MistreiterInnen auf: Meldet Euch, macht mit, schreibt Eure Gedanken!

Ich habe im Moment 9 Menschen (davon 4 aus dem Forum), die schon bereit sind, mitzumachen. Ich finde, dafür, dass der Thread noch keine 24 Stunden auf dem Buckel hat, ist das schon ganz beachtlich!

Es grüsst ein

Gläubiger

Antworten

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“