NAK: überarbeitetes Amtsverständnis demnächst?

Nachricht
Autor
fridolin
Beiträge: 2018
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: NAK: überarbeitetes Amtsverständnis demnächst?

#21 Beitrag von fridolin » 20.11.2017, 16:39

Also ist der Zeitpunkt der Umsetzung noch nicht bekannt.
kurzfristig. Geh mal davon aus das es nächsten Jahr flächendeckend zum tragen kommt.

fridolin
Beiträge: 2018
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: NAK: überarbeitetes Amtsverständnis demnächst?

#22 Beitrag von fridolin » 20.11.2017, 16:57

(Gestern im Freundeskreis gab es eine Diskussion darüber
Hektisch, aufbrausend, oder sachlich und ruhig?
War ein Mangel an Hintergrundwissen vorhanden?
Allgemeines Ablehnen, oder Akzeptanz der neuen Struktur?

hans
Beiträge: 133
Registriert: 06.05.2010, 10:50

Re: NAK: überarbeitetes Amtsverständnis demnächst?

#23 Beitrag von hans » 20.11.2017, 17:00

Die einzelnen Gemeindeschließungen (Kirchenvokabular Fusionen) werden den Umsetzungstermin des sog. Amtsverständnisses sehr zügig gestalten,
zum Leidwesen der Führungskräfte. Das der erste unter gleichen, sprich SAP Schneider, sich nicht bzgl. seiner eigenen Amtsbeauftragung durchsetzen konnte, spricht Bände, wer das Sagen in den Versammlungen hat. Hier entscheiden nur abgesprochene Mehrheiten.

fridolin
Beiträge: 2018
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: NAK: überarbeitetes Amtsverständnis demnächst?

#24 Beitrag von fridolin » 20.11.2017, 17:35

Das der erste unter gleichen, sprich SAP Schneider, sich nicht bzgl. seiner eigenen Amtsbeauftragung durchsetzen konnte, spricht Bände, wer das Sagen in den Versammlungen hat. Hier entscheiden nur abgesprochene Mehrheiten.
Ja, das Stammapostelamt wird weiter ordiniert. Es geht da um Schlüsselvollmacht und Petrusdienst des Stammapostelamtes. Schneider hat das wohl anders betrachtet. Konnte sich anscheinend gegenüber den allgewaltigen Bezirksapostel nicht durchsetzen.

Es wird zukünftig in der NAK nicht nur ordiniert, sondern auch eine Beauftragung geben und auch
eine Ernennung.
Die letztere Variante trifft auf den Stammapostelhelfer und die Bezirksapostelhelfer zu.
Sie werden ernannt.

Ordiniert, beauftragt, ernannt. Die drei Varianten stehen zukünftig zur Verfügung. :D
Zuletzt geändert von fridolin am 20.11.2017, 17:39, insgesamt 1-mal geändert.

Colette
Beiträge: 43
Registriert: 22.04.2016, 16:01

Re: NAK: überarbeitetes Amtsverständnis demnächst?

#25 Beitrag von Colette » 20.11.2017, 17:38

Fridolin, es war ein ruhiger Austausch. Allerdings hatte ein Freund (Priester) es so verstanden, dass nach wie vor, Evangelisten, Hirten, Bezirksäteste und Bischöfe ordiniert werden.

Er konnte und wollte es sich nicht vorstellen, dass es zukünftig dafür nur noch Beauftragungen gibt. (Ich hatte es insgesamt schon so verstanden, wie du es geschrieben hast, wollte mich aber nochmal vergewissern).

fridolin
Beiträge: 2018
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: NAK: überarbeitetes Amtsverständnis demnächst?

#26 Beitrag von fridolin » 20.11.2017, 17:42

Allerdings hatte ein Freund (Priester) es so verstanden, dass nach wie vor, Evangelisten, Hirten, Bezirksäteste und Bischöfe ordiniert werden.
Da irrt der liebe Priester eben.
Die Umstellung ist ja auch ein bisschen viel auf einmal, das muss erst mal sacken. :D
Auch der Bischof wird nur noch beauftragt.
Wie war das denn in der Diskussion mit der allgemeinen Akzeptanz bzgl. der Neuregelungen. Ablehnung oder mehrheitliche Zustimmung?
Geht ja an die Substanz der vorherigen Glaubenslehre. Nichts ist mehr wie vorher.
Die neuere Variante der Beauftragung bis hin zum Bischof, wird im Gottesdienst durchgeführt
Muss aber nicht mehr unbedingt vom Apostel durchgeführt werden.
Zuletzt geändert von fridolin am 20.11.2017, 18:00, insgesamt 1-mal geändert.

Colette
Beiträge: 43
Registriert: 22.04.2016, 16:01

Re: NAK: überarbeitetes Amtsverständnis demnächst?

#27 Beitrag von Colette » 20.11.2017, 17:58

Wir waren u. a. mit 2 befreundeten Priesterfamilien zusammen. Ein Priester-Freund interessierte es überhaupt nicht (er denkt und glaubt sowieso anders - man könnte sagen, er ist unter die Lauen gegangen ;-) - der andere tut sich schwer. Deshalb wahrscheinlich wohl auch seine "eigene" Wahrnehmung des neuen Amtsverständnisses.

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

Re: NAK: überarbeitetes Amtsverständnis demnächst?

#28 Beitrag von shalom » 20.11.2017, 18:02

[urlex=http://www.nak-sued.de/meldungen/news/freude-in-ghana/][ :arrow: NaK-Ehrich ][/urlex] hat geschrieben: Freude in Ghana (17.11.2017)

Die Glaubensgeschwister etlicher Gemeinden in Ghana freuten sich, Mitte November 2017 Bezirksapostel Michael Ehrich in ihrer Mitte zu haben, zu dessen westafrikanischem Arbeitsbereich dieses tropische Land gehört… .

Ordiniert wurden 19 Bezirksälteste und 21 Bezirksevangelisten – d.h. priesterliche Amtsträger mit Aufgaben auf Kirchenbezirksebene – sowie zahlreiche priesterliche Amtsträger, die ihren Amtsauftrag auf Gemeindeebene erfüllen… .

Zu den Gottesdiensten begleitete der sogenannte Lead-Apostel von Ghana, Samuel Oppong-Brenya, den Bezirksapostel. Als Lead-Apostel erfüllt Apostel Oppong-Brenya überregionale Aufgaben und hat Führungsverantwortung für die Kirchenbezirke und Gemeinden im Land.

Werte Bezirksapostel in utropischen Ländern, lieber Ordinarius und all ihr Vicarii 8),

die Amtstufenreform trägt utroische Früchte :mrgreen: . Dabei hatte der Stapst auch für Schwiegersöhnchenapostel Ehrich am 22.10.2017 erläutert: „Während der jüngsten BAV an Pfingsten 2017 in Wien stand das Thema „Leitungsfunktion“ im Mittelpunkt. Demnach wird die geistliche Leitung der Gemeinden, Bezirke und Gebiete zwar von ordinierten Ämtern ausgeübt. Sie ist aber nicht mit der geistlichen Vollmacht verbunden. Deshalb werden solche Aufgaben künftig nur noch per Beauftragung – in der Regel durch einen Apostel – übertragen. Sie wird kniend empfangen(Stammapostel erläutert Amtsverständnis). Doch was heißt schon künftig ?

Wider besseres Wissen – was kümmern einen Ehrich Erläuterungen seines Schneiders – ordiniert Ehrich utropische 19 Bezirksälteste und 21 Bezirksevangelisten… . Vermutlich gibt es eine Stichtagsregelung (ähnlich wie im Gottesurteilsfall Bischoff). Ich wußte gar nicht, dass auch in Ghana Jamaica-Glaubenskoalinaktionen laufen... .

Und dann kommen neuerdings unter Stiftungsstifter Ehrich auch noch „Lead-Apostel“ in Amtstufenmode :mrgreen: .

Schneider will mehr Flexibilität und die hat er von seinem Letztentscheider sofort aufs Auge gedrückt bekommen :wink: .

s.
Zuletzt geändert von shalom am 20.11.2017, 18:06, insgesamt 1-mal geändert.

fridolin
Beiträge: 2018
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: NAK: überarbeitetes Amtsverständnis demnächst?

#29 Beitrag von fridolin » 20.11.2017, 18:06

Ein Priester-Freund interessierte es überhaupt nicht (er denkt und glaubt sowieso anders - man könnte sagen, er ist unter die Lauen gegangen ;-) - der andere tut sich schwer. Deshalb wahrscheinlich wohl auch seine "eigene" Wahrnehmung des neuen Amtsverständnisses.
Das gibt es heute vielfach, Amtsträger die anders glauben und denken, als die Vorgabe es verlangt.
Und die Treuen, aber mit der eigenen Wahrnehmung. :D

fridolin
Beiträge: 2018
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: NAK: überarbeitetes Amtsverständnis demnächst?

#30 Beitrag von fridolin » 20.11.2017, 18:09

Ja genau shalom, die leitendenden Apostel, die „Lead-Apostel“ im Stufenmodell, die dürfen nicht vergessen werden. Das sind Apostel, die in Bereichen mit sehr vielen Mitgliedern leitend tätig sind.
Die werden nicht ordiniert, nicht beauftragt, sondern ernannt. :D

Apostel, leitende Apostel ("Lead-Apostel"), Bezirksapostel, Bezirksapostelhelfer, Stammapostelhelfer, Stammapostel.
Ordiniert, beauftragt, ernannt.
Da brauchste bald "Abitur" um die Stufenmodelle zu überblicken. :D

Antworten

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“