Neue interessante Seite: kritischer Blog NAK Minden

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
Stefan
Beiträge: 77
Registriert: 08.09.2016, 12:06

Re: Neue interessante Seite: kritischer Blog NAK Minden

#771 Beitrag von Stefan » 04.03.2019, 17:21

Das nervt halt, wenn ich mich für einen Thread interessiere und da alles durcheinander gewürfelt wird. Da steigt doch keiner mehr durch. Dann packt doch bitte die vielfach erlebten Aussagen vom Altar in einen entsprechenden Thread und jeder den es interessiert kann es lesen. Deshalb ein Merksatz:

In vielen Foren gilt die Richtungsänderung eines Threads, ob mutwillig oder „aus Versehen“, als Verstoß gegen die Netiquette. Man spricht dann vom „Kapern“ eines Threads „einen Thread entführen“). Forumsteilnehmer sollten stattdessen mit ihrem neuen Thema gleich einen neuen Thread eröffnen und nicht darauf vertrauen, dass die Moderatoren „aufräumen“. Quelle Wikipedia

Das ist eine Sünde die nicht vergeben wird. :mrgreen:

Lothar

Re: Neue interessante Seite: kritischer Blog NAK Minden

#772 Beitrag von Lothar » 04.03.2019, 17:54

Lieber Stefan,

das ist halt der Unterschied zur NAK. Wenn der Heilige Geist wirkt, entwickeln sich Gedanken und Gespräche, die am Anfang überhaupt nicht absehbar waren. In der NAK gibt es sog. Leitgedanken, von denen man keinen Millimeter nach links oder rechts abweichen darf. Die NAK ist am 6. Juli 1960 durch die Nichterfüllung der Botschaft zur Salzsäule erstarrt und hat sich seit dem keinen Millimeter von der Stelle bewegt. Ein Toter kann sich nun mal halt aus eigener Kraft nicht mehr vom Fleck bewegen.

Und im Übrigen ist Minden nicht nur in Minden, sondern überall !

Einen schönen Abend !

Stefan
Beiträge: 77
Registriert: 08.09.2016, 12:06

Re: Neue interessante Seite: kritischer Blog NAK Minden

#773 Beitrag von Stefan » 04.03.2019, 18:05

Werter Lothar,

das mag ja alles sein. Aber es hat trotzdem nichts in diesem Thread zu suchen. Kannst du ja gerne in ein neues Thema: "Meine Gedanken zur Predigt" packen. Dann ist es, auch für den kurzzeitigen Besucher, übersichtlicher und ich kann für mich wählen, ob es mich interessiert oder nicht. Und, sorry, im Moment interessiert es mich halt nicht. Und genauso wenig wie ich mich zwingen lasse einen Gottesdienst zu hören, möchte ich hier gezwungen werden, Beiträge zu lesen die mich nicht interessieren. Und bestimmte Beiträge, unter anderem auch :arrow: sowas muß ich mir nicht antun. Auch wenn ich kein Freund der NAK bin, regt mich - als Christ - so ein wirres Gespinst auf. Da hab ich keinen Bock drauf. Auch für mich, als Christen, gibt es Grenzen und die ist damit deutlich überschritten.

Gruß
Stefan

Lothar

Re: Neue interessante Seite: kritischer Blog NAK Minden

#774 Beitrag von Lothar » 04.03.2019, 18:55

Lieber Stefan,

jetzt habe ich Dich verstanden. Jemand der nie Teil des Systems NAK war, kann das wahrscheinlich nicht verstehen, was Menschen erlebt haben, die ein Leben lang von einer Sekte manipuliert wurden und dadurch sprichwörtlich seelisch zum Krüppel gemacht wurden. Und diese haben den Wunsch, sich über das Erlebte auszutauschen. Diese Möglichkeit ist äußerst rar, da die NAK ja bis vor einigen Jahren im Untergrund und sehr isoliert gewirkt hat. Hier tauschen sich Betroffene aus über das Leidvolle und oft schier Unerträgliche. Bitte könne diesen doch bitte diese Möglichkeit. Die NAK ist ja in Wirklichkeit keine christliche Kirche, auch wenn das außen dransteht. Die DDR nannte sich ebenfalls demokratisch, war es aber wegen des Wortes im Namen trotzdem nicht. Ich kann auch Müller oder Bäcker heißen, ohne diesen Beruf auszuüben. Wo christlich draufsteht, ist noch lange nicht christlich drin. Es kommt nicht auf die Verpackung an, der Inhalt zählt. Die Betroffenen hier wurden ein Leben lang getäuscht und leiden heute sehr unter der Enttäuschung und haben einen ungeheuren Redebedarf. Und endlich dürfen sie mal sagen, was sie Selbst bewegt. In der NAK war das verboten. Allesamt sind die Opfer von Mind control geworden ein Leben lang.
Danke Gott, wenn Du sowas nicht erleben brauchtest und in einem wirklichen christlichen Umfeld gelebt hast. Es geht doch hier um die NAK Minden, hat daher doch was speziell mit der NAK zu tun. Was ist Dein Ansinnen in diesem Forum, worum geht es Dir ? Ich möchte dich ebenfalls gern verstehen ?

LG Lothar

Stefan
Beiträge: 77
Registriert: 08.09.2016, 12:06

Re: Neue interessante Seite: kritischer Blog NAK Minden

#775 Beitrag von Stefan » 04.03.2019, 21:41

Werter Lothar,

diese Möglichkeit will ich euch ja auch nicht nehmen. Aber könnt ihr bitte zum kollektiven Weinen einen separaten Thread aufmachen? Ich bedauere euer Leid und Schicksal wirklich sehr und wenn ich es dann mal nachlesen möchte, will ich das gern tun, aber nicht in diesem Thread. Bitte, bitte, nutzt doch bitte die grandiose Möglichkeit für euer wirklich bedauernswertes Schicksal einfach einen neuen separaten Therad zu nutzen, weil
Lothar Poerschke hat geschrieben:
04.03.2019, 18:55
Es geht doch hier um die NAK Minden
. Ich hoffe, da kannst mein Anliegen verstehen und nachvollziehen? Der Bezirk Minden und das Schicksal der dort in dieser fürchterlichen Sekte gefangenen Menschen und deren Austausch interessiert mich. Aber, damit mich auch die, welche langsam lesen verstehen, schreibe ich das jetzt ganz langsam, die Betroffenheit von Oma Hein interessiert mich nicht, das Geschwätz von Menschen die Christus verleugnen, interessiert mich noch weniger, die Nachtgedanken zu den Leitgedanken oder Lightgedanken der NAK interessieren mich in diesem Thread noch weniger. Wie es weitergeht im Bezirk Minden, dass interessiert mich und hoffte ich hier zu lesen.
Lothar Poerschke hat geschrieben:
04.03.2019, 18:55
Und endlich dürfen sie mal sagen, was sie Selbst bewegt.
Ja, das dürfen sie, aber bitte nicht in diesem Thread. Das gehört sich nicht! Pfui, aus, weg. Ksch, ksch. Ich hoffe, mein Anliegen verständlich gemacht zu haben.

Gruß
Stefan

Schwäble
Beiträge: 145
Registriert: 19.08.2013, 18:16

Re: Neue interessante Seite: kritischer Blog NAK Minden

#776 Beitrag von Schwäble » 04.03.2019, 22:09

Nachdem ich das langsam geschriebene endlich auch verstanden habe - mit den Belehrungen würde es aber jetzt reichen

Gruß vom Schwäble

Hatikwa
Beiträge: 150
Registriert: 03.12.2017, 23:07

Re: Neue interessante Seite: kritischer Blog NAK Minden

#777 Beitrag von Hatikwa » 04.03.2019, 22:44

guten Abend Stefan,
ja, ich muß zugeben, daß mein Beitrag vom 1.3.2019 sehr verworren und auch taktlos gegenüber gläubigen Christen ist.
Ich entschuldige mich dafür.
Diesem Beitrag vorausgegangen ist ein stundenlanges Lesen, hier im Forum, über "Schneiders Theologieverständnis",
einschließlich die Querverweise.
Fassungslos war ich wieder über diese, auch "verworrenen" Reden von Herrn Schneider, der sich und die Apostel als autorisierte Vermittler
zwischen ehemals mir, den heutigen Gläubigen der NAKI, und Gott ausgibt.
Dein Ordnungsruf beim Thema Minden zu bleiben ist nicht ganz falsch. Ich meine jedoch, daß bei bereits 78 Seiten Beiträgen, auch mal abgeschweift werden darf, weil die in Minden "von einer fürchterlichen Sekte gefangenen Menschen" ähnliches erleben wie außerhalb Mindens auch
gute Nacht --- hatikwa.

Benutzeravatar
Andreas Ponto
Site Admin
Beiträge: 1875
Registriert: 18.03.2010, 17:55

Re: Neue interessante Seite: kritischer Blog NAK Minden

#778 Beitrag von Andreas Ponto » 04.03.2019, 22:51

Naja, den kritischen Blog NAK Minden, also das Thema hier, gibt es schon lange nicht mehr.
Der wurde leider offline gestellt. Die Texte offensichtlich für immer verloren.

Wie so viele andere kritische NAK-Seiten ebenfalls.
Auf glaubenskultur und glaubeundkirche auch seit Wochen nichts mehr los...

Dafür ist es hier doch recht lebendig.
Und neue Infos zu Minden scheint es doch auch nicht wirklich zu geben.

Oder doch: Faktizitäten à la "wir schweigen und gehen unseren Weg..."

Und wer in capital lettern schrei(b)t, hat die Netiquette nicht wirklich gelesen oder nicht verstehen wollen.

Also was gibt es Neues zur NAK Minden? Alle glücklich?
Die Ruhestörer sind endlich weg und die treuen Schäfchen kuscheln fleisig weiter?

Irgendwie so stell ich mir das gerade vor. Heile Welt einfach.
Und mit der ACK bleibt dann endgültig alles gut...

Was die Störenfriede und Nörgler nur immer haben. :roll:
Früher war nicht und is nich und wird es nimmer geben.

Immer diese Einzelfälle. Man muss doch auch mal gut sein lassen.
Frieden eben.

Stefan
Beiträge: 77
Registriert: 08.09.2016, 12:06

Re: Neue interessante Seite: kritischer Blog NAK Minden

#779 Beitrag von Stefan » 04.03.2019, 22:53

Nun, denn, einigen wir uns darauf, hier beim Thema Minden zu bleiben, für andere Themen einen neuen Thread zu nutzen und alles wird gut. Entschuldigung angenommen.

Boah, wäre das in Minden alles einfach gewesen, wenn die Bezirksleitung, Bischof oder Apostel einmal das Kreuz besessen hätten, sich einfach zu entschuldigen. :mrgreen: Womit wir wieder beim Thema wären und hoffentlich auch bleiben. Und, sorry, mir ist einfach ein Draht aus der Mütze gesprungen, nachdem der Thread zum wiederholten Male gekapert wurde.

Benutzeravatar
Andreas Ponto
Site Admin
Beiträge: 1875
Registriert: 18.03.2010, 17:55

Re: Neue interessante Seite: kritischer Blog NAK Minden

#780 Beitrag von Andreas Ponto » 04.03.2019, 22:54

Alles gut. :)

Antworten

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“