Neue interessante Seite: kritischer Blog NAK Minden

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Heidewolf
Beiträge: 905
Registriert: 03.03.2009, 11:24
Wohnort: Zum Glück wieder auf der Suche.

Re: Neue interessante Seite: kritischer Blog NAK Minden

#581 Beitrag von Heidewolf » 16.01.2018, 22:51

Der Bruder Kiefer sprach mal in einem anderen Zusammenhang davon, dass das ein Betriebsunfall gewesen sei.

Ich denke, das es noch viele Betriebsunfälle in der NAK-Geschichte gegeben hat. Nur ist eben kaum einer da, der mal mutig korrigiert, weil immer noch nach oben kommt, wer am besten radfahren kann. Nicht die geistliche Befähigung ist gefragt, sondern ein bedingungsloser Gehorsam. So wird diese Konfession wohl weiter in die Sackgasse fahren.

Ich las kürzlich diese Verse:

Moral bedeutet, das zu tun, was richtig ist-
ungeachtet dessen, was dir befohlen wird.

Gehorsam bedeutet, das zu tun, was befohlen wird-
ungeachtet dessen, was richtig ist.
17 Wenn aber Christus nicht auferweckt worden ist, dann ist euer Glaube nutzlos und ihr seid immer noch in euren Sünden (1.Kor. 15)

Boris
Beiträge: 838
Registriert: 06.11.2013, 20:38

Re: Neue interessante Seite: kritischer Blog NAK Minden

#582 Beitrag von Boris » 17.01.2018, 14:30

Wachsam hat geschrieben:...Alles ist gut, so lange du funktionierst. ABER. Je fleißiger du bist, desto mehr wirst du ausgenützt. Das merken bereits die ganz Jungen. Du musst immer 110% geben, NIE nachlassen.
...
Und bekommt man im Leben nach jahrzehntelanger Treue echte Probleme, hilft dir niemand.
Anstatt zuzugeben, dass göttliche und geschwisterliche Hilfe hier nicht erbracht werden kann, wird einem noch in den Hintern getreten. Man fängt mit dem dummen Gewäsch an, du hättest irgendwas falsch gemacht. Zu wenig gebetet ... .
Aber dass hatten wir hier schon so oft und das lässt sich auch alles nachlesen. Nur mal die kleine Mühe machen und die entsprechenden Threads raussuchen. Irgendwann haben die meisten sich auch ausgeheult.

LG Boris
Wenn ich mich selbst wirklich kenne, kenne ich auch meine Mitmenschen. Wenn ich mich selbst liebe, kann ich auch andere lieben.

Benutzeravatar
Heidewolf
Beiträge: 905
Registriert: 03.03.2009, 11:24
Wohnort: Zum Glück wieder auf der Suche.

Re: Neue interessante Seite: kritischer Blog NAK Minden

#583 Beitrag von Heidewolf » 20.01.2018, 09:26

Und bekommt man im Leben nach jahrzehntelanger Treue echte Probleme, hilft dir niemand.
Genau so ist das, habe ich selber erlebt.

Als ich aus persönlichen Gründen mein Amt zurückgegeben habe, bekam ich als Dank einen bitterbösen Brief des Apostels.
17 Wenn aber Christus nicht auferweckt worden ist, dann ist euer Glaube nutzlos und ihr seid immer noch in euren Sünden (1.Kor. 15)

Stefan
Beiträge: 58
Registriert: 08.09.2016, 12:06

Re: Neue interessante Seite: kritischer Blog NAK Minden

#584 Beitrag von Stefan » 20.01.2018, 15:15

Heidewolf hat geschrieben:Als ich aus persönlichen Gründen mein Amt zurückgegeben habe, bekam ich als Dank einen bitterbösen Brief des Apostels.
Sieh es positiv! Du bekamst ja einen persönlichen Brief, in welchem sich der Apostel anscheinend mit deiner Situation auseinandersetzte. :mrgreen: Diese Mühe macht sich Schorrli nicht. Der hat da seine Standardvorlage, die er kurz und schmerzlos verwendet. Nach dem Prinzip Danke und Tschüss. :mrgreen: Kann ich aber auch verstehen, er braucht diese Vorlage ja ziemlich häufig, wenn die Brüder ihm die Karten legen. Früher gab es doch mal das Lied "Apostelamt der Kirche Licht" in der Mappe. Bezeichnenderweise hat die Kirche die Rechte an diesem Lied verloren. Ein Omen? :mrgreen:

W/E
Beiträge: 41
Registriert: 15.07.2017, 11:49
Wohnort: Bayrisch-Schwaben

Re: Neue interessante Seite: kritischer Blog NAK Minden

#585 Beitrag von W/E » 20.01.2018, 22:08

Heidewolf hat geschrieben:
Als ich aus persönlichen Gründen mein Amt zurückgegeben habe, bekam ich als Dank einen bitterbösen Brief des Apostels.
Als ich mein Amt aus persönlichen Gründen zurück gegeben hatte, bekam ich nichts, ausser eine Tritt in den A....
Wenn Du in Lebenskampf Müde und Matt, Sorgen und Kummer ... gehe zu Jesus (Gott), denn er mit Dir ist. Ruhe Zufügen beim ihm im Gebet.

Boris
Beiträge: 838
Registriert: 06.11.2013, 20:38

Re: Neue interessante Seite: kritischer Blog NAK Minden

#586 Beitrag von Boris » 21.01.2018, 13:55

Schaf_noch_eins hat geschrieben:... Gemeinde ist etwas, was man auch selbst daraus macht.
Ja, Fusion verschoben. Zu welchem Preis? Sachliche Antworten warum wir nicht fusionieren sollten? Keine.
Beteiligung an der letzten Gemeindestunde? wenig.... sehr wenig.
...
Ich habe übrigens auch meine Konsequenzen gezogen: Ich will mehr tun und mich mehr in der Gemeinde engagieren !
Auch wenn das mal den einen oder anderen Rückschlag gibt. Aber meinen Glauben lasse ich mir nicht so einfach nehmen
und dieser ist übrigens nicht Gemeindeabhängig. Sollte er eigentlich sowieso nicht sein.

Ja, so sieht es der eine und so sieht es der andere. Nur wenn alle gehen, ist bald keiner mehr da! Und das ist vom Grundsatz her
sehr schade. Übrigens ist heute Abend Gemeindeabend in Minden Mitte mit Mitte und Nord gemeinsam......

...
Liebe(r) Schaf_noch_eins,
es ist immer so, dass sich die Führung einer Institution fragen sollte, warum die Leute scharenweise wegbleiben.
Wie wir sicher beide wissen, liegt es in der Regel nicht an denen die wegbleiben.

Vielleicht ist die Frage andersherum einfacher zu beantworten:
Warum bleiben die Anderen noch hier? Was hält sie hier? Was hält mich hier? etc ...

Die von dir oben beschriebene Gemeinschaft ist etwas Schönes, was auch die meisten Anderen so empfunden hatten. Trotzdem gab es wichtige Gründe, weshalb sie sich abwendeten und noch abwenden werden.
Es ist echt gut, dass du dich für die Gemeinschaft mehr einsetzen möchtest.
Vielleicht schaffst du es, dich nicht so zu artikulieren, als ob die Anderen einfach nur keinen Bock haben, zu faul sind. Vielleicht kannst du sie nach ihren Gründen fragen und akzeptieren, dass sie einen anderen Standpunkt haben. Das sie vielleicht eine andere Gemeinschaft vorziehen würden.
Wenn du es ehrlich wissen willst, fragst du sie privat. Unter vier Augen. Gemeindegespräche haben nichts mit Wahrheit zu tun.

Gib dich doch einfach mit denen gemein, die das auch wollen. Dann wird dein Einsatz vielleicht auch belohnt,

denkt Boris
Wenn ich mich selbst wirklich kenne, kenne ich auch meine Mitmenschen. Wenn ich mich selbst liebe, kann ich auch andere lieben.

B. Kwiaty
Beiträge: 36
Registriert: 22.02.2017, 14:28
Wohnort: am Rand der Mitte

Re: Neue interessante Seite: kritischer Blog NAK Minden

#587 Beitrag von B. Kwiaty » 06.02.2018, 08:18

Na, geht doch. Alles zufriedene Gesichter. :lol:

http://www.nak-minden.de/db/6912195/Mel ... hrskonzert
Und einen schönen Tag noch aus Nichtminden und NichtNAK-NO und auch NichtNAK-Süd

B. Kwiaty

Stefan
Beiträge: 58
Registriert: 08.09.2016, 12:06

Re: Neue interessante Seite: kritischer Blog NAK Minden

#588 Beitrag von Stefan » 07.02.2018, 12:15

B. Kwiaty hat geschrieben:Na, geht doch. Alles zufriedene Gesichter. :lol:

http://www.nak-minden.de/db/6912195/Mel ... hrskonzert
Das einzige was in diesem Bezirk noch funktioniert ist die Propaganda-Abteilung.

B. Kwiaty
Beiträge: 36
Registriert: 22.02.2017, 14:28
Wohnort: am Rand der Mitte

Re: Neue interessante Seite: kritischer Blog NAK Minden

#589 Beitrag von B. Kwiaty » 07.02.2018, 14:28

Stefan hat geschrieben:Das einzige was in diesem Bezirk noch funktioniert ist die Propaganda-Abteilung.

Aber auch der Photoapparat. :lol:
Werden die Akteure für den begeisterten Gesichtsausdruck bezahlt? Und, falls ja, von wem? :wink:

Die sind doch nicht alle gleichgeschaltet :!:
Und einen schönen Tag noch aus Nichtminden und NichtNAK-NO und auch NichtNAK-Süd

B. Kwiaty

Stefan
Beiträge: 58
Registriert: 08.09.2016, 12:06

Re: Neue interessante Seite: kritischer Blog NAK Minden

#590 Beitrag von Stefan » 26.02.2018, 13:35

Wie zu hören ist, soll die Gottesdienstbeteiligung im Bezirk Minden am gestrigen Sonntag einen neuen, absoluten Tiefstand erreicht haben. Es heißt, dass seit 2014 ( also innerhalb von ca. 3 Jahren ) mindestens ein Drittel der Aktiven wegbrochen sei. In einigen Gemeinden sei Musik im Gottesdienst nur noch sehr eingeschränkt möglich. Die innere Migration sei auch im Kreis der Amtsträger so heftig, dass die Gottesdienstversorgung teilweise nicht mehr sichergestellt werden könne. Für die Mindener Gemeinden und Porta kann ich diese Angaben verifziert nachvollziehen. Hat jemand Zahlen aus dem Norden und Schaumburg?

Wenn dieses durchgängige Zahlen sind, dann wird die Kirche noch eher dicht machen, als derzeit prognostiziert. Dann gibt es 2030 noch zwei Gemeinden im dann ehemailigen Bezirk. :mrgreen: Tja, da haben die Stadthalter Gottes wohl irgendwann nicht richtig zugehört.

Antworten

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“