Berlin/Brandenburg: Mehr als 50% Kirchenschliessungen

Nachricht
Autor
shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

Re: Berlin/Brandenburg: Mehr als 50% Kirchenschliessungen

#31 Beitrag von shalom » 21.12.2016, 13:15

[urlex=http://www.nak-bbrb.de/aktuell/meldungen/kurznotiert/artikel/kirchenbezirke-berlin-ost-und-frankfurt-oder-fusionieren/][ ;arrow. NaK-BBB / Kurze Prozessnotizen ][/urlex] hat geschrieben:
Kirchenbezirke Berlin-Ost und Frankfurt (Oder) fusionieren (06.12.2016)

Die Kirchenbezirke Berlin-Ost und Frankfurt (Oder) werden ab 1. Januar 2017 im neuen Bezirk Berlin-Brandenburg-Ost aufgehen, teilte Bezirksapostel Wolfgang Nadolny den Gläubigen der betroffenen Gemeinden am 4. Dezember 2016 in einem Rundschreiben mit.

Der Kirchenbezirk Berlin-Brandenburg-Ost wird durch Bezirksältesten Stefan Gräbel geleitet. Ihn unterstützen die Bezirksevangelisten Rainer Lundie und Karsten Hühn.

Werte Fusionäre, liebe Glaubensstrategen und all ihr Fusionsopfer 8),

die beiden Frankfurts in NaK-Deutschland werden 2017 als Bezirke jeweils fusioniert. Der rechtlich unselbständige NaK-HRS-Unterbezirk Frankfurt/Main wird mit dem Taunus-Speckgürtelkreis fusioniert und Bap. Nadl leibt amtskörperlich den NaK-BBB Unterbezirk Frankfurt/Oder nach Berlin ein.

Zum Text des Fusionsartikels wird das folgende Puzzlebild mitgeliefert (Nadles Putzzlebildchen ].

Lieber Bezirksapuzzle Wolfi: Zwischen Berlin und Frankfurt/Oder wird nicht ein neuer Bezirk eingefügt, sondern aus zwei Puzzleteilchen wird eins gemacht. Nadl will in seinem Naktbereich die Zahl der Standorte Gottes bis 2030 halbiert sehen.

Kollege Bezirksapuzzle R.Krause wird’s freuen, wenn er demnächst so ein übersichtlich geordnetes Kugelschreibermäppchen (Bezirksapostelreich / aufgehübschte Braut) übernehmen wird. Nadls aktueller Gehilfe zur Freude, „Depputy“ Katens zählt auch schon 61 Lenze.

Das will aber nichts heißen. Gott scheint im Topmanagement vermehrt auf Kurzzeitpflege zu setzen, wie seine Auswahl von den Senioren Zbinden und Kriel als neue Nachfolgebapse nahe legt. Dap. Patrick Mhkwanazi (Bezirksapostel von NaK-Afrika-Südost) wird degradiert (er war Dap. Kitchings Erbe) und muss nun unter Dap. Kriel als Bezirksapostelhelfer nachdienen (Senior macht Karriere). Der Züricher Mehrheitenproporz soll schließlich noch solange Bestand haben, bis die Schäfchen ins Trockene gebracht sind.

Deshalb sind die Apuzzles Gott auch so dankbar, dass er gemäß neuer Showkirchenplakatserie Anno 2017 weitere 8.760 Stunden Gnadenzeit schenken wird (kultimative Brautheimholung mit Beginn der Ewigkeit frühestens 2018).

Die "lugrativen" Apuzzles und ihre „globaalen“ Puzzleschiebereien… :wink: .

s.

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

Re: Berlin/Brandenburg: Mehr als 50% Kirchenschliessungen

#32 Beitrag von shalom » 14.05.2017, 07:31

[urlex=http://www.nak-bbrb.de/aktuell/meldungen/artikel/aemterseminar-in-moskau/#][ :arrow: NaK-Russland ][/urlex] hat geschrieben: Ämterseminar in Moskau (08.05.2017)
Am letzten Aprilwochenende 2017 fanden sich in Moskau 342 Amtsträger aus Russland und den von Berlin-Brandenburg betreuten Gebieten zu einem Seminar ein. Neben einem geistlichen Teil, der sich dem der Arbeit des Propheten Nehemias widmete, beleuchteten unterschiedliche Referenten die Aussagen des Neuapostolischen Katechismus zum Amt, die gewünschten Eigenschaften eines Amtsträgers und seine Aufgaben. Weitere Punkte waren Aussagen zu Charakter und Temperament und das Verhalten in Konfliktsituationen.

"Ich begrüße unsere Brüder aus Turkmenistan, Tadschikistan, Kirgistan, Usbekistan, Kasachstan, der Mongolei, aus Belarus und aus Russland", begann Bezirksapostel Wolfgang Nadolny das Seminar. Man käme aus unterschiedlichen Kulturen und Traditionen. Diese Unterschiede seien aber nichts Trennendes, die Verbindung schaffe der Heilige Geist und die Liebe zu Christus. Als Grundlage wählte er ein Bibelwort aus Nehemia 6,16: "Und als alle unsere Feinde das hörten, fürchteten sich alle Völker, die um uns her wohnten, und der Mut entfiel ihnen; denn sie merkten, dass dies Werk von Gott war".

Am Ende werde klar erkennbar "Die Vollendung auf den Tag des Herrn war doch ein Werk des Herrn!"

Text: jel
Fotos: AT

Werte „Feinde unser“, liebe Werke Gottes (Kugelschreiber) und all ihr Völker um uns her 8),

was für ein klar „erkenn-bares“ Textwort aus Moskau an alle Feinde und Völker rundum! Zum Glück hat wenigstens der gastgebende Bezirzapostel mit die von Gott gewünschten Eigenschaften eines Kugelschreibers selbstbildgerecht inkorporiert. Natürlich kommen heutzutage die Kugelschreiber Gottes mittlerweile aus unterschiedlichen Regionen und Mäppchen (allerdings immer noch aus nur rein männlichen Mäppchen). Bei so einem Textwort Gottes dürften die Feinde Russlands aber ganz schön schockiert gewesen sein.

Das AT-Selbstbild der „Seminarren“ zeigt allerdings eine erkleckliche Anzahl von Schwestern („Ein Seminar für Amtsträger in Russland“ / 2/14 – Foto: NaK Berlin-Brandenburg / AT).

Am Ende der Kugelschreiberdienstzeit Nadls wird klar erkennbar werden: "Die Vollendung auf den Tag des Herrn war doch ein Werk des Herrn!". Das ist doch bitteschön eine gelungene Beschreibung der avisierten Halbierung von der Hälfte der NaK-BBB Gemeinden (Glaubensfilialen Gottes).

Gott profaniert sich jetzt quasi selber :mrgreen: .

Nadls Projektchor bitte passend dazu: („Weißt Du, wieviel Kirchlein stehen im Brandenburger Sand?“).

Und in Moskau erfreute eine angereiste Band aus Nakistan mit dem Glaubensgassenhauer: "Moskau, Moskau, wirf die Gläser an die Wand, Moskau ist ein schönes Land" (Singdies Clan) die Gäste so sehr, dass kein „Wässerchen“ - weder hüben noch drüben – die Stimmung mehr trüben konnte.

s.

Boris
Beiträge: 838
Registriert: 06.11.2013, 20:38

Re: Berlin/Brandenburg: Mehr als 50% Kirchenschliessungen

#33 Beitrag von Boris » 14.05.2017, 13:21

Die erkleckliche Anzahl Schwestern bildeten sicher den Chor zur Erbauung der Amtsträgerherrschaften.

Im Werk des Herrn kann man doch jeden gebrauchen ... 8)

LG Boris
Wenn ich mich selbst wirklich kenne, kenne ich auch meine Mitmenschen. Wenn ich mich selbst liebe, kann ich auch andere lieben.

Benutzeravatar
Lulo
Beiträge: 100
Registriert: 31.03.2017, 09:10

Re: Berlin/Brandenburg: Mehr als 50% Kirchenschliessungen

#34 Beitrag von Lulo » 15.05.2017, 09:41

Die Liste geschlossener neuapostolischer Kirchen in Deutschland bei Wikipedia ist hier wahrscheinlich längst bekannt. So weit, so gut. Aber über das Foto der Gemeinde Hooksiel, die 2010 geschlossen wurde und seit 2015 als Gruselmuseum genutzt wird, musste ich doch sehr lachen. Aua! :mrgreen: (Ob wohl noch Original-Inventar im Gruselmuseum vorhanden ist und wenn ja, was das sein könnte?)

Bild

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_ges ... eutschland
Wer loslässt, hat beide Hände frei.
(2009 aus der NAK ausgetreten)

Schmetterling40

Re: Berlin/Brandenburg: Mehr als 50% Kirchenschliessungen

#35 Beitrag von Schmetterling40 » 15.05.2017, 10:38

Hallo Lulo,
das nenn ich mal eine sinnvolle Verwendung :wink:

Falls jemand noch was möchte, kann er gerne auf folgender Seite eine Immobilie erwerben:

http://www.nak-immobilien-gmbh.de/unser ... auf-besobj

Schwäble
Beiträge: 133
Registriert: 19.08.2013, 18:16

Re: Berlin/Brandenburg: Mehr als 50% Kirchenschliessungen

#36 Beitrag von Schwäble » 15.05.2017, 10:49

Hallo Lulo, da habe ich mich schon gegruselt , als die Kirche noch in Betrieb war.
Ich empfand die Leute als sehr unnahbar und nicht freundlich gegenüber den Urlaubern

Gruß vom Schwäble
Das demnächst das Gruseleum besuchen wird

Martha
Beiträge: 236
Registriert: 17.11.2014, 15:41

Re: Berlin/Brandenburg: Mehr als 50% Kirchenschliessungen

#37 Beitrag von Martha » 16.05.2017, 07:22

Hallo Lulo!

Wenn wir nicht umkehren – zu JESUS, zu Seinem WORT – uns von IHM Neu in Form (Reformation) bringen lassen (!)
dann geht‘s weiter so hier, genau weiter in diese Richtung.......

Das ist zwar echt traurig – doch irgendwie nur konsequent.

Benutzeravatar
Lulo
Beiträge: 100
Registriert: 31.03.2017, 09:10

Re: Berlin/Brandenburg: Mehr als 50% Kirchenschliessungen

#38 Beitrag von Lulo » 18.05.2017, 10:46

Schwäble hat geschrieben:da habe ich mich schon gegruselt , als die Kirche noch in Betrieb war.
Hallo Schmetterling, Schwäble und Martha,

ich habe mir mittlerweile ein beruhigend-distanziertes Verhältnis zur NAK erarbeitet. Aber manchmal träume ich noch davon und bezeichnenderweise sind diese Träume meistens bedrückend und beklemmend.
Wer loslässt, hat beide Hände frei.
(2009 aus der NAK ausgetreten)

Schmetterling40

Re: Berlin/Brandenburg: Mehr als 50% Kirchenschliessungen

#39 Beitrag von Schmetterling40 » 18.05.2017, 13:46

Lulo hat geschrieben:
Schwäble hat geschrieben:da habe ich mich schon gegruselt , als die Kirche noch in Betrieb war.
Hallo Schmetterling, Schwäble und Martha,

ich habe mir mittlerweile ein beruhigend-distanziertes Verhältnis zur NAK erarbeitet. Aber manchmal träume ich noch davon und bezeichnenderweise sind diese Träume meistens bedrückend und beklemmend.
So geht es mir auch...vor ein paar Wochen hab ich geträumt, dass der große Michael meinen Mann und mich getraut hätte........

Schwäble
Beiträge: 133
Registriert: 19.08.2013, 18:16

Re: Berlin/Brandenburg: Mehr als 50% Kirchenschliessungen

#40 Beitrag von Schwäble » 18.05.2017, 14:04

Hallo Schmetterling40, das wäre ein Thema für das Gruseleum :shock:

Antworten

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“