Entschlafenenwesen NAK

Nachricht
Autor
hans
Beiträge: 133
Registriert: 06.05.2010, 10:50

Entschlafenenwesen NAK

#1 Beitrag von hans » 04.01.2018, 09:51

Entschlafenenwesen in der NAK
nac.today Beitrag vom 03.01.2018
Zitat:Warum sind die Toten auf Sakramente angewiesen?
Die Sakramente begründen und stärken das Christsein. Als Gottes „Ja“ zum Mensch ist allein schon die Wassertaufe unumgänglich. Wer auch immer Heil empfangen will, wessen Glaube gestärkt und erhalten werden soll, der ist auf den Empfang der Sakramente angewiesen.
Mit deren Spendung ändert sich anch neuapostolischer Überzeugung der Zustand der Toten. Dabei geht es natürlich nicht darum, Entschlafene, die nicht neuapostolisch waren, erneut zu taufen oder Entschlafene, die versiegelt werden, neuapostolisch zu machen, sondern lediglich das Heil Gottes zu vermitteln. Zitatende.

Das muß man sich auf der Zunge zergehen lassen. Hier spricht der Artikel: Nicht der einzige, aber der sichere Weg, vom 03.04.2017 auf nac.today, Bände.

fridolin
Beiträge: 2020
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Entschlafenenwesen NAK

#2 Beitrag von fridolin » 04.01.2018, 12:58

Wie steht es sinngemäss in der NAK Satzung. Mit der Hinnahme der heiligen Versiegelung bist du neuapostolisch geworden. Die Entschlafenen Seelen werden zwar explizit nicht selber befragt ob sie versiegelt und neuapostolisch werden wollen. Wie sollte das geschehen, geht nicht.
Das wurde schon richtig als unmöglich erkannt. :D
Ein Weg der das angeblich umschiffen kann wurde angedacht. Vor dem Altar und dem Apostel tretet stellvertretend für die willigen Entschlafenen nun ein lebendes "Medium". (Amtskörper) :D
Also sind sie nach Lehre der NAK neuapostolisch geworden und zu einem richtigem Gotteskind gemacht worden. Zum Anwärter auf die Brautkrone ausgesondert worden und ausgerüstet mit den Sakramenten der alleinseligmachenden Kirche auf diesem Erdkreis. Das ist spekulatives und reines neuapostolisches Wunschdenken, bezogen auf ihrer Lehre. :D
Warum Wunschdenken. In keinem Fall kann die NAK nachweisen, ob an ihrer Entschlafenenlehre
ein Punkt Wahrheit dran ist. Wenn die NAK Lehre die reine Wahrheit enthält, müsste die Wahrheit Punkt für Punkt nachweisbar sein.
Wunschdenken und Träume von diversen Mitgliedern die als Beweismittel der göttlichen Wahrheit angeführt werden/wurden ist kein Beweis der Wahrheit. :D

Was Gott als Souverän von dem Wunschdenken hält, steht auf einem ganz anderen Blatt :D

W/E
Beiträge: 41
Registriert: 15.07.2017, 11:49
Wohnort: Bayrisch-Schwaben

Re: Entschlafenenwesen NAK

#3 Beitrag von W/E » 04.01.2018, 17:50

In der Verfassung der Neuapostolischen Kirche Nord- und Ostdeutschland steht unter Artikel 9, Mitgliedschaft:
Die Mitgliedschaft in der Neuapostolischen Kirche Nord- und Ostdeutschland erlischt durch
a) Tod
Ist man mit dem Tod nun nicht mehr NAK aber man zählt zu den Entschlafenen oder bringe ich da etwas total durcheinander?
Wenn Du in Lebenskampf Müde und Matt, Sorgen und Kummer ... gehe zu Jesus (Gott), denn er mit Dir ist. Ruhe Zufügen beim ihm im Gebet.

fridolin
Beiträge: 2020
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Entschlafenenwesen NAK

#4 Beitrag von fridolin » 04.01.2018, 18:12

Die NAKI definiert den Eintritt in der NAK folgend:
Ein Rechtsanspruch auf den Erwerb der Mitgliedschaft besteht jedoch nicht. Die Mitgliedschaft beginnt mit der Empfangnahme des Sakraments der Heiligen Versiegelung.
Da auch willige nicht neuapostolische Verstorbene das Eintrittssakrament der heiligen Versiegelung
im nachhinein empfangen können, quasi durch die Mediummethode verabreicht, sind sie neuapostolisch geworden und somit in der NAK eingetreten. :D
Zitat:
In der Verfassung der Neuapostolischen Kirche Nord- und Ostdeutschland steht unter Artikel 9, Mitgliedschaft:
Die Mitgliedschaft in der Neuapostolischen Kirche Nord- und Ostdeutschland erlischt durch
a) Tod
Wenn es doch einen Eintritt für Verstorbene in der NAK gibt. Weshalb sollte dann der Tod eines neuapostolischen das Ende der Mitgliedschaft sein. Er wäre dann auch keine Braut Christi mehr, Träger der Krone.
Er/sie/es ist ja durch Tod ausgetreten aus der NAK, die Mitgliedschaft endet dann, Schnitt Krone weg :D
Passt alles irgendwie logisch nicht zusammen :D
Vielleicht gibt es demnächst für diese Beendigung der Mitgliedschaft durch Tod, ein zu tätigender Wiedereintrittsvorgang genannt Kronenrettung. :D
Zuletzt geändert von fridolin am 04.01.2018, 18:40, insgesamt 2-mal geändert.

Mr. X
Beiträge: 97
Registriert: 24.03.2017, 15:56

Re: Entschlafenenwesen NAK

#5 Beitrag von Mr. X » 04.01.2018, 18:26

Ich denke, die wissen selber nicht, was die wollen. Auf jedenfall ist es immer wieder ein großes Theater. Regie führt ein BAP usw. Am kommenden Sonntag ist doch wieder Übertragung mit dem Bezirkspolizist. Passt mal auf, wenn es dann zum Entschlafenen-Abendmahl geht, welche tränenreiche Geschichte er wieder auf Lager hat. Schon allein deshalb glaube ich nicht an diesen Okkultismus.

detlef.streich
Beiträge: 148
Registriert: 29.07.2016, 09:24
Kontaktdaten:

Re: Entschlafenenwesen NAK

#6 Beitrag von detlef.streich » 04.01.2018, 18:36

Und was sagt Schneider?

Hier eindeutige Predigtabschnitte Schneider 2017 zum Thema „Entschlafene“:

22.01.2017 N’djamena (Tschad)
„Kommet auch her, die ihr versiegelt wurden, als ihr schon im Jenseits ward. Seid alle herzlich willkommen am Altar des Herrn. Wir laden auch euch ein, die ihr nicht bis an euer Ende treu geblieben seid. Ihr seid in die Falle des Teufels gegangen und habt euch von Jesus getrennt, aber unser himmlischer Vater hat euch nicht vergessen und ruft euch heute. Zögert nicht: Kommt zu Jesus, er liebt euch.“

Schneider 05.03.2017 Neumünster

Heilige Wassertaufe:
Kommt alle her die Seelen, die bereit sind zu der Heiligen Wassertaufe. Kommet,
ich taufe euch in dem Namen Gottes des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.
Durch diese Heilige Handlung und die Wirksamkeit des Heiligen Geistes wasche
ich nun die Erbsünde ab. Ihr seid nun eingegliedert in den Leib Christi und somit in
die Kirche Jesu Christi.
Gott hat euch lieb. Jetzt ist der Zugang zu ihm geöffnet und
er ruft euch zu: Kommt zu mir, ich liebe dich, komm näher, komm immer näher, ich
warte auf dich. Jesus Christus, der für euch gestorben ist, er lädt euch ein: Kommt,
ihr habt freien Zugang zum Heiligen Abendmahl. Kommt, ich liebe euch, kommt in
die Gemeinschaft der Heiligen, ich will euch selig machen.
Der Heilige Geist möge euch heiligen und reinigen, führen und leiten und euch
immer wieder den Weg zeigen, der zu Gott führt, daran ist gebunden die Nachfolge
Jesu Christi. Seid uns herzlich willkommen im Kreis der Getauften, der gläubigen
Christen, die sich für Jesus Christus entschieden haben.
Der Friede des Auferstandenen sei mit euch. Der Segen Gottes des Vaters, des
Sohnes und des Heiligen Geistes sei mit euch. Amen.

Heilige Versiegelung:
Nun rufen wir hinein in die jenseitige Welt: Kommt alle ihr Wassergetauften, die
vorbereitet wurden durch den Heiligen Geist auf die Heilige Versieglung. Ihr habt
den Herrn erkannt, ihr habt erkannt, dass der Herr heute wirkt durch die Apostel hier
auf Erden
und ihr habt den Ruf vernommen: Jesus Christus ruft euch: Kommt nun in
dem Namen Gottes des Vaters , des Sohnes und des Heiligen Geistes.
Empfangt nun die Gabe des Heiligen Geistes durch die Wirksamkeit des Heiligen
Geistes werdet ihr jetzt Gotteskinder. Ihr seid nun Erben des ewigen Lebens, Miterben
Jesu Christi. Gott ist euer Vater, der für euch sorgt, der euch täglich begleitet.
Jesus Christus schreibt jetzt eure Namen in das Lebensbuch des Lammes ein. Ihr
seid jetzt Mitbürger der Heiligen.
Der Heilige Geist verleiht euch somit alles, was ihr braucht um Erstlinge zu werden

in Gottes Reich. Seid uns herzlich willkommen im Werk der Erlösung. Ihr seid
berufen mitzuwirken und mitzuhelfen, Gott zu dienen und euch in den Dienst des
Heils der Menschen zu stellen und uns gemeinsam wollen wir uns vorbereiten auf
das Kommen des Herrn. Der Friede des Auferstandenen erfülle euch. Der Segen Gottes
des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes sei mit euch. Amen.

Heiliges Abendmahl.
Nun heißen wir die getauften Seelen herzlich willkommen, wir heißen unsere neuen
Geschwister herzlich willkommen
aber auch alle unsere Geliebten, die uns vorauf
gegangen sind und die sich mit uns weiterhin vorbereiten auf das Kommen des
Herrn.
Wir haben Sehnsucht nach euch, wir haben Sehnsucht nach der Gemeinschaft mit
Jesus Christus und wir wollen uns alle Mühe geben, um uns vorzubereiten. Wir wollen,
dass ihr uns seht in der Vollkommenheit Jesu Christi, das sind wir euch schuldig.
Kommt, nehmet hin was ich hineinlege in die Hände und in die Herzen dieser
Knechte Gottes: Der Leib und das Blut Jesu ist für euch gegeben zur Vollendung Jesu
Christi, zum ewigen Leben und zur ewigen Freude, zur ewigen Gemeinschaft mit
Gott und mit uns. Amen.



Wenn das nach der vollzogenen Versiegelung nicht eindeutig ist: "Wir heißen unsere neuen Geschwister herzlich willkommen!"

fridolin
Beiträge: 2020
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Entschlafenenwesen NAK

#7 Beitrag von fridolin » 04.01.2018, 18:53

Wir laden auch euch ein, die ihr nicht bis an euer Ende treu geblieben seid. Ihr seid in die Falle des Teufels gegangen.
Das übertrifft wieder alles. :evil:
Eine Einladung an die nicht der NAK treugebliebenen Verstorbenen. Also an ehemalige verstorbene NAKler die noch zu Lebzeiten mit den Füssen abgestimmt haben und nun keine Erstlinge mehr sind :D

Dazu könnte geantwortet werden; nicht soweit aus dem Fenster lehnen. Am Ende wird Gott entscheiden, wer angeblich dem Teufel in die Falle gegangen ist. :D
Wir heißen unsere neuen Geschwister herzlich willkommen!"
Es gibt ja die sichtbare und unsichtbare Kirche. Eindeutiger nicht zu überhörender Hinweis von der NAK Kirchenleitung an die Entschlafenen, ihr seid nun unsere neuen Mitglieder der unsichtbaren NAK. :D

Jinn

Re: Entschlafenenwesen NAK

#8 Beitrag von Jinn » 04.01.2018, 20:35

Wertes Forum,

wir alle hier im Forum, aber auch jene, die so einen Plattform zum Austausch über Glaubensfragen meiden, wie der Teufel das Weihwasser, wissen, dass Glauben im besten Fall immer nur heißen kann: Es könnte so zutreffen, wie man glaubt, aber es ist weder bewiesen, noch kann es seitens der Menschheit bewiesen werden.

Ich will damit zum Ausdruck bringen: Jeder der nicht glaubt muss genauso wie diejenigen, die glauben (hier ist religiöser Glaube gemeint), damit rechnen, dass das, was geglaubt oder nicht geglaubt wird eines Tages zutreffen könnte, oder eben nicht.
Mein Augenmerkt richtet sich hierbei, unter dem Zugrunde gelegten Zitat …
Kommet,
ich taufe euch in dem Namen Gottes des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.
Durch diese Heilige Handlung und die Wirksamkeit des Heiligen Geistes wasche
ich nun die Erbsünde ab.
... an die, die glauben. Unter Umständen sogar das, was mit dem Zitat gesagt wird.
Nämlich, dass da einer ist, der „im Namen Gottes des Vater, des Sohnes und des Heiligen Geistes“ andere Menschen, die bislang noch nicht zum erlesenen Kreis der „in Gott Getauften“ gehörten, taufen, und darüber hinaus „von der Erbsünde freiwaschen“ kann und auch tut.

Ich stelle mir dann immer wieder die Frage: Entweder, dieser Mensch, der sich solche Handlungen anmaßt, ggf. viele Menschen (all die, die seine Anmaßung glauben) in ihr Unglück stürzt, entweder ist dieser Mensch heute schon „jenseits von Eden“, was seinen Verstand und seine Wahrnehmung anbetrifft,
oder aber, er glaubt selbst so tief und alle eventuelle Bedenken überstimmend an seine weit über alles menschliche herausragende Fähigkeit (nämlich „im Namen Gottes des Vaters …“), dass man ihm zumindest nach irdischem Recht Unzurechnungsfähigkeit, Beurteilungsunfähigkeit, kurz, Schuldunfähigkeit, also völlig fehlende Einsichts- oder Steuerungsfähigkeit zugutehalten würde.
Dann aber wiederum, rein nach irdischem Recht, dürfte dieser Mensch natürlich auch nicht mit ihm und seinem Verein anvertrauten Geldern in Millionenhöhe jonglieren. ;.)

Um damit zurück zum Anfang meiner Ausführungen zu kommen: Stellt man sich nun vor, dass es diesen Gott, seinen Sohn und den Heiligen Geist tatsächlich geben sollte, dann … ohweia!
Mal angenommen, weder Gott noch sein Sohn hätten diesen Menschen dazu befähigt oder erst recht gar nicht beauftragt in ihrem Namen solche Handlungen vorzunehmen, was passiert dann „vor dem höchsten Gericht“?
Mir, als Agnostiker wäre Angst und Bange.

Hatikwa
Beiträge: 122
Registriert: 03.12.2017, 23:07

Re: Entschlafenenwesen NAK

#9 Beitrag von Hatikwa » 04.01.2018, 22:18

lieber Jinn,
deine Beiträge sind eine besondere Wohltat für meine Seele ---

--- die anderen "Beiträger --- bitte nicht übel nehmen --- ich lese euch alle gerne

schönen Abend --- hatikwa

Mr. X
Beiträge: 97
Registriert: 24.03.2017, 15:56

Re: Entschlafenenwesen NAK

#10 Beitrag von Mr. X » 05.01.2018, 06:36

Wer hat die "Apostel" nach Jesus Christus ordiniert? Keiner. Da kam dann mal einer im 19. Jh und behauptete, er sei ein Apostel. Angeblich durch solche Weissagungen. Das ist alles Gespensterei. Und auf diesen Schwachsinn bauen jetzt die schwarzen Kostümträger.
Das Reich Gottes kommt nicht erst, es ist schon da. Es sollte in unseren Herzen sein. Auch Christus ist da. Er sollte eigentlich der Mittelpunkt von allem sein. Aber die sogenannten Apostel stellen SICH in den Mittelpunkt, lassen sich wie Götzen feiern und sehen sich noch über Christus. Diese Männer glauben nicht mehr an Gott und seinen Sohn. Die glauben nur noch an sich.

Antworten

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“