Neuapostolischer Notfallzettel

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Loreley 61
Beiträge: 993
Registriert: 26.10.2007, 17:28
Kontaktdaten:

Neuapostolischer Notfallzettel

#1 Beitrag von Loreley 61 » 21.01.2013, 12:12

Nicht zu fassen, was diese Ratschläge bei sexuellem Missbrauch oder Missbrauch anderer Art anrichten können.

http://www.nak-ostermundigen.ch/nak-ost ... allzettel/

Also am besten den Mund halten, ertragen und dem Täter vergeben. :evil:
Unsere Gedanken und Gefühle werden durch unsere Überzeugungen geformt.
Was du tief in dir und oft unbewusst denkst, das zeigt die größte Wirkung in deinem Leben.
Brauche nichts ... wünsche alles ... und wähle, was sich zeigt!
______
Namaste

Benutzeravatar
Loreley 61
Beiträge: 993
Registriert: 26.10.2007, 17:28
Kontaktdaten:

Re: Neuapostolischer Notfallzettel

#2 Beitrag von Loreley 61 » 22.01.2013, 08:35

2 web-sites sind inzwischen auf diesen merkwürdigen Notfallzettel eingegangen:

http://canities.beepworld.de/mehr-apost ... erchen.htm

http://nak-aussteiger2010.beepworld.de/ ... brauch.htm

LG, Lory
Unsere Gedanken und Gefühle werden durch unsere Überzeugungen geformt.
Was du tief in dir und oft unbewusst denkst, das zeigt die größte Wirkung in deinem Leben.
Brauche nichts ... wünsche alles ... und wähle, was sich zeigt!
______
Namaste

tergram

Re: Neuapostolischer Notfallzettel

#3 Beitrag von tergram » 22.01.2013, 11:46

Die "Hausregeln" der Gemeinde sind... Ach, ich sag besser nix dazu... :roll:

http://www.nak-ostermundigen.ch/nak-ost ... ausregeln/

Vermutlich ist man tief in den 50-er Jahren steckengeblieben - in bester Absicht, versteht sich.

GG001

Re: Neuapostolischer Notfallzettel

#4 Beitrag von GG001 » 23.01.2013, 11:17

Aber, auf welchen Seiten stoeberst Du denn herum?

Im NACboard wuerde uebrigens die Kommentare zu dieser Liste von Regeln lauten "control freaks", "micro-management".

Schnitt.

50er Jahre, kurz vor einem grossen Gottesdienst mit mehreren Aposteln aus anderen Bezirken. Ein Diakon tritt auf zwei Schwestern zu, die sich unterhalten, und sagt kurz: "Bitte vor dem Gottesdienst nicht unterhalten!" Die beiden schauen ihn leicht entgeistert an.
Ein anderer Amtsbruder fluestert dem Diakon etwas ins Ohr.
Nach dem Gottesdienst wird der Diakon bei einem der Apostel vorstellig und entschuldigt sich mehrfach. "Lieber Apostel, ich habe da vor dem Gottesdienst ... ich wusste ja nicht, dass es sich um Ihre Frau handelt." Der Apostel, ganz im Sinne dieser (und womoeglich noch der heutigen?) Zeit: "Machen Sie sich nur keine Gedanken, das war ganz gut so!"

Johannes
Beiträge: 168
Registriert: 07.08.2012, 08:46

Re: Neuapostolischer Notfallzettel

#5 Beitrag von Johannes » 23.01.2013, 17:37

Was mich auch etwas verwundert, ist das Plakat, das anscheinend in den Schaukasten kommen sollte:
Rund 100 Gottesdienste noch, dann ist das Jahr auch schon wieder vorüber

Kann denn 2013 nicht der Herr Jesus kommen?

Benutzeravatar
Loreley 61
Beiträge: 993
Registriert: 26.10.2007, 17:28
Kontaktdaten:

Re: Neuapostolischer Notfallzettel

#6 Beitrag von Loreley 61 » 24.01.2013, 06:57

Hallo GG001,

ich habe nicht gestöbert, sondern ich kam via facebook auf diese NAK-Seite. Die Leute von canities-news haben den Notfallzettel wohl entdeckt und auf ihrer facebook-seite "klartext" darüber informiert. :wink: Heute morgen zeigt es sich für mich so, dass die kritischen Kommentare dort im Gästebuch gelöscht wurden - der Notfallzettel aber nicht. :evil: Schaut selbst mal nach, ich weiß nie, ob mein PC vielleicht spinnt. (oder ich :lol: )

Bis heute abend - Lory
Unsere Gedanken und Gefühle werden durch unsere Überzeugungen geformt.
Was du tief in dir und oft unbewusst denkst, das zeigt die größte Wirkung in deinem Leben.
Brauche nichts ... wünsche alles ... und wähle, was sich zeigt!
______
Namaste

Philippus
Beiträge: 326
Registriert: 11.12.2007, 14:19

Re: Neuapostolischer Notfallzettel

#7 Beitrag von Philippus » 24.01.2013, 14:21

"Rund hundert Gottesdienste noch, dann ist das Jahr auch schon wieder vorbei." So lautet ein Text auf dieser Website - links unten.

Herr, schlag an mit deiner Sichel und verkürze die Zeit - und unser Leiden ob solcher Notfälle und dergleichen Zettel.

Heilige Einfaltigkeit, du machst dich so breit. :? :oops:

PS: Nein, Loreley, Ihr PC scheint noch in Ordnung zu sein. - Tragischerweise :wink:

Benutzeravatar
Loreley 61
Beiträge: 993
Registriert: 26.10.2007, 17:28
Kontaktdaten:

Re: Neuapostolischer Notfallzettel

#8 Beitrag von Loreley 61 » 25.01.2013, 08:13

Hallo zusammen,

inzwischen ist das gesamte Gästebuch verschwunden - der Notfallzettel aber nicht.:

http://nak-aussteiger2010.beepworld.de/ ... brauch.htm

Der Verein Lindd e.V. ist informiert und wird sich der Sache annehmen. Einsicht von Seiten des Gemeindeleiters oder der Betreiber der NAK-site ist nicht zu erkennen, obwohl es doch wohl auch den Richtlinien (für solche Fälle)der NAK selbst widerspricht - ganz zu schweigen von "aus psychologischer Sicht". Vergebung ist zunächst einmal gut und hilft einem als Opfer auch selbst - doch nicht auf diese Art des Totschweigens. Egal welche Verletzung (körperlich oder seelisch) stattgefunden hat - die Angelegenheit muß zunächst zur Sprache gebracht werden dürfen. Der Notfallzettel suggeriert aber eingangs schon, zu überlegen, ob man nicht selbst schuld ist. (Erinnert mich an die Ausreden von Vergewaltigern, die als Verteidigung gerne anbringen, dass Opfer hätte durch seine Kleidung zur Tat beigetragen) Und natürlich darf man als Opfer Wut empfinden und sie auch hinaus schreien. (Punkt 4 des Notfallzettels verbietet das) Wer all das unterdrückt und den Mantel des Schweigens darüber ausbreiten muß, wird wohl ganz schnell seelisch erkranken. Unter der Oberfläche brodelt es nämlich weiter. Professionelle Hilfe holen, wäre da der richtige Ratschlag. Punkt 8 suggeriert, dass Gott schon alles richten wird - die Erfahrung von Opfern ist sehr oft anders. Sicher gibt es auch harmlose Auseinandersetzungen innerhalb einer Gemeinde, eines Vereins, einer Schulklasse....oder was es auch sein mag. Dann muß jemand da sein, der als Ansprechpartner dient und entsprechend reagiert und sich der Sache annimmt, sofern der Konflikt nicht unter den Beteiligten allein geregelt werden kann. Aber eben nicht durch totschweigen oder solche unsinnigen Notfallratschläge - so meine eigene Meinung dazu. Konfliktbewältigung sieht jedenfalls anders aus, als in der Gemeinde Ostermundigen. Dieser Notfallzettel ist eher ein Freibrief für jegliche Art von Täter.

LG, Lory
Unsere Gedanken und Gefühle werden durch unsere Überzeugungen geformt.
Was du tief in dir und oft unbewusst denkst, das zeigt die größte Wirkung in deinem Leben.
Brauche nichts ... wünsche alles ... und wähle, was sich zeigt!
______
Namaste

Benutzeravatar
Loreley 61
Beiträge: 993
Registriert: 26.10.2007, 17:28
Kontaktdaten:

Re: Neuapostolischer Notfallzettel

#9 Beitrag von Loreley 61 » 28.01.2013, 08:43

Wegen der Ungeheuerlichkeit dieses Notfallzettels (und nur ausnahmsweise) hier noch eine entsprechende Reaktion von mediasinres.net:

http://www.mediasinres.net/

LG, Lory
Unsere Gedanken und Gefühle werden durch unsere Überzeugungen geformt.
Was du tief in dir und oft unbewusst denkst, das zeigt die größte Wirkung in deinem Leben.
Brauche nichts ... wünsche alles ... und wähle, was sich zeigt!
______
Namaste

Luca
Beiträge: 40
Registriert: 19.01.2013, 21:04

Re: Neuapostolischer Notfallzettel

#10 Beitrag von Luca » 28.01.2013, 16:42

Wer oder was ist oder war diese Seite? Man kann ja nur noch den "Anschnitt" der Text lesen, sonst scheint sie ziemlich mausetot zu sein.

Und ja, ich finde diesen Notfallzettel schrecklich. Besonders arg der Ratschlag, zu schweigen, und damit auf jede Hilfe von Dritten zu verzichten, wo doch genau das dringend notwendig wäre. So gesehen eigentlich schon fast eine Wegweiser zum Selbstmord. Aber dieser Zettel widerspiegelt nur die Einstellungen der treuen Neuapostolen.

Luca

Antworten

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“