Neue interessante Seite: kritischer Blog NAK Minden

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
Schäfchen
Beiträge: 34
Registriert: 17.01.2017, 10:47

Re: Neue interessante Seite: kritischer Blog NAK Minden

#1061 Beitrag von Schäfchen » 23.05.2020, 08:44

fridolin hat geschrieben:
22.05.2020, 22:19
Wenn ich das richtig verstehe, hat der Evangelist seine Gemeinde schon vorher gegenteilig informiert.
Mein Mann war und ist auch fassungslos, als er das hörte und fragte, was diese Lügerei soll. Offiziell gibt es noch gar nichts dazu. Leider war es bereits länger sichtbar, dass es so kommen wird. Von Vielen ist zu hören, dass dieser Bezirk nicht mehr geleitet sondern nur noch verwaltet wird. Es herrscht die Sprachlosigkeit und sie herrscht wirklich, weil jedem kritischen Gespräch aus dem Weg gegangen wird. Einer der letzten (wenn nicht der Letzte) Ansprechpartner ist nun auch weg. Wir sind so unendlich traurig. Wie kann eine Kirche nur so kaputtgehen?

fridolin
Beiträge: 2491
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Neue interessante Seite: kritischer Blog NAK Minden

#1062 Beitrag von fridolin » 23.05.2020, 16:48

Wir sind so unendlich traurig. Wie kann eine Kirche nur so kaputtgehen?
Leider muss ich dir recht geben. In ein paar Jahre weiter wird der Erfolg wirklich weit sichtbar sein. :D

Die NAK behauptet sie sei Gottes einzig wahres Erlösungs-und Gnadenwerk auf dieser Erde und im Himmel. Deshalb auch das Entschlafenenwesen. Die NAK ist sein Werk, ausgestattet mit den dazu gehörenden Amtsgaben, die Gott dieser seiner Kirche anvertraut hat. In ihr wächst die Braut Christi heran. Wenn das tatsächlich Tatsache wäre, müsste sie eigentlich platzen vor Zulauf und neue Gemeinden müssten wie die Pilze aus dem Boden wachsen. Auch müsste sie als der leuchtende Superstern des Allerhöchsten im allgemeinen kirchenlichen Sternenhimmel überragend für jeden erkennbar und sichtbar sein.
Wie sieht die Wirklichkeit aber aus. Von einer exelenten nicht zu übersehenden mega Überragbarkeit ist nichts zu verspüren. Die NAK Gemeinden werden mehr und mehr ausgedünnt. Das immer treue, das immer ja sagende Klientel stirbt langsam aus, oder verlässt die NAK. Das Kirchenschließprogramm nimmt immer mehr Fahrt auf. Noch größere kilometerweite Lücken zwischen den einzelnen Gemeinden werden die Folgen sein. Und wann das selbst berechnete Ende der NAK in Europa kommt, stand schon oft genug in den Foren. :D

Statistische Berechnungen sind allgemein eine sichere verlässliche Vorausberechnung. Außer ein schon über Jahre anhaltender Trend kann unerwartet gestoppt werden. Ohne eine eintretende Trendwende,
sind statitische Hochrechnungen immer zuverlässlich. Aber nach einer bald eintretende Trendwende bei den Gemeindeschließungen und Mitgliederzahlen sieht es nicht aus. :D

Stefan
Beiträge: 98
Registriert: 08.09.2016, 12:06

Re: Neue interessante Seite: kritischer Blog NAK Minden

#1063 Beitrag von Stefan » 02.06.2020, 13:59

Im Moment verflüchtigen sich die Schafe. :mrgreen: Laut Youtube 53.183 Abrufer oder kurzfristige Reinschauer des Pfingstgottesdienstes, der weltweit "ausgestrahlt" wurde. Auch die Zahlen der anderen Gottesdienste zeigen Eines - eindeutige Fluchttendenzen und Absetzbewegungen. :mrgreen: Wenn dann noch eine ausgesprochen "empathische" Bezirksleitung dazu kommt, welche, so sagte es mir gestern ein Glaubensbruder, "die Empfindungsfähigkeit eines Stückes Torfmooses nach einer zwölfwöchigen Sommerdürre an den Tag legt", dann bin ich ja mal gespannt auf die Zahlen der Präsensgottesdienste. :mrgreen: Kennt jemand mittlerweile die genauen Hintergründe zu Sulingen?

Schäfchen
Beiträge: 34
Registriert: 17.01.2017, 10:47

Re: Neue interessante Seite: kritischer Blog NAK Minden

#1064 Beitrag von Schäfchen » 08.06.2020, 10:51

Stefan hat geschrieben:
02.06.2020, 13:59
Kennt jemand mittlerweile die genauen Hintergründe zu Sulingen?
Kommunikationsprobleme mit der Bezirksleitung, heißt es, bis hin zur Verletzung der Schweigepflicht, durch "vorgeschobene" Ämter. Leider zeigt dieses wieder einmal deutlich, wie in dieser Kirche mit Andersdenkenden umgegangen wird. In einem kurzen Statement an die Öffentlichkeitsbeauftragen heißt es nun seitens des Bezirksvorstehers: "aus persönlichen Gründen". Da ist in den letzten Jahren ja auch massiv Druck ausgeübt und aufgebaut worden. Nun macht der Bezirksvorsteher selbst die Öffentlichkeitsarbeit für den Bezirk. Da macht sich der Bock zum Gärtner... Unfassbar! Dass das immer noch von Vielen so mitgetragen wird, verstehe ich nicht mehr.

fridolin
Beiträge: 2491
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Neue interessante Seite: kritischer Blog NAK Minden

#1065 Beitrag von fridolin » 08.06.2020, 14:05

Wir leben heute im Internetzeitalter. Heute werden Antworten auf Fragen erwartet.
Aussitzen und ausharren geht nicht mehr. Die Zeiten sind vorbei. :D

Antworten

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“