Gott wird Opfer von Anlagebetrügern II

Neues aus dem katholischen Bereich
Antworten
Nachricht
Autor
B. Kwiaty
Beiträge: 36
Registriert: 22.02.2017, 14:28
Wohnort: am Rand der Mitte

Gott wird Opfer von Anlagebetrügern II

#1 Beitrag von B. Kwiaty » 06.02.2018, 08:31

Dagegen war Brinki ein Anfänger. :mrgreen:


http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitges ... chungshaft


Hätten die alles Geld aus den Spenden und Opfern Gott gegeben, wäre das nicht passiert. :lol:

Aber so: Unterschlagene Unterschläger! :oops:
Und einen schönen Tag noch aus Nichtminden und NichtNAK-NO und auch NichtNAK-Süd

B. Kwiaty

Benutzeravatar
Heinrich
Beiträge: 745
Registriert: 03.01.2013, 11:55
Wohnort: 115 m ü. NHN

Re: Gott wird Opfer von Anlagebetrügern II

#2 Beitrag von Heinrich » 06.02.2018, 14:37

Dagegen war Brinki ein Anfänger.
Auf der einen Seite die Heilige Römische Kirche, die finanziell über immens mehr Geld verfügt als die NAK.

Auf der anderen Seite diese kleine "NAK" - die Taten des Herrn Brinkmann sollte man keinesfalls kleinreden - Stichwort "Anfänger".

Mich wurmt es noch heute, daß weder Brinkmann noch seine "Mitstreiter" überhaupt belangt wurden - und somit nicht wegen Untreue wenigstens zu Haftstrafen auf Bewährung verurteilt wurden.

Gruß aus dem derzeit wettermäßig sonnigen Süden,
Heinrich
Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.

(Erasmus von Rotterdam)

fridolin
Beiträge: 2015
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Gott wird Opfer von Anlagebetrügern II

#3 Beitrag von fridolin » 06.02.2018, 14:56

Das Bistum hat Strafanzeige gestellt und die Sache geht nun seinen Gang :D

Benutzeravatar
Heinrich
Beiträge: 745
Registriert: 03.01.2013, 11:55
Wohnort: 115 m ü. NHN

Re: Gott wird Opfer von Anlagebetrügern II

#4 Beitrag von Heinrich » 06.02.2018, 19:08

Stimmt, das betroffene Bistum hat Anzeige erstattet, so liest man es in der Presse.

Aber warum hat die NAK NRW oder der NAK International seinerzeit keine Anzeige gegen Herrn Brinkmann und Co. erstattet?

Fragt sich Heinrich!
Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.

(Erasmus von Rotterdam)

Antworten

Zurück zu „Römisch-katholische Kirche“