Margot Kässmann

Neues aus dem evangelischen Bereich
Nachricht
Autor
Dieter

Re: Margot Kässmann

#31 Beitrag von Dieter » 04.08.2010, 10:07

Gratulation! Ich würde mich am liebsten einschreiben lassen.

Benutzeravatar
Loreley 61
Beiträge: 1023
Registriert: 26.10.2007, 17:28

Re: Margot Kässmann

#32 Beitrag von Loreley 61 » 25.08.2010, 06:14

Nach Meinung der Deutschen liegt Käßmann nur 2% hinter dem Papst, wenn es um Moral geht. Sie holt 49 % der Stimmen. Altbundeskanzler Schmidt ist die moralische Instanz schlechthin, weit, weit vor dem Papst. (Deutsches Gewissen)

Käßmann liegt weit vor dem Papst, wenn die Deutschen sagen sollen, wie sie sich ein Deutschland wünschen - wer es am ehesten verkörpert. Sieger dort ist Günther Jauch, dann sofort wieder Helmut Schmidt.

http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotos ... 504-6.html

http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotos ... 504-7.html

zum Spiegel-Artikel:

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 76,00.html


http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,713293,00.html

LG, Lory
Unsere Gedanken und Gefühle werden durch unsere Überzeugungen geformt.
Was du tief in dir und oft unbewusst denkst, das zeigt die größte Wirkung in deinem Leben.
Brauche nichts ... wünsche alles ... und wähle, was sich zeigt!
______
Namaste

Cemper

Re: Margot Kässmann

#33 Beitrag von Cemper » 25.08.2010, 07:51

Lory - vor einiger Zeit war ich auf einer Diskussions-Veranstaltung mit Altbundeskanzler Schmidt und anderen Herren. Schmidt wurde gefragt: "Herr Schmidt, wenn Sie Gelegenheit zu einem Gespräch mit dem Papst hätten, was würden Sie ihn fragen?" Schmidt: "Nichts." - "Aber Sie müssten doch mit ihm reden." Schmidt: "Wieso? Muss ich das?" - "Sie müssen nicht, aber Sie würden doch mit ihm sprechen. Was würden Sie ihm denn sagen?" Schmidt: "Ich würde ihm einiges erklären."

Sehen Sie - so muss das machen.

tergram

Re: Margot Kässmann

#34 Beitrag von tergram » 25.08.2010, 08:31

Schmidt darf das. Der darf sowieso alles. Aber nur er. Sogar hanseatisch-arrogant sein. Wir lieben ihn auch dafür, weil er fast immer recht hat.

Wen die Deutschen so mögen, wen sie für moralisch integer halten... - das ist ein weites Feld. Vielleicht hätten wir bei Direktwahlmöglichkeiten einen Herrn Jauch als Bundespräsidenten oder einen Herrn Beckenbauer als Kanzler. Ob's uns damit besser oder schlechter ginge? Wahrscheinlich würden wir keinen Unterschied bemerken. Was für ein Land, in dem 40% der Bevölkerung nicht mal die Bundesländer nebst Landeshauptstädten richtig aufzählen können, auch schon egal ist. :wink:

Benutzeravatar
Loreley 61
Beiträge: 1023
Registriert: 26.10.2007, 17:28

Re: Margot Kässmann

#35 Beitrag von Loreley 61 » 25.08.2010, 09:04

Tergram, du hast Recht. Die Bildung läßt heute sehr zu wünschen übrig. Als mein Sohn noch auf dem Gymnasium war, das sagte sein Lehrer einmal, dass die heutigen Abiturienten oft (nicht immer) gerade mal den Bildungsstand früherer Realschüler erreichen. Also Realschüler unserer Generation. Und heutige Realschüler wären gerade mal so gut, wie damalige Hauptschüler. Schlimme Entwicklung.

Ich kann zum Spiegel-Umfrageergebnis wenig sagen. Allerdings ist Schmidt für mich auch glaubwürdiger als der Papst. Mich freut auch, dass Käßmann so gut abgeschnitten hat.

LG, Lory
Unsere Gedanken und Gefühle werden durch unsere Überzeugungen geformt.
Was du tief in dir und oft unbewusst denkst, das zeigt die größte Wirkung in deinem Leben.
Brauche nichts ... wünsche alles ... und wähle, was sich zeigt!
______
Namaste

Cemper

Re: Margot Kässmann

#36 Beitrag von Cemper » 25.08.2010, 10:26

Ich stelle mir gerade vor, wie die weitere Entwicklung sein könnte. Vielleicht so: Ahnungslos geboren. Nichts gelernt. Was er/sie doch irgendwann irgendwo mitbekommen hat, hat er/sie vergessen.

tergram

Re: Margot Kässmann

#37 Beitrag von tergram » 25.08.2010, 10:53

Cemper hat geschrieben:Vielleicht so: Ahnungslos geboren. Nichts gelernt. Was er/sie doch irgendwann irgendwo mitbekommen hat, hat er/sie vergessen.
Was irgendwie auch eine Gnade sein kann... :mrgreen:

Heinrich

Re: Margot Kässmann

#38 Beitrag von Heinrich » 25.08.2010, 12:22

Was für ein Land, in dem 40% der Bevölkerung nicht mal die Bundesländer nebst Landeshauptstädten richtig aufzählen können, auch schon egal ist.
Et voila:

Baden-Württemberg, Stuttgart
Bayern, München
Berlin, Berlin
Brandenburg, Potsdam
Bremen, Bremen
Hamburg, Hamburg
Hessen, Wiesbaden
Mecklenburg-Vorpommern, Schwerin
Niedersachsen, Hannover
Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf
Rheinland-Pfalz, Mainz
Saarland, Saarbrücken
Sachsen, Dresden
Sachsen-Anhalt, Magdeburg
Schleswig-Holstein, Kiel
Thüringen, Erfurt

Gruss aus dem Süden :D
Heinrich

tergram

Re: Margot Kässmann

#39 Beitrag von tergram » 25.08.2010, 13:52

Ja, ja, Heinrich, mit google kann's ja jeder..., du 60%-iger... :lol: :lol: *wegflitz*

Knodel

Re: Margot Kässmann

#40 Beitrag von Knodel » 13.09.2010, 22:48


Zurück zu „Evangelische Kirchen“