Tageslosung, 2014-03-16

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Nikolaus Ludwig von Zinzendorf hat die Losungen bei den Herrenhutern 1728 eingeführt. Inzwischen sind die Tageslosungen gedruckt, per E-Mail und als App verfügbar.
Die Losung für den Tag besteht aus einem Vers aus dem Ersten Testament und einem passend gewählten Lehrtext aus dem Zweiten Testament.
In der gedruckten Version wird als dritter Text noch eine Lied-Strophe oder ein Gebet als Anregung für den Tag mit angeboten. Weitere Informationen findet ihr unter: Losungen.de und bei Wikipedia. Tageslosungen, die hier im Forum auf Resonanz stoßen, bleiben erhalten. Die ohne Rückmeldung werden am Folgetag gelöscht.
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Andreas Ponto
Site Admin
Beiträge: 2026
Registriert: 18.03.2010, 17:55

Tageslosung, 2014-03-16

#1 Beitrag von Andreas Ponto » 16.03.2014, 08:40

Ich ließ mich suchen von denen, die nicht nach mir fragten, ich ließ mich finden von denen, die mich nicht suchten.
Jesaja 65,1

Von Gebet und Fürbitte lasst nicht ab: Betet allezeit im Geist und dazu seid wach! Seid beharrlich in der Fürbitte für alle Heiligen.
Epheser 6,18

Vergebung
Beiträge: 26
Registriert: 23.12.2012, 22:07

Re: Tageslosung, 2014-03-16

#2 Beitrag von Vergebung » 16.03.2014, 12:59

Friede sei mit Euch liebe Christengemeinde

Das Wort zum Sonntag festgelegt in der NAK für den 16.03.2014
steht in Matthäus 5; 4 und hat Jesus in der Bergpredigt gesprochen.
Leid tragen – Trost empfangen

4 Selig sind die Leid (gemeinsam) tragen; denn sie sollen (in Gemeinschaft vom Vater, vom Sohn und vom Heiligen Geist) getröstet werden.

Das Wort ist nicht leicht zu verstehen wie man selig sein kann und gleichzeitig soll man Leid tragen und für Andere mittragen;
weil geteiltes Leid ja wirklich halbes Leid wird.

Der Heilige Geist machte jedoch heute lebendig, dass im Gegensatz zur Meinung vieler Christen, die Kirche nicht mehr brauchen,
unser Herr Jesus schon vor 2000 Jahren eben wirklich
„mehrere“ Paradigmenwechsel, eine Reformation, einen Neuanfang, ein Neugebot und einen zeitgemäßen Neubeginn (Schöpfertat / Schöpfungstag) vollbracht hat.

Er hat mit der Bergpredigt allgemein und mit Vers 4 besonders auf die Bedeutung von Gemeinschaft (heute Kirche) hingewiesen.
Und bei den Hinweisen geht es "nicht nur" um gemeinsam Leid zu tragen …..

Shalom
Nur Einfältige lieben die christliche Vielfalt, genannt Verwirrung.
Das ermöglicht Reden und Schreiben ohne Hirneinsatz.
v.treebrock

Antworten

Zurück zu „Tageslosungen“