Kirchentreu und nicht linksliberal-evangelisch II

Nachricht
Autor
shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

Kirchentreu und nicht linksliberal-evangelisch II

#1 Beitrag von shalom » 25.06.2012, 12:23

Fortsetztung zu: ( :arrow: Kirchentreu und nicht linksliberal-evangelisch ) Teil I
[urlex=http://www.youth-news-degerloch.de/index.php?as_admin=0&object_type=100&object_id=00272&action=505][ = > Jugendspiegel, das Degerlöchrige Jugendmagazin im Netz des Neo-Apostolismus ][/urlex] hat geschrieben:
Fragen zum neuen Kirchenverständnis – Ein Interview mit unserem Apostel (2012/02/15)

1) Was ist das neue Kirchenverständnis überhaupt und seit wann gibt es dies?

- Das Kirchenverständnis beschreibt – kurz gefasst –, welches Verständnis eine Kirche von sich hat… . Üblicherweise zusammengefasst sind solche Aussagen in einem Katechismus (=schriftliche Niederlegung wesentlicher Glaubensaussagen). In der Neuapostolischen Kirche (NAK) gibt es bis heute keinen solchen Katechismus im engeren Sinn; dieser ist derzeit in Arbeit und soll gegen Ende 2012 fertiggestellt sein. Ein Vorläufer ist das weithin bekannte Büchlein „Fragen und Antworten“, das über viele Jahrzehnte u.a. auch maßgebliches Lehrmaterial für den Konfirmandenunterricht in unserer Kirche war… .

2) Welche Neuerungen bringt das neue Kirchenverständnis mit sich und wie kam es dazu dies neu zu formulieren?

- …Ein wesentlicher Unterschied zu dem früheren – allerdings so nie ausformulierten – Kirchenverständnis besteht darin, dass wir uns heute als Teil der Kirche Christi verstehen, nicht als „die (einzige)“ Kirche Jesu Christi. Dadurch wird auch anderen Menschen, die getauft sind und die Jesus Christus als Herrn und Heiland bekennen, Christsein nicht abgesprochen.

Werte Kirchenverständige, liebe Kirchenunverständige und all ihr Vorläufer 8),

eine aktuelle Jugendinfo erwähnt, dass vor vielen Jahren zwei Evangelisten mit dem Auftrag in ein Missionsland geschickt worden waren, „dort das Werk Gottes zu gründen…“ . Und schon nach vier Jahren hätte es ein „stadtbekannter Schläger und Trinker“ zum na-amtlichen Vorsteher geschafft (wir berichteten) .

Wo fängt in der Kirche Christi das Werk Gottes an und wo hört es auf? Das neue Kirchenverständnis der Bezirksapostel in seiner aktuellen Variante scheint sogar noch im Juni 2012 einige Vorsteher und Evangelisten zu überfordern… . Und dann noch die Entschlafenensakramentiererei in den Ämterkrippen im Juli.

Vorsonntagsschule für alle!

s.

Zurück zu „NAK-Shalom“