Missionswerk Werner Heukelbach

Antworten
Nachricht
Autor
Martha
Beiträge: 238
Registriert: 17.11.2014, 15:41

Missionswerk Werner Heukelbach

#1 Beitrag von Martha » 19.04.2017, 16:37

Hallo zusammen!

Wer möchte kann sich diese Broschüre über Luther bestellen.

https://shop.heukelbach.org/shop/erwach ... -der-welt/

Überhaupt kostete diese dort alles nicht. Wer möchte kann spenden.

Bestellt es und legt es in euren Gemeinden aus.

Es gibt noch vieles Interessantes was man dort bestellen kann
https://shop.heukelbach.org/produkt-kat ... rwachsene/

Benutzeravatar
centaurea
Site Admin
Beiträge: 1807
Registriert: 18.03.2010, 17:55

Re: Missionswerk Werner Heukelbach

#2 Beitrag von centaurea » 19.04.2017, 16:54

Wenn man Literatur bestellt, sollte man wissen von wem.

Darum hier ergänzend der Info-Link: WAS WIR GLAUBEN

Martha
Beiträge: 238
Registriert: 17.11.2014, 15:41

Re: Missionswerk Werner Heukelbach

#3 Beitrag von Martha » 19.04.2017, 16:59

Hallo centaurea!

DANKE :)

Schmetterling40

Re: Missionswerk Werner Heukelbach

#4 Beitrag von Schmetterling40 » 19.04.2017, 17:26

Dankeschön für den Link

Meine Söhne haben oft schon tolles Material von diesem Werk mitgebracht, das sie in der Jungschar bekommen haben.

glasperle
Beiträge: 392
Registriert: 27.01.2017, 07:44

Re: Missionswerk Werner Heukelbach

#5 Beitrag von glasperle » 20.04.2017, 07:52

Schmetterling, kennst du diese Gemeinschaft von innen? Ich bekomme ein wenig Magenschmerzen, wenn ich mir deren Seite ansehe.

Schmetterling40

Re: Missionswerk Werner Heukelbach

#6 Beitrag von Schmetterling40 » 20.04.2017, 11:22

Liebe Glasperle,
nein, kenne die Gemeinschaft nicht persönlich - finde aber jetzt an deren Internetseite nichts schlimmes, hat viele Übereinstimmungen mit anderen Missionswerken, die auch daran glauben, was in Bibel steht.

Wie gesagt, denen ihr Material ist soweit echt okay.

Da finde ich das Material von Zeugen Jehovas (Wachturm) z. B. extremer, da ich mit diesen auch nichts anfangen konnte.

Aber am besten ist natürlich, wenn man Zeit und Lust hat, sich die Gemeinschaften von innen anzusehen.
Das Beste Beispiel ist ja da die NAK, wo die Internetseiten toll sind, aber wenn man dort aufgewachsen ist, ein sehr großer Widerspruch zu dem, was dort wirklich abgeht, feststellt.

Es ist halt so, seit ich mit Jesus unterwegs bin, bekomme ich immer mal wieder gutes Material von irgendwo her, und wenn es z. B. ein Buch von einer lieben Freundin dieses Jahr war.

glasperle
Beiträge: 392
Registriert: 27.01.2017, 07:44

Re: Missionswerk Werner Heukelbach

#7 Beitrag von glasperle » 20.04.2017, 12:04

Wahrscheinlich rühren meine Magenschmerzen auch eher daher, dass ich mir solche missionswerke aus der Nähe angesehen habe und das mitlese was " mitgemeint " sein könnte und ich erlebt habe. Ich habe mich in solchen Gemeinden sehr schnell unter Druck gesetzt gefühlt. Trotzdem habe ich von denen gelernt mit einem direkten Eingreifen Jesu in mein Leben zu rechnen und mir Gebetserhörungen zu erwarten. Tja, immer klappt es trotzdem nicht. Ich habe auch viel mitgenommen, was die Gestaltung von Gottesdiensten betrifft, besonders weil es nicht so gestelzt und steril ist, wie der katholische Gottesdienst und auch Kinder anspricht. Dafür bin ich diesen Gemeinschaften dankbar. Waschesoch den Umgang mit leid oder sozialen Ungerechtigkeiten betrifft, erinnerten sie mich stark an die Freunde Hiobs. Und das vertragevich gar nicht.

Schmetterling40

Re: Missionswerk Werner Heukelbach

#8 Beitrag von Schmetterling40 » 20.04.2017, 12:38

Liebe Glasperle,
das hört sich dann fast danach an, dass du in einem extremen gelandet warst..
Muss sagen, dass wir hier jetzt uns in der evangelischen Landeskirche sehr wohl fühlen, vor allem bin ich dort auch sehr dankbar,
sie sie uns jetzt in unserer Situation auch durch Taten unterstützen.

Genau so hatte ich es damals auch in einer Freikirche, die waren immer da, nur mir wurde es dann damals zu eng (wahrscheinlich weil ich auch so negativ
durch die NAK geprägt wurde) und ich floh dann wieder...

Deshalb bin ich jetzt froh, dass wir hier gut aufgehoben sind - und alles so machen können, wie es passt.

In den letzten Jahren hatte ich immer wieder Glaubenserlebnisse.
Manchmal erhört Gott nicht unsere Gebete, aber später dürfen wir oft erleben, dass er dann noch was Besseres daraus gemacht hat.

Antworten

Zurück zu „Evangelikale Richtungen“