"Macht endlich Frieden!" v. Helmut Schmidt

Nachricht
Autor
Cemper

Re: "Macht endlich Frieden!" v. Helmut Schmidt

#11 Beitrag von Cemper » 01.05.2011, 17:47

Werteste tergram,

vielleicht ist Ihnen das bei der Klärung einiger Fragen betr. Altkanzler Schmidt behilflich.

Sie können sich das Schmidt-MS „Gewissen und Verantwortung des Politikers“ bestellen (siehe unten)
http://www.uni-marburg.de/aktuelles/new ... 0431/0227c

Eine ähnliche Problematik hier (direkt zum MS "Zum Ethos des Politikers"):
http://timms.uni-tuebingen.de/Additiona ... 5-2007.pdf

Herzliche Grüße
Cemper
Zuletzt geändert von Cemper am 01.05.2011, 17:50, insgesamt 1-mal geändert.

Adler

Re: "Macht endlich Frieden!" v. Helmut Schmidt

#12 Beitrag von Adler » 01.05.2011, 17:47

Danke für Ihre Antwort!

Die von mir angesprochene Macht ist allerdings wesentlich ernsthafterer Natur und sollte deshalb nicht unterschätzt werden!
Es handelt sich nämlich hierbei um Wirtschaft, Industrie und Banken. Leider lassen sich unsere derzeitigen Politiker von dieser Macht "regieren", anstatt sie zu kontrollieren.

LG Adler

Cemper

Re: "Macht endlich Frieden!" v. Helmut Schmidt

#13 Beitrag von Cemper » 01.05.2011, 18:02

Adler - können Sie die Aussagen etwas konkreter fassen? Zur Wirtschaft gehört beispielsweise auch der mittelgroße Betrieb eines Handwerksmeisters, den ich vor einigen Wochen mit dem Einbau einer Heizung beauftragt habe. Zur Industrie gehört ... Und die Banken - nun ja ... Und zu den Politikern die Frage: Warum schreiben Sie so pauschal? Natürlich haben Wirtschaft, Industrie und Banken Macht - das ist doch selbstverständlich. Aber dass "alle Politiker" von dieser Macht regiert werden, das ist doch eine etwas steile These. Ihrer Forderung nach Kontrolle stimme ich zu. Aber wie weit soll denn die Kontrolle gehen? Beschreiben Sie das mal im Blick auf Art. 2, 14 und 15 Grundgesetz.

Benutzeravatar
Bedenkenträger
Beiträge: 374
Registriert: 14.03.2009, 13:00

Re: "Macht endlich Frieden!" v. Helmut Schmidt

#14 Beitrag von Bedenkenträger » 01.05.2011, 18:06

Adler hat geschrieben:[...]

Die von mir angesprochene Macht ist allerdings wesentlich ernsthafterer Natur und sollte deshalb nicht unterschätzt werden!
Es handelt sich nämlich hierbei um Wirtschaft, Industrie und Banken. Leider lassen sich unsere derzeitigen Politiker von dieser Macht "regieren", anstatt sie zu kontrollieren.

[...]
Jaaa, Wirtschaft, Industrie und Banken ... Sorry, aber wenn jemand die üblichen Verdächtigen benennt und sie als die wahren und einzig Schuldigen für die ganze Misere, für alles Leid und Elend in der Welt ausmacht und anprangert, als abstrakte dunkle Macht, als Kraken, dann fällt es mir doch etwas schwer, in eine ernsthafte Diskussion einzusteigen, angesichts solcher Pauschalisierungen.

Da machen Sie es sich nämlich etwas zu einfach, mein Guter. DIE Wirtschaft, DIE Industrie und DIE Banken gibt es so nicht und wo - bitte schön - sind Sie und ich, die wir ja auch irgendwie zu dem System gehören, mhm? Wir haben mit dem Leid und Elend dieser Welt nix am Hut, oder? Wir sind ja die Guten, brave Christen, die vielleicht noch atomfreien Strom beziehen und den Agrosprit boykottieren!

Naja ... :roll:
Wir brauchen die Religion nicht für Antworten, sondern in erster Linie, um Fragen zu stellen. - Matthias Matussek

tergram

Re: "Macht endlich Frieden!" v. Helmut Schmidt

#15 Beitrag von tergram » 01.05.2011, 18:13

Nö, wo denken sie hin, Bruder Bedenkenträger?! :shock:

WIR sind die Guten, jawoll. Wir sind nämlich Christen. Und sooooo umweltbewusst. Wir kippen aus Nahrungsmitteln hergestellten Bio-Sprit in unsere Autos, kaufen freudestrahlend Bananen beim Discounter zum Schleuderpreis und Möbel und Bekleidung aus Fernost von denen der Himmel allein wissen mag, von wem und unter welchen Bedignungen sie hergestellt wurden. C'est la vie.

Die Bösen sind immer die anderen: Banken, Bonzen, Bolitiker. Und geheimnisvolle Geheimbünde, weltweit konspirativ operierend.

Möge die Macht mit uns sein. :mrgreen:

Adler

Re: "Macht endlich Frieden!" v. Helmut Schmidt

#16 Beitrag von Adler » 01.05.2011, 18:24

Sorry, aber da muss ich Ihnen energisch widersprechen! Glauben Sie vielleicht immer noch daran, dass Angebot und Nachfrage den Preis reguliert? Wenn JA, sollten Sie sehr schnell umdenken! Sämtliche Preise werden von Spekulanten an den Börsen dieser Welt bestimmt! Wer dahintersteckt dürfte bekannt sein?! Der Boykott von Bio-sprit und der Ruf nach Atomausstieg sind doch bereits einkalkuliert und stellen lediglich ein weiteres Argument für eine erneute Preiserhöhung dar.

Was glauben Sie denn, wer den Preis für Reis, nach der Katastrophe in Japan, in die Höhe trieb?
Diese Macht setzt sich nicht aus einzelnen Personen zusammen sondern verkörpert die Gesamtheit der von mir bezeichneten. Leider schauen unsere EU-Politiker tatenlos zu und vertreiben sich die Zeit damit, Gesetze zu erlassen, welche die EU-Bürger dazu zwingen, durchflussreduzierte Brauseköpfe und Toilettenwasserkästen zu installieren. Was glauben sie wohl mein Lieber, was passieren wird, wenn Sie in den Geschäften plötzlich keine Waren mehr aus den europäischen Nachbarländern kaufen können, wenn Sie Ihren Arbeitsplatz zu Gunsten eines Arbeiters aus einem Billiglohnland verlieren, weil Ihr Arbeitgeber nicht mehr bereit ist Ihnen Ihren Spitzenlohn zu zahlen, sondern lieber diesem Arbeiter den Lohn in der Höhe des Lohnes in seinem Herkunftsland zahlt weil der Gesetzgeber es ihm ja erlaubt.
Ich beende an dieser Stelle diese Diskussion, weil ich wohl zu weit vom Thema abschweife.

LG Adler
Zuletzt geändert von Adler am 01.05.2011, 18:36, insgesamt 1-mal geändert.

Adler

Re: "Macht endlich Frieden!" v. Helmut Schmidt

#17 Beitrag von Adler » 01.05.2011, 18:32

Werte Tergram,

der individuelle Einkauf ist in Menge und Qualität immer durch das eigene Budget begrenzt.

Dies hat absolut nichts mit „Gutmenschtum“ zu tun! Ebenso wenig wie es sich um irgendeine Verschwörungstheorie handelt. Das möchte ich hier in aller Deutlichkeit sagen,

Vielleicht sollten Sie einmal die neuste Veröffentlichung von Gerald Celente zu diesem Thema lesen.
LG Adler
Zuletzt geändert von Adler am 01.05.2011, 18:44, insgesamt 1-mal geändert.

tergram

Re: "Macht endlich Frieden!" v. Helmut Schmidt

#18 Beitrag von tergram » 01.05.2011, 18:39

Adler hat geschrieben:Vielleicht sollten sie einmal die neuste Veröffentlichung von Gerald Celente zu diesem Thema lesen.
Nee, lass mal. Ich werde immer sehr mißtrauisch, wenn jemand zu allen Themen der Welt einfache Antworten auf schwierige Fragen hat.
Nostradamus, ick hör dir trapsen...

Benutzeravatar
Bedenkenträger
Beiträge: 374
Registriert: 14.03.2009, 13:00

Re: "Macht endlich Frieden!" v. Helmut Schmidt

#19 Beitrag von Bedenkenträger » 01.05.2011, 18:41

tergram hat geschrieben:[...]

WIR sind die Guten, jawoll. [...]
Okay, Schwester, wir beiden sind die Guten, aber die anderen, der doofe Ackermann, und Bill Gates, und die von E.ON ... und dann noch SIE … mir wird Angst und Bange ... :mrgreen: :wink:
Wir brauchen die Religion nicht für Antworten, sondern in erster Linie, um Fragen zu stellen. - Matthias Matussek

Adler

Re: "Macht endlich Frieden!" v. Helmut Schmidt

#20 Beitrag von Adler » 01.05.2011, 18:43

tergram hat geschrieben:
Adler hat geschrieben:Vielleicht sollten sie einmal die neuste Veröffentlichung von Gerald Celente zu diesem Thema lesen.
Nee, lass mal. Ich werde immer sehr mißtrauisch, wenn jemand zu allen Themen der Welt einfache Antworten auf schwierige Fragen hat.
Nostradamus, ick hör dir trapsen...

Selbstverständlich bleibt es Ihnen unbenommen, Herrn Celente auf eine Stufe mit Nostradamus zu stellen ... es mag halt jeder nach seiner Fasson ... 8)

LG Adler

Gesperrt

Zurück zu „Politisches Handeln“