Gottesdienst mit JLS in Süddeutschland (Pforzheim)

Nachricht
Autor
verbindlich
Beiträge: 357
Registriert: 07.06.2009, 23:38

Re: Gottesdienst mit JLS in Süddeutschland (Pforzheim)

#91 Beitrag von verbindlich » 07.09.2013, 22:19

so, ihr super verstrahlten; die Sonne hat euch eure Birne wohl ausgetrocknet. Gerade im Süden der Republik, eben Bayern, das fängt ja schon in Franken an. Wenn ihr das Gefühl habt, ihr seid befreit von unnützen Worten, die ihr den Lesern hier und mir auch aufgezwungen habt, dann freut euch. Mit dem, was das eigentliche Thema hier war, näml. JLS in Forzheim, hat das ganze nix mehr zu tun. Manchmal glaube ich seid ihr wie Gänse, die ihren Hof verteidigen wollen, obwohl der doch dem Bauern gehört. Nur sie wissen es nicht. Ihr auch nicht, lt. meiner Analyse der Postings befindet sich nur Geschnatter vor meinen Augen. Macht weiter so, immer schön am Thema vorbei und ihr habt dann das Gefühl ihr habt Recht. Ach wenns mal nur so wäre!!

Pagan
Beiträge: 560
Registriert: 03.11.2012, 07:16
Wohnort: weit ausserhalb Roms

Re: Gottesdienst mit JLS in Süddeutschland (Pforzheim)

#92 Beitrag von Pagan » 08.09.2013, 06:48

tergram hat geschrieben:Wenn, wie Herr JL Schneider meint, eine Depression eine von Gott zugelassene psychische Krankheit ist, wäre es doch geradezu götteslästerlich, etwas dagegen zu tun, oder?

Dann kann sie nur der Prüfung der Treue und des Glaubensgehorsams dienen und wäre insofern in stiller Demut und Geduld zu ertragen. Bis Gott beschliesst, die Prüfung hinwegzunehmen. Ganz ohne Ärzte, Pillen und Therapeuten. Wenn aber ein Gotteskind diese Prüfung nicht besteht, endet sowas schnell mal auf den Bahngleisen, in der Cognacflasche oder mit dem Strick um den Hals am Fensterkreuz.

Diese Aussage von JLS ist ungeheuerlich und geistlicher Missbrauch!
Auf den Kopf getroffen! Klick

tergram

Re: Gottesdienst mit JLS in Süddeutschland (Pforzheim)

#93 Beitrag von tergram » 08.09.2013, 10:08

verbindlich hat geschrieben:so, ihr super verstrahlten; die Sonne hat euch eure Birne wohl ausgetrocknet.
verbindlich,
an deinen christlich-liebevollen Tonfall haben wir uns ja inzwischen gewöhnt und erwarten es auch nicht mehr anders. Man spürt, welches Geistes Kind du bist. Deine Vorangänger können zufrieden sein - die Saat ist aufgegangen. Vielfältig. Wenn du mit den dir anvertrauten jungen Seelen ebenso umgehst, wundert mich in der NAK nichts mehr. Auch diese Saat wird aufgehen.

Um auch dir nochmals zu verdeutlichen, warum es geht: Die Ungeheuerlichkeit, die dein Stammapostel in Pforzheim (damit wir wieder - wie gewünscht - beim Thema sind) zu psychischen Erkrankungen/Depressionen abgesondert hat, ist ein subtiler und daher besonders perfider geistiger Missbrauch.

Für den Fall deines reflexartigen Aufschreis: Die Wahrheit ist dem Menschen zumutbar. (Ingeborg Bachmann)

lucy

Re: Gottesdienst mit JLS in Süddeutschland (Pforzheim)

#94 Beitrag von lucy » 08.09.2013, 12:22

verbindlich hat geschrieben:so, ihr super verstrahlten; die Sonne hat euch eure Birne wohl ausgetrocknet. Gerade im Süden der Republik, eben Bayern, das fängt ja schon in Franken an. Wenn ihr das Gefühl habt, ihr seid befreit von unnützen Worten, die ihr den Lesern hier und mir auch aufgezwungen habt, dann freut euch. Mit dem, was das eigentliche Thema hier war, näml. JLS in Forzheim, hat das ganze nix mehr zu tun. Manchmal glaube ich seid ihr wie Gänse, die ihren Hof verteidigen wollen, obwohl der doch dem Bauern gehört. Nur sie wissen es nicht. Ihr auch nicht, lt. meiner Analyse der Postings befindet sich nur Geschnatter vor meinen Augen. Macht weiter so, immer schön am Thema vorbei und ihr habt dann das Gefühl ihr habt Recht. Ach wenns mal nur so wäre!!

Herzallerliebstes verbindlich :oops: !

freue dich!, oh freue dich! liebstes verbindlich. Und abermals sage ich dir :

( Zitat ) Der Predigt legte der Stammapostel Philipper 4, Vers 4 zugrunde („Bestimmt eines der bekanntesten Wortes des Neuen Testamentes“): „Freuet euch in dem Herrn allewege; und abermals sage ich: Freuet euch!“ ( Zitatende )

und abermals sage ich schnatter schnatter :lol: :
( Zitate en masse ! )

Die Freude, von der im Bibelwort die Rede sei, habe nichts zu tun mit der menschlichen Freude.

Der Stammapostel führte aus: „Arbeitet man mit dem Heiligen Geist, lässt man sich von ihm leiten und leistet man seinen Impulsen Folge, kann man die Freude im Herrn erfahren und davon erfüllt sein.“

Die Freude im Herrn kennzeichnete er u.a. als die Freude dessen, der sich vom dreieinigen Gott geliebt weiß, die Freude über den Sieg Jesu Christi, der Hölle und Tod überwunden hat, und die Freude am Evangelium, das vom Menschen einzig verlangt, an Jesus Christus zu glauben und ihm nachzufolgen.

( unverbindliches ZitatenEnte, gans schnatterig :lol: )

Liebliches verbindlich,

man man man der Lok-Fuehrer-Stamm-aP der ist gut drauf, man arbeitet mit dem Heiligen Geist ...
Sind diese "man" und der Heilige Geist etwa neuapostolische Arbeitskollegen ? Falls ja, freuet euch in dem man-Herrn tief drin :mrgreen: .

noch 'n Zitat:
Er verdeutlichte, dass also alle wahren Christen die Freude in dem Herrn erleben könnten, und forderte dazu auf („Ganz bewusst, als Stammapostel, hier in Deutschland“), das allen Christen Gemeinsame im Fokus zu haben: „Freuen wir uns gemeinsam über das, was uns Christen eint, statt uns zu ärgern über das, was uns trennt!“ ( ZitatEnte 8) )

Allersuessestes verbindlich was aergert dich denn, mangelt es dir an der Freude in dem Herrn :?:


zum Niederknutschen :wink:
lucy

P.S. :
( verbindliches Zitat ) mir auch aufgezwungen habt ( ZitatEnte )
Ich war kuerzlich beim Coiffeur ( Waschen und Legen ) und habe in der Yellow-Press ( HerzBild der Frau oder so aehnlich ) geblaettert. Auf der Ratgeberseite von Frau Dr. Sommer stand: " auch Zwangsverhalten ist behandelbar und man ! muss sich darueber nicht aergern ausser man! will es unbedingt muessen wollen koennen :mrgreen: "

Freue dich ganz un-verbindlich, du bist von Gott geliebt! in dem Herrn.
Ein herzliches Gruess Gott!, wenn du ihm demnaechst begegnest.
sing.. Freude, schoener Goetterfunken ...

Benutzeravatar
Heinrich
Beiträge: 674
Registriert: 03.01.2013, 11:55
Wohnort: 115 m ü. NHN

Re: Gottesdienst mit JLS in Süddeutschland (Pforzheim)

#95 Beitrag von Heinrich » 08.09.2013, 18:11

@ verbindlich (beitrag vom 06.09.2013, 16:03)

„so, ihr super verstrahlten; die Sonne hat euch eure Birne wohl ausgetrocknet“.

Junger oder alter Mann oder junge oder alte Frau, um die Uhrzeit (16:03) schon bekifft, besoffen oder auch gar nichts davon?

Sorry, Ihre Wortwahl spricht nicht für Sie :evil:

Freunde von mir würden sagen, hey mach Dich vom Acker :idea:

Sehr, sehr nachdenkliche Grüße,
Gruss aus dem Süden,
Heinrich
In der Kirche halten zurzeit nicht wenige ihren eigenen Vogel für den Heiligen Geist.
(Ludwig Schick, Erzbischoff Bamberg)

Franke
Beiträge: 254
Registriert: 29.11.2009, 20:12
Wohnort: im "wilden Sueden"

Re: Gottesdienst mit JLS in Süddeutschland (Pforzheim)

#96 Beitrag von Franke » 08.09.2013, 18:51

Heinrich hat geschrieben:@ verbindlich (beitrag vom 06.09.2013, 16:03)

„so, ihr super verstrahlten; die Sonne hat euch eure Birne wohl ausgetrocknet“.

Junger oder alter Mann oder junge oder alte Frau, um die Uhrzeit (16:03) schon bekifft, besoffen oder auch gar nichts davon?

Sorry, Ihre Wortwahl spricht nicht für Sie :evil:

Freunde von mir würden sagen, hey mach Dich vom Acker :idea:

Sehr, sehr nachdenkliche Grüße,
Gruss aus dem Süden,
Heinrich

Werter Heinrich,

wenn Du einmal Gelegenheit hast, dich vielleicht etwas intensiver als hier im Forum mit geistlichem/religiösen Missbrauch zu beschäftigen, dann werden Dich derartige Aussagen und Reaktionen, wie sie hier von "verbindlich" gepostet werden, nicht mehr verwundern. Es sind schlichtweg die Symptome* von intensiver Bepredigung und Glaube durch/von Irr- und Sonderlehren.
In anderen Fällen kommt es auch zu den, von JLS (unseriös) angesprochenen Depressionen und psychischen Krankheiten im weiteren Sinne.
Tergram vergleicht dies mit einer Saat, die zwangsläufig eben irgendwann aufgeht. Die Bibel spricht davon, dass (einmal) alles ans Licht kommen wird.

Beste Abendgrüße
Franke

P.S.: Hier im nördlichen Teil des Bundeslandes ist es wolkig und es regnet leicht

* aufgrund des netten Hinweises von Brombär korrigiert. Ansonsten bevorzuge ich die 9te von Beethoven (in d-moll) 8)
Zuletzt geändert von Franke am 09.09.2013, 06:28, insgesamt 1-mal geändert.
Ein Christentum, das nicht frei macht, hat mit Jesus wenig zu tun.

Benutzeravatar
maranathnix
Beiträge: 95
Registriert: 15.07.2012, 17:29
Wohnort: ewige Herrlichkeit

Re: Gottesdienst mit JLS in Süddeutschland (Pforzheim)

#97 Beitrag von maranathnix » 08.09.2013, 19:10

Heinrich hat geschrieben:Freunde von mir würden sagen, hey mach Dich vom Acker :idea:
Heinrich


Heinrich, Heinrich,

mal wieder einen Anfall von Intoleranz, oi oi oi oi.

Hast Du mal darüber nachgedacht dass verbindlich den von Dir gut gemeinten Rat schon vor einiger Zeit vollzogen hat und den satellitenverstrahlten Acker von Dir und deinen Freunden schon längst verlassen hat???????????????
Sagtz mit X - mit Maranatha wird´s wohl nix

Brombär
Beiträge: 1217
Registriert: 28.11.2007, 00:15

Re: Gottesdienst mit JLS in Süddeutschland (Pforzheim)

#98 Beitrag von Brombär » 08.09.2013, 20:30

Franke schrieb:

Es sind schlichtweg die Symphome von intensiver Bepredigung und Glaube durch/von Irr- und Sonderlehren.


Werter Franke,

Sie haben vermutliche vergessen die 3. einzusetzen :mrgreen:


Bb.
Das ist unsere Berufung, dass einer dem anderen Rast biete, auf dem Weg zum ewigen Haus.

fridolin
Beiträge: 1933
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Gottesdienst mit JLS in Süddeutschland (Pforzheim)

#99 Beitrag von fridolin » 08.09.2013, 21:15

Der Vortrag scheint in der Zeit von Fehr zu liegen.
Eigentlich immer noch aktuell. Göttliches Heil benötigt auch heute noch die Vermittlung von Aposteln der Schlusskirche. Denn ihr eigenwilliges Verständnis die Endzeitschlusskirche zu sein hat die NAK nicht aufgegeben.

http://www.youtube.com/watch?feature=pl ... QXCkxm9s7g

Brombär
Beiträge: 1217
Registriert: 28.11.2007, 00:15

Re: Gottesdienst mit JLS in Süddeutschland (Pforzheim)

#100 Beitrag von Brombär » 09.09.2013, 05:32

maranathnix hat geschrieben:
Heinrich hat geschrieben:Freunde von mir würden sagen, hey mach Dich vom Acker :idea:
Heinrich


Heinrich, Heinrich,

mal wieder einen Anfall von Intoleranz, oi oi oi oi.

Hast Du mal darüber nachgedacht dass verbindlich den von Dir gut gemeinten Rat schon vor einiger Zeit vollzogen hat und den satellitenverstrahlten Acker von Dir und deinen Freunden schon längst verlassen hat???????????????




Upps - man kennt sich :shock:
Das ist unsere Berufung, dass einer dem anderen Rast biete, auf dem Weg zum ewigen Haus.

Antworten

Zurück zu „Christ in der Gesellschaft“