Immer wieder beschämend

Nachricht
Autor
fridolin
Beiträge: 1903
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Immer wieder beschämend

#11 Beitrag von fridolin » 18.01.2018, 11:31

Ein bisschen zur Auflockerung. Rein in die Kartoffel, raus aus die Kartoffel. :D

http://www.naktalk.de/wie-wir-sind-und-wie-wir-ticken/
Peinlicher Zwischenfall

Jinn
Beiträge: 81
Registriert: 10.12.2017, 12:49

Re: Immer wieder beschämend

#12 Beitrag von Jinn » 18.01.2018, 15:54

Naja, Fridolin, eigentlich hat Krause ja nichts weiter wie die Wahrheit gesagt.
Und diese Wahrheit, nicht wie sie zum Ausdruck kam, ist peinlich.

An die Moralpredigten, die ich in meiner NAK-Zeit hören musste, darf ich dabei natürlich nicht denken.

otto27
Beiträge: 32
Registriert: 16.09.2011, 14:38

Re: Immer wieder beschämend

#13 Beitrag von otto27 » 18.01.2018, 17:20

beten, beten, beten------(bitten um etwas-bei wem?)

was soll das helfen, ich habe 10000mal gebetet...... und was war? --nichts!!
Hey, schaltet mal euer Hirn ein!!!!!

oder doch lieber nicht :idea:

fridolin
Beiträge: 1903
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Immer wieder beschämend

#14 Beitrag von fridolin » 18.01.2018, 18:28

Gut das naktalk schneller war, als die die das Zitat ins Netz gesetzt und im nachhinein kurzerhand gelöscht und durch ein neues Zitat ersetzt haben :D

Jinn
Beiträge: 81
Registriert: 10.12.2017, 12:49

Re: Immer wieder beschämend

#15 Beitrag von Jinn » 18.01.2018, 20:18

Ist jetzt eigentlich nichts Unnormales, oder?
Hat sich halt mal wieder der Heilige Geist geirrt. Es war doch "vom Altar herunter", also Geistgewirkt.

Eben was völlig Normales. Gesagt, bestritten, geändert, umgestrickt. Irgendwann im Tausendjährigen Reich wird's dann halt passen. Oder nicht ... :wink:

fridolin
Beiträge: 1903
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Immer wieder beschämend

#16 Beitrag von fridolin » 18.01.2018, 20:40

Hat sich halt mal wieder der Heilige Geist geirrt. Es war doch "vom Altar herunter", also Geistgewirkt.
Nicht der heilige Geist.
Krause hat klar und deutlich ausgedrückt, wie getickt wird. :D
Wäre wohl zu eindeutig für die außenstehende Zielgruppe der Adressaten gewesen :D

Hatikwa
Beiträge: 84
Registriert: 03.12.2017, 23:07

Re: Immer wieder beschämend

#17 Beitrag von Hatikwa » 18.01.2018, 23:49

Florian, Jinn, --- dazu fällt mir überhaupt nichts mehr ein, außer: ha, ha, ha, ha-tikwa
lieber Florian, du gräbst und schürfst nach wahren Schätzen und wirst fündig --- dankeschön

Jinn
Beiträge: 81
Registriert: 10.12.2017, 12:49

Re: Immer wieder beschämend

#18 Beitrag von Jinn » 19.01.2018, 09:04

Werter Fridolin,
Nicht der heilige Geist.
Krause hat klar und deutlich ausgedrückt, wie getickt wird.
Wie jetzt? Bin ich nicht mehr auf dem Laufenden?
Spricht der HG nicht mehr, wenn solche Sachen "vom Altar herab" gesagt werden?
Lässt der HG jetzt zu, was man mir seinerzeit beibrachte, dass es niemals geschehen würde, und heutzutage reden auch ganz normale Menschen auf diesem Altar?
Ehrlich gesagt, ich komme (als relativ junger Mensch) mit den vielen Veränderungen gar nicht mehr klar :D
Dann kann ich mir immer wieder vorstellen, wie schwer es den "Alten" fällt.

So viele Fragen - so wenige Antworten .... 8)

Herzlichst
Jinn

fridolin
Beiträge: 1903
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Immer wieder beschämend

#19 Beitrag von fridolin » 22.01.2018, 12:48

Ein nachdenkenswerter Vergleich zwischen einer Hebamme und einem Bezirksapostel.
Der Glaube von beiden wird eindrucksvoll gegenübergestellt. naktalk 21.01.2018

http://www.naktalk.de/aktuelle-artikel- ... d-glauben/

Antworten

Zurück zu „Christ in der Gesellschaft“