glaubensforum24

Das Forum für christlichen Dialog und Austausch
Aktuelle Zeit: 18.10.2017, 02:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 12.05.2017, 20:29 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2010, 17:55
Beiträge: 1627
Unter der Überschrift "Im Rotlichviertel sehen lernen" wird die Initiative "Gebet für Stuttgart" und ihre Art den Nächsten wahrzunehmen vom Evangelischen Gemeindeblatt vorgestellt.

Ein interessanter Ansatz, wie Gebet und Diakonie konkret werden können.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12.05.2017, 21:33 
Offline

Registriert: 06.11.2013, 20:38
Beiträge: 766
Ich finde es gut und mutig, aus der Kirche hinaus auf die Straße zu gehen und die Wahrnehmung des Leidens unserer Mitmenschen zu schärfen. Nicht nur faseln, sondern machen ...,

meint Boris

_________________
Wenn ich mich selbst wirklich kenne, kenne ich auch meine Mitmenschen. Wenn ich mich selbst liebe, kann ich auch andere lieben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.05.2017, 09:52 
Offline

Registriert: 07.07.2011, 09:52
Beiträge: 270
Lieber Boris, ich stimme Dir vollkommen zu und habe zu obigem Thema folgende Rezension zum Buch

"In seinen Fußstapfen" von Charles M. Sheldon.

bei Amazon unter dem Titel

"Wo Christ draufsteht, sollte auch Christ drin sein"

gefunden.

Hier die Rezension:

Ein großes Problem - wir nennen uns Christen, sind aber in Wirklichkeit von anderen Menschen kaum zu unterscheiden. Oft ganz im Gegenteil - wir sind manchmal noch unhöflicher, noch geiziger, noch unfreundlicher, noch unduldsamer, noch hochmütiger, noch liebloser, noch gieriger usw. usf. als Menschen, die sich nicht "Christ" nennen. Ja, ich kenne Atheisten und Angehörige anderer Religionen, die sich viel "christlicher" in ihrem Reden und Handeln benehmen als z. B. ich.
In diesem Buch wird dargestellt, wie aus "Namens- und Formchristen" echte Christen werden, die sich wirklich bemühen, in der Nachfolge Christi zu stehen. Alle, die das ehrlich wollen, müssen ihr Leben umkrempeln, "eine neue Kreatur" werden, was nicht leicht ist und jeden Tag bedeutsame Entscheidungen fordert - Entscheidungen für ein anderes Denken, Reden und Handeln als bisher. Nicht mehr um die eigene Ehre und das Ansehen unter den Menschen sich bemühen und zu kämpfen, nicht um des Profits willen zweifelhafte Geschäfte tätigen, nicht mehr nur von "Nächstenliebe" reden, sondern wirklich etwas tun für die Armen, für Menschen, die sich selbst nicht helfen können, aus was für Gründen auch immer.
In Seinen Fußstapfen zu gehen heißt für den Christen, sich in allen Situationen des Lebens zu fragen: Was würde ER jetzt tun ... Ein Buch, das man nicht nur einmal lesen sollte!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de