glaubensforum24

Das Forum für christlichen Dialog und Austausch
Aktuelle Zeit: 21.04.2018, 21:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 03.12.2017, 20:38 
Offline

Registriert: 04.04.2011, 08:55
Beiträge: 46
tosamasi hat geschrieben:
Man kann vielen Bibelworten mit anderen Bibelworten widersprechen.

Ein vernünftiger Mensch weiß, dass Menschen die Autoren der Bibel waren und dass sie ihr jeweiliges Weltbild und ihr religiöses Bild niederschrieben.

Man muss sich mit dem Sinn auseinandersetzen.

]


Genau, und man weiss ja, wer die Bücher für die Bibel zusammengestellt hat und auch dass sich immer mehr teils folgenschwere Fehlübersetzungen einschlichen, die dem Evangelium Jesu vom Reich Gottes entgegenwirken, statt ihm zu dienen.

Das Befolgen Jesus Lehren verhilft zu wahrem Leben, zu einer erkennbaren innigen Gottverbundenheit. Das erkannten die einfachen jüdischen Glaubensgeschwister schon damals.

Für mich zählt, Worte Gottes sind in der Bibel, doch nicht alle Worte in der Bibel sind von Gott.

Gruss salvato (2. Tim 3.16 noch unverfälscht verhilft zudem zu erkennen welche Worte in den Schriften von Gott eingegeben wurden, nämlich jene, die hilfreich sind, gottgefällig zu leben, lieben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 04.12.2017, 08:41 
Offline

Registriert: 03.12.2017, 19:30
Beiträge: 32
Lieber Freund Gottes,

Sie schreiben:
Wir lernen die Bibel, um über den Willen Gottes zu erfahren.
Aber man fragt sich, warum wir überhaupt über die Bibel lernen? So welche Fragen werden wahrscheinlich aufkommen.

Ich frage Sie, was aus diesen beispielhaften Willensäusserungen Gottes zu lernen ist:

Hesekiel 5,10 -12
Darum sollen in deiner Mitte Väter ihre Kinder und Kinder ihre Väter fressen; und ich will solches Gericht über dich ergehen lassen, dass alle, die von dir übrig geblieben sind, in alle Winde zerstreut werden. 11 Darum, so wahr ich lebe, spricht Gott der Herr: Weil du mein Heiligtum mit all deinen Götzen und Gräueln unrein gemacht hast, will auch ich dich zerschlagen, und mein Auge soll ohne Mitleid auf dich blicken, und ich will nicht gnädig sein. 12 Es soll ein Drittel von dir an der Pest sterben und durch Hunger vernichtet werden in deiner Mitte, und das zweite Drittel soll durchs Schwert fallen rings um dich her, und das letzte Drittel will ich in alle Winde zerstreuen und will hinter ihnen her das Schwert ziehen.

Hesekiel 9, 5-7
  5 Zu den andern Männern aber sprach er, sodass ich es hörte: Geht ihm nach durch die Stadt und schlagt drein; eure Augen sollen ohne Mitleid blicken und nicht verschonen. 6 Erschlagt Alte, Jünglinge, Jungfrauen, Kinder und Frauen, schlagt alle tot; aber die das Zeichen an sich haben, von denen sollt ihr keinen anrühren. Fangt aber an bei meinem Heiligtum! Und sie fingen an bei den Ältesten, die vor dem Tempel waren. 7 Und er sprach zu ihnen: Macht den Tempel unrein, füllt die Vorhöfe mit Erschlagenen; dann geht hinaus! Und sie gingen hinaus und erschlugen die Leute in der Stadt.

Matthäus 10,34
34 Ihr sollt nicht meinen, dass ich gekommen bin, Frieden zu bringen auf die Erde. Ich bin nicht gekommen, Frieden zu bringen, sondern das Schwert.

Markus 9,42
Und wer einen dieser Kleinen, die an mich glauben, zum Bösen verführt, für den wäre es besser, dass ihm ein Mühlstein um den Hals gehängt und er ins Meer geworfen würde.

Offenbarung 16, 4-7
Und der dritte goss aus seine Schale in die Wasserströme und in die Wasserquellen; und es wurde Blut. 5 Und ich hörte den Engel der Wasser sagen: Gerecht bist du, der du bist und der du warst, du Heiliger, dass du dieses Urteil gesprochen hast; 6 denn sie haben das Blut der Heiligen und der Propheten vergossen, und Blut hast du ihnen zu trinken gegeben; sie sind's wert. 7 Und ich hörte den Altar sagen: Ja, Herr, allmächtiger Gott, deine Gerichte sind wahrhaftig und gerecht.

Wussten Sie, dass das Wort Schwert in der Bibel sehr viel häufiger vorkommt als das Wort Liebe?

Wenn Sie sich tatsächlich ernsthaft mit der Bibel beschäftigen wollen und nicht nur Rosinen picken empfehle ich Ihnen gerne einige Bücher zum Thema:

Jörn Seinsch, Ein Gott der Liebe?
Gerd Lüdemann., Der echte Jesus, und weitere Werke
Israel Finkelstein und Neil Asher Silbermann, Keine Posaunen vor Jericho
John C. Lennox, hat die Wissenschaft Gott begraben?
Und viele weitere.
Die Autoren sind anerkannte Wissenschaftler auf den Gebieten Theologie und Archäologie
Man darf die Bibel nicht wörtlich nehmen sondern muss das geschriebene Wort in den geschichtlichen und sozialen, Kontext stellen und unabhängig vom Wahrheitsgehalt oder tatsächlichen oder fiktiven Ereignissen versuchen zu verstehen was es uns, und damit meine ich jeden für sich, heute zu sagen hat.
Ich habe auch lange geglaubt den Willen Gottes zu erfüllen wenn ich unter Abschaltung des gesunden Menschenverstandes alles für wahr und gottgegeben gehalten habe was vom Altar gepredigt wurde.
Jetzt habe ich das hinter mir und halte mich so gut ich kann an die Werte Ehrlichkeit Respekt und Höflichkeit im Umgang mit den Menschen und der Natur. Brauche ich dafür das Wort der Bibel? und einen der mir dieses Wort stellvertretend für Gott übermittelt?


Zuletzt geändert von Wolf am 04.12.2017, 12:48, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 04.12.2017, 12:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.11.2007, 15:56
Beiträge: 2141
Wohnort: tief unten
Wolf, d'accord! :!: :!: :!:

_________________
Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt
tosamasi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.02.2018, 16:26 
Offline

Registriert: 04.11.2016, 19:08
Beiträge: 16
tosamasi hat geschrieben:
Man kann vielen Bibelworten mit anderen Bibelworten widersprechen. Die Evangelien stimmen in ihren Ortsangaben nicht überall überein, die beiden Schöpfungsgeschichten auch nicht. Da könnte man Gott einige Fehler anlasten...

Ein vernünftiger Mensch weiß, dass Menschen die Autoren der Bibel waren und dass sie ihr jeweiliges Weltbild und ihr religiöses Bild niederschrieben.

Man muss sich mit dem Sinn auseinandersetzen.

Ich zitiere den Historiker Michael Wolffsohn:




1) Um die Bibel richtig zu verstehen, so wie Jesus sagte muss man die Gleichnisse lernen:
Mk 4,13 Und er spricht zu ihnen: Begreift ihr dieses Gleichnis nicht? Und wie wollt ihr all die Gleichnisse verstehen?

2) Kannst du bitte die Stellen(bezüglich Ortsnamen) erwähnen die deine Meinung nach nicht stimmen?

3) Der Autor de Bibel ist nur einer = Gott. Die Menschen die die Bibel geschrieben haben sind ca.35.
2.Petr1:21 Denn niemals wurde eine Weissagung durch den Willen eines Menschen hervorgebracht, sondern von Gott her redeten Menschen, getrieben von Heiligem Geist.

4) 'Man muss sich mit dem Sinn auseinandersetzen.' : Richtig! Die Bibel ist in Gleichniss-Sprache geschrieben, und wir durch die Wirklichkeit dieser Gleichnisse, sollen die wahre Bedeutung der Worte der Bibel erkennen.

5) Zu den Historiker: Joh.3:31-34 sagt über die Menschen die von der Erde sind, und der Mensch der von Himmel ist, die von der Erde reden über das Irdische, der vom Himmel redet über das Himmliche,
der von Himmel hat alles gesehen und gehört was im Himmel ist, die von der Erde reden eigene Vorstellung/Menschen Gedanken. Nur derjeniger der das Himmliche von Gott gezeigt und erzählt bekommen hat kann darüber Bezeugen.
War dein Obengenannte Historiker in der Himmel? Hat er vom Himmel, vom Gott, die Erklärung über die Bibel bekommen?

6) Das Sara zu alt war oder Maria Jungfrau war:
1Mo18: Sollte dem HERRN eine Sache zu wunderbar sein?
Der Gott der die Menschen erschaffen hat, die ganze Welt erschaffen hat, ist ihm zu wunderbar/zu unmöglich die Sara in ihren hohen alter gebären zu lassen oder die Maria Jungfräulich Schwanger zu machen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.02.2018, 17:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.11.2007, 15:56
Beiträge: 2141
Wohnort: tief unten
Zitat:
3) Der Autor de Bibel ist nur einer = Gott. Die Menschen die die Bibel geschrieben haben sind ca.35.
2.Petr1:21 Denn niemals wurde eine Weissagung durch den Willen eines Menschen hervorgebracht, sondern von Gott her redeten Menschen, getrieben von Heiligem Geist.


Das sehe ich völlig anders. Gott hat keine Zeile geschrieben und Jesus auch nicht. Alles, was in der Bibel steht, ist von Menschen geschrieben, die ihr damaliges Welt-Himmels-und Gottesbild einbrachten.

Es geht schon bei der Schöpfungsgeschichte los. Man kann aber die Schritte der Evolution davon ableiten.

Die Bibel wird ja gerne mal als Angstmacherbuch missbraucht. Wenn du nicht...dann droht dir...

Ja, ja, bla, bla.

_________________
Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt
tosamasi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.02.2018, 18:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.11.2007, 15:56
Beiträge: 2141
Wohnort: tief unten
Freund_Gottes hat geschrieben:
1) Um die Bibel richtig zu verstehen, so wie Jesus sagte muss man die Gleichnisse lernen:
Mk 4,13 Und er spricht zu ihnen: Begreift ihr dieses Gleichnis nicht? Und wie wollt ihr all die Gleichnisse verstehen?

2) Kannst du bitte die Stellen(bezüglich Ortsnamen) erwähnen die deine Meinung nach nicht stimmen?

3) Der Autor de Bibel ist nur einer = Gott. Die Menschen die die Bibel geschrieben haben sind ca.35.
2.Petr1:21 Denn niemals wurde eine Weissagung durch den Willen eines Menschen hervorgebracht, sondern von Gott her redeten Menschen, getrieben von Heiligem Geist.



http://www.bibelzitate.de/wsidb.html

_________________
Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt
tosamasi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de