Kirche - oder was...?

Nachricht
Autor
Maximin

Kirche - oder was...?

#1 Beitrag von Maximin » 28.05.2012, 13:28

:) Lieben Freunde,
anlässlich des 2. Pfingstfeiertages möchte ich die vorübergehende Windstille in diesem Forum, nutzen und eine schlichte Frage in den Raum stellen: “Kirche – oder was…?“

Jemand sagt, Kirche sei eine Versammlung derer, die dem HERRN gehören. Wenn das so ist, dann drängt sich zwangsläufig eine andere Frage auf: „Kirche ja, aber welche?“ Schließlich gibt es mittlerweile rd. 1.000 verschieden verfasste christliche Kirchen.

Gehören alle dem HERRN, egal was über deren Eingangsportalen steht? Wäre dem so, dann wäre die Kirchenspaltung völlig bedeutungslos. Ist sie bedeutungslos? Nein, sie ist nicht bedeutungslos, sondern in unseren Augen ein Skandal.

Skandalös sind m. E. insbesondere folgende Punkte:

- Die seit rd. 2.000 Jahren anhaltenden interkonfessionellen Streitereien.
- Die Unfähigkeit in versöhnter Verschiedenheit zusammen zu leben.
- Die Neigung einzelner Kirchengemeinschaften, mehr oder weniger offen, für sich den Anspruch zu erheben, allein seligmachend zu sein.


Man könnte noch viele andere Punkte aufzählen. Mir genügen hier die drei angeführten. Denn so wie ich das wahrnehme, befinden sich alle christlichen Kirchengemeinschaften in einer handfesten Krise. Die einen auf diese Weise, andere auf eine andere Weise.

Unbestreitbare Tatsache ist, dass die Leute den Kirchengemeinschaften den Rücken kehren. Sie treten in Massen aus ihren Kirchengemeinschaften aus. Werden sie deshalb nun aber gleich ungläubig und gottlos?

Das glaube ich nicht. Ein auf den Namen Jesus Chrstus getaufter Mensch wird Gott nicht mehr los...!

Ich bin zwar auch aus 2 Kirchengemeinschaften aus getreten. Aus dem lieben Gott bin ich nicht ausgetreten. Wie denn auch? Schließlich gehöre ich ihm. Er ist mein Vater und ich bin sein Kind. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

Und damit in der Eile keine Missverständnisse aufkommen: „Das Internet, auch mit all seinen verschiedenen christlich orientierten Foren, sind keine Ersatzkirchen und können das auch nie und nimmer sein.“

Bleiben wir mal bei unserem kleinen Glaubensforum 24. Spiegelt es nicht in gewisser Weise den oben beklagten Zustand der Kirchengemeinschaften wieder? Ein gedeihliches, fruchtbares Miteinander ist nicht möglich ohne eine ehrliche Bereitschaft zu dieser einfachen Tugend. Wäre es nicht unwürdig, wenn man uns dazu am Ende zwingen müsste…?

Gesegnete fröhliche Pfingsten wünscht allen, landauf und landab,
Maximin :wink:

http://www.youtube.com/watch?v=Y-n_6YJH ... re=related

Maximin

Re: Kirche - oder was...?

#2 Beitrag von Maximin » 30.05.2012, 15:35

Dröhnende Stille soweit man hören kann. Erstaunlich das, während gleichzeitig in anderen Rubriken eine ebenso hemmungslose wie leider auch in weiten Teilen inhaltslose Geschwätzigkeit wahrzunehmen ist.

Keine Sorge! Ich schwinge mich nicht zum Richter auf. Wer auf dieser Welt Recht bekommen will, der muss bis zum jüngsten Tag warten…!

Ein christlich orientiertes Forum wie das unsere erfreut sich z. Z. glücklicherweise größter Freiheit. Das hat doch etwas – oder? Schlimm wird es nur dann, wenn Freiheit mit rücksichtsloser Zügellosigkeit verwechselt wird. Motto: „Wer hat die stärksten Ellenbogen und wer liefert die banalsten Beiträge…?“

Da könnte man sich manchmal schon nach einer eingreifenden Ordnung sehnen. Nach jemandem, der den ganzen Laden in geordnete Bahnen lenkt. Mit Vernunft, mit Augenmaß, wertfrei und ohne erhöhtem Blutdruck. Fiel mir in diesem Zusammenhang ein uraltes Jesaja-Wort ein. Dieses hier:

„Denn so spricht der HERR HERR, der Heilige in Israel: Wenn ihr umkehrtet und stillebliebet, so würde euch geholfen; durch Stille sein und Hoffen würdet ihr stark sein. Aber ihr wollt nicht. (Jesaja 30, 15 / Luther 1912)

Maximin + + +

Adler

Re: Kirche - oder was...?

#3 Beitrag von Adler » 30.05.2012, 15:45

Bibelsprüche - Drohungen - hohle Phrasen - leere Worte.

Maxi, du bist wie die NAK . . . 8)

LG Adler

uhu-uli

Re: Kirche - oder was...?

#4 Beitrag von uhu-uli » 30.05.2012, 19:08

mein lieber Steinbein, back on stage ...

Herman van Veen: Eine Geschichte von Gott

Solange du nicht in eine bestimmte Kirche gehen kannst, ist es doch gut, dass es viele Häuser gibt in denen Gott auf unterschiedliche Weise begegnet wird, oder?

Deine Uli
http://www.youtube.com/watch?v=vY5axo8q ... re=related

Maximin

Re: Kirche - oder was...?

#5 Beitrag von Maximin » 30.05.2012, 21:33

:) Meine liebe Uli,
Du bist eine sehr kluge Frau und ich danke Dir vielmals für Deinen mich sehr nachdenklich machenden Beitrag zu diesem Thema. Weißt Du, man könnte ja einfach den Deckel draufhauen und sagen: „Macht doch euren Dreck alleine und Tschüss!“ Bekomme ich momentan leider noch nicht hin. Wird schon noch…! Vielleicht. Wer weiß schon was man morgen fühlt und wie dieses Forum übermorgen noch funktioniert...! :roll:

Was mir aber ausgesprochen stinkt, das sind so banale Oberflächlichkeiten, genau genommen blöde Dummheiten. Denn ausgerechnet mir zu unterstellen, ich argumentiere wie die NAK, Pardon, das lässt mich kurzfristig erschaudern. Eine kaum zu überbietende Dummheit.

Ich habe mich, auch nach meinem NAK-Austritt im Jahre 2001, meiner früheren Kinderkirche nie geschämt. Nie! Nicht einen Augenblick! Im Gegenteil, es ging mir immer darum in Hause Gottes zu bleiben, wo immer das auch zu finden ist. Denn es steht geschrieben: „Das Reich Gottes kommt nicht mit äußerlichen Gebärden, sondern es ist inwendig in euch.“ (Lukas 17,20)

Einige hier haben das wohl leider vergessen und sind heimatlose und orientierungslose Flüchtlinge geworden. Ich jedenfalls nicht.

Herzlichst Dein Micha
P.S.:
http://www.youtube.com/watch?v=Rls6jwPJ ... re=related

Benutzeravatar
evah pirazzi
Beiträge: 1076
Registriert: 25.11.2007, 01:01
Wohnort: Niedersachsen

Re: Kirche - oder was...?

#6 Beitrag von evah pirazzi » 30.05.2012, 23:25

Maximin hat geschrieben: ... man könnte ja einfach den Deckel draufhauen...Bekomme ich momentan leider noch nicht hin...
Du kannst ja schon mal mit den Bierdeckeln anfangen... KLICK

Was mir aber ausgesprochen stinkt, das sind so banale Oberflächlichkeiten, genau genommen blöde Dummheiten.
Ja, es sieht schlecht aus... KLICK

Bild
[i][size=75]"... Ich bin einerseits sehr froh, dass ich diesen Gedanken aussprechen kann, auf der anderen Seite fällt es mir auch nicht schwer..."
(Bap Klingler - Neujahrsgd 2009)[/size][/i]

Maximin

Re: Kirche - oder was...?

#7 Beitrag von Maximin » 31.05.2012, 13:29

:) Meine liebe EP,
unbedruckte Bierdeckel sind sehr selten. Ich sende Dir ein Exemplar mit der Bitte, ihn mir mit einem Autogramm des berühmten Poeten August Prolle zurückzusenden. Ist das kurzfristig machbar? Im Voraus herzlichen Dank.

Beste Grüße vom Maximin :wink:
Anhang: ein runder weißer unbedruckter Bierfilz....

Benutzeravatar
evah pirazzi
Beiträge: 1076
Registriert: 25.11.2007, 01:01
Wohnort: Niedersachsen

Re: Kirche - oder was...?

#8 Beitrag von evah pirazzi » 31.05.2012, 20:44

[i][size=75]"... Ich bin einerseits sehr froh, dass ich diesen Gedanken aussprechen kann, auf der anderen Seite fällt es mir auch nicht schwer..."
(Bap Klingler - Neujahrsgd 2009)[/size][/i]

Maximin

Re: Kirche - oder was...?

#9 Beitrag von Maximin » 01.06.2012, 17:18

http://www.youtube.com/watch?v=Wxc6iqRC-n8

Meine liebe Evah P.,
das Thema dieser Rubrik war eigentlich: „Kirche – oder was?“ Wie du in diesem Zusammenhang auf „Bierdeckel“ zu sprechen kommen kannst, Pardon, das ist mir ein Mysterium. Sei es drum. Selbst so ein verknöcherter Preuße wie ich ist im Laufe seines Lebens keineswegs zu einem skandinavischen Klippfisch verdorrt. Nö! Ich kann auch mit gleicher Münze zurückzahlen. Angemessen und stilistisch einigermaßen reinlich.

Zurück zum Thema. Wann immer mir Mensch aus Niedersachsen über den Weg laufen, dann fällt mir ein Name ein. Dieser hier: Arno Steinweg. Der Mann setzte alles daran, die Kirche, seine Kirche, mit Klauen und Zähnen zu verteidigen. Das tat er auch. Und weißt Du was? Er hat dabei tiefe Bisswunden hinterlassen. Seelische…!

Wenn ich, und das geschieht ziemlich oft, an diesen aufrechten apostolischen Mann denke, dann wird mir weh ums Herz. Na klar hatte der auch ein klopfendes Herz. Was er rüber zu bringen leider nicht verstand, das kann man im 1. Korintherbrief 13 nachlesen...!

Also weg von den unsäglichen Bierdeckeln. Ich rufe und singe Arno Steinweg (sel.) diese Texte hinterher und Du sollst daran gerne teilhaben.
Herzlichst, Maximin

Lied: http://www.youtube.com/watch?v=Kzva9wyS ... re=related

Benutzeravatar
evah pirazzi
Beiträge: 1076
Registriert: 25.11.2007, 01:01
Wohnort: Niedersachsen

Re: Kirche - oder was...?

#10 Beitrag von evah pirazzi » 01.06.2012, 17:56

Maxilein,

erinnere dich - auch wenn es schwer fallen mag - du schriebst davon, einfach den Deckel drauf zu hauen und bedauertest, es momentan noch nicht hin zu bekommen. Ich habe nur dazu geraten, es erst mal mit Bierdeckeln zu probieren, weil die nicht so hart sind - geringeres Verletzungsrisiko, you understand?

Was Ap Steinweg angeht: Ich habe überwiegend gute Erinnerungen an ihn, er hatte eine Aura, Charisma. Sein Blick ging durch und durch und er predigte interessant. Ich weiß aber, dass die Berliner ihm ein zu loses Völkchen waren, die gingen z.B. einfach nach dem Mittwochsgd ins Konzert und all so'n Frevel. Na, da muss man doch auch böse werden, das gehörte sich damals einfach nicht - diese Verbötlein zu brechen.

Bild
[i][size=75]"... Ich bin einerseits sehr froh, dass ich diesen Gedanken aussprechen kann, auf der anderen Seite fällt es mir auch nicht schwer..."
(Bap Klingler - Neujahrsgd 2009)[/size][/i]

Gesperrt

Zurück zu „Pfingsten“