Abendgruß

Persönliche Wünsche an andere Fories
Nachricht
Autor
Hannes

Re: Abendgruß

#291 Beitrag von Hannes » 19.05.2010, 12:24

vorsicht anne, fall ja nicht auf seine heiligkeit den verführer in pinguinsgestalt rein ... in wirklichkeit hat sich dahinter eine ... versteckt. oder ein ... steht nicht geschrieben beim alten gottesmann: "sie werden sagen: hier ist pinguin, da ist pinguin, glaubet ihnen nicht!" :mrgreen:

und wennste dich schon ablenken lassen willst, dann wenigsten mit einer verblüffenden und eindrücklichen geschichte ... vielleicht hilft dir das, um wieder zu(deine)m thema zurückzukommen ... wer weiss?

fiel glück :wink:
hannes

Philippus
Beiträge: 326
Registriert: 11.12.2007, 14:19

Re: Abendgruß

#292 Beitrag von Philippus » 19.05.2010, 13:03

Hannes hat geschrieben:... vielleicht hilft dir das, um wieder zu(deine)m thema zurückzukommen ... wer weiss?
Nachmitagsgruß! 8)

Anne
Beiträge: 687
Registriert: 07.02.2008, 13:09

Re: Abendgruß

#293 Beitrag von Anne » 19.05.2010, 13:19

Ach, was seid ihr alle verführerisch bemüht, ich danke herzlich. Aber ich versuche es noch anders:

Lieber Herr Doktor Kiefer (und/oder so),

stellen Sie sich mal vor, unsere ganze große Welt wäre ein einzig(artig-)er Organismus. Ein Ganzes. Und über, in und um diesen ein einzig(artig-)es Schöpfungsprinzip. Gott zum Beispiel. Auf vielfältige Art, so wie das Leben selbst.

Wenn Sie es so sehen, macht etwas Schrumpfung nichts aus. Okay - schön ist sie auch nicht, aber mit etwas Mangel müssen wir alle leben - hier und/oder dort (und "Schrumpfungen" unterschiedlichster Art sind ja fast schon ein Zivilisationsproblem).

Das alles bedeutet nämlich nicht, dass wir bzw. das Geschrumpfte keinen Anteil am Gesamtorganismus hätten; dass wir von diesem großartigen Schöpfungsprinzip nicht berührt wären. :)

Es ist sogar so, dass dieser in sich "kluge" Gesamtorganismus besonders viel Energie dort aufbringt, wo er einen Mangel oder Schaden wahrnimmt, manchmal etwas holprig oder überschießend, aber immer mit dem Ziel, wieder eine Homöostase herzustellen.

Ich weiß nicht, ob Sie mir helfen könn(t)en, ich bin nämlich fest davon überzeugt, dass wir alle Anteil an diesem großartigen Ganzen haben, so, wie wir danach suchen, so, wie wir bereit sind, uns dem zu öffnen und Teil davon zu sein. Und so weiter...

Aber jetzt sehen Sie es mir bitte nach: Ich musste noch Hausaufgaben machen und jetzt ist das Essen fertig.

Gott zum Gruße!

:)
Es muß das Herz bei jedem Lebensrufe
Bereit zum Abschied sein und Neubeginne
(aus "Stufen", H. Hesse)

Knodel

Re: Abendgruß

#294 Beitrag von Knodel » 16.08.2010, 21:21

Für alle Gefrusteten.

Bild

simpel

Re: Abendgruß

#295 Beitrag von simpel » 22.07.2011, 18:31

Ein besonderer Gruß an alle, die gerade verletzt am Boden liegen.

Adler

Re: Abendgruß

#296 Beitrag von Adler » 22.07.2011, 18:43

Es eilt die Zeit, der Augenblick entschwebt;
und den du nicht genutzt, den hast du nicht gelebt.

LG Adler

Maximin

Re: Abendgruß

#297 Beitrag von Maximin » 22.07.2011, 18:48

:) Mein lieber Simpel, einen lieben Gruß zurück. Man kann ja mal ´ne Runde lang straucheln. Na und? Einfach aufstehen, weitergehen und auf das Mutmachende am Wegesrande sehen. Gibt´s nicht? Gibts doch! Man muss nur hinfühlen wollen: http://www.youtube.com/watch?v=8y3_kH9n ... re=related?
LG vom Maxi :wink:


Benutzeravatar
evah pirazzi
Beiträge: 1076
Registriert: 25.11.2007, 01:01
Wohnort: Niedersachsen

Re: Abendgruß

#299 Beitrag von evah pirazzi » 26.02.2012, 20:57

Besondere Abendgrüße (zurück) an John-Nelson-jun. aus Glaubeund im Laberrababer-Land jenseits von Gut und Böse...

Bild


Speziell für dich einen ganz harzlichen Gruß: Unseren allseits beliebten und "duften" Harzer Roller

Bild
[i][size=75]"... Ich bin einerseits sehr froh, dass ich diesen Gedanken aussprechen kann, auf der anderen Seite fällt es mir auch nicht schwer..."
(Bap Klingler - Neujahrsgd 2009)[/size][/i]

Benutzeravatar
August Prolle
Beiträge: 425
Registriert: 24.11.2007, 23:18

Re: Abendgruß

#300 Beitrag von August Prolle » 31.05.2012, 00:39

Aus gegebenem Anlass:
      • ODE FÜR SCHNEIDER
      Als tapfer gilt im Märchenreich,
      wer sieben schlägt auf einen Streich.
      Glaubt man dem alten Grimmschen Schwank,
      war es ein Schneider, dem's gelang.

      Wie weit es Schneider bringen, zeigt
      uns der, der stets zum Blödeln neigt,
      und die, die Weltruhm einst genoss,
      und der, der Hackentore schoss.

      Gleich sechs der Schneider sind erwählt
      und zum Apostolat gezählt.
      Das kann ja wohl kein Zufall sein.
      Gott liebt, wie's scheint, die Schneiderlein.

      Das Schneidertum der Gottgesandten
      erkannten auch die Protestanten.
      In Anbetracht des Käßmann-Käses
      erkoren sie den Schneider-Präses.

      Ein Schneider, den man gern verkennt,
      ist der, der sich "der andere" nennt.
      Er ist für mich der größte Schneider.
      Doch fehlen ihm die Weihen. Leider.

      Obwohl ihm Eignung angestammt
      zum Forenschreiberhelferamt,
      hat ihn noch niemand ordiniert.
      Ich hab den Schneid: Es sei passiert!

:mrgreen:

Antworten

Zurück zu „Wünsche und Gratulationen“