Wo wird das gelehrt?

Hilfe, Bücher, Sonstiges
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Heidewolf
Beiträge: 878
Registriert: 03.03.2009, 11:24
Wohnort: Zum Glück wieder auf der Suche.

Wo wird das gelehrt?

#1 Beitrag von Heidewolf » 25.03.2009, 22:37

Hallo Leute,
ich war unfreiwillig Zeuge eines Gesprächs.
Da will eine Mutter Ihr Kind nicht in den Biologieunterricht schicken, weil es dort auch um Sexualkunde geht. Soweit ja noch verständlich, da gibt es halt Vorbehalte.
Die Mutter sagte aber auch, dass in ihrer Kirche gelehrt wird, dass Kinder im Mutterleib aus verschiedenen Teilen zusammengesetzt wird.
Und dass sie Angst hat, in ihrer Glaubensgemeinschaft unter Druck gesetzt zu werden, wenn sie ihr Kind gehen lässt.
Wo wird sowas gelehrt??
Wer kann helfen?
Ich habe keinen anderen Fred gefunden, deswegen einfach mal hier die Diskussion.

(Moderatoreneinfügung: Dieser Beitrag wurde aus einem anderen Thread hierher verschoben. 25.03.2009, 23.43h, tergram)
17 Wenn aber Christus nicht auferweckt worden ist, dann ist euer Glaube nutzlos und ihr seid immer noch in euren Sünden (1.Kor. 15)

Maximin

CHRISTLICHE FUNDAMENTALISTEN

#2 Beitrag von Maximin » 26.03.2009, 08:30

:) Hallo Heidewolf,
gewisse christlich Fundamentalisten, insbesondere in den USA, widersprechen der Wissenschaft, insbesondere der Evolutionstheorie von Ch. Darwin. Sie nehmen die biblische Schöpfungsgeschichte (siehe u. a. 1. Mose 1 ff.) wörtlich und behaupten, die Erschaffung der Welt habe vor rd. 6.000 Jahren stattgefunden.

Christliche Fundamentalisten finden sich nicht nur in den verschiedensten evangelikalen (bibeltreuen) Kreisen. Deshalb ist es in Bezug auf die Schöpfungsgeschichte unzutreffend, solche Leute nur bei den Baptisten zu vermuten.

Informationen über die evangelikale Bewegung in Deutschland findest Du beispielsweise :arrow: hier
Weitere Informationen über Bibelfundamentalisten :arrow: hier und über Kreationisten :arrow: hier

Gruß vom Micha :wink:

tergram

#3 Beitrag von tergram » 26.03.2009, 09:51

Maximin,

wenn ich Heidewolf recht verstehe, geht es ja nicht um die Leugnung der Evolutionstheorie im eigentlichen Sinne. Damit hättest du mit deinen Hinweisen sicher recht.

Es geht um mehr/anderes - darum, dass nach dieser Vorstellung das Kind im Uterus irgendwie stückweise "zusammengesetzt" wird.

Nach meiner Kenntnis gehen solche Gedanken eher in die Scientology-Richtung. Wir sollten Herrn Cruise und Frau Holmes fragen. :evil:

Maximin

THEMA VERFEHLT...?

#4 Beitrag von Maximin » 26.03.2009, 09:57

tergram,
so hätte ich also das Thema verfehlt? Schande über mich. :oops: Aber mit dem anderen Thema beschäftige ich mich nicht. 8) Übrigens kann man das Werden eines Fötus, sei es Mensch oder Elufant, mitlerweile per Kammera life begucken. Na ja, wer´s unbedingt braucht. :shock:
Micha :wink:
Zuletzt geändert von Maximin am 26.03.2009, 17:25, insgesamt 1-mal geändert.

tergram

#5 Beitrag von tergram » 26.03.2009, 10:00

:lol: :lol: :lol: Ich will sofort eine Elufant-Kammera. Sofort. :lol: :lol: :lol: Nicht böse sein - aber diese Steilvorlage war zu verführerisch.

*räusper* Bevor ich das Thema hier verfehle, werde ich wieder ernst.

Also: Wer kann Heidewolf helfen?

Lobo

#6 Beitrag von Lobo » 26.03.2009, 10:14

Vielleicht hier.
...Einige Menschen sterben bereits im Mutterleib, noch bevor sie geboren werden, andere sterben als kleine Babys, noch bevor sie laufen lernen. Wir können also nicht schließen, dass wir ein langes Leben haben werden.
Unsere Körper sind sehr zerbrechlich und zart. Wenn sie aus Steinen oder Eisen geschaffen wären, würden sie uns vielleicht ein Gefühl von Stabilität geben. Aber wenn wir sie genauer untersuchen, werden wir feststellen, dass der menschliche Körper sehr schwach ist. Es ist sehr leicht möglich, dass mit ihm irgendetwas schief geht. Er ist wie eine empfindliche Armbanduhr, die aus zahllosen kleinen, zerbrechlichen Teilen zusammengesetzt ist.Der menschliche Körper gehört nicht zu den Dingen, denen man vertrauen kann...

Maximin

BILDERSPRACHE...!

#7 Beitrag von Maximin » 26.03.2009, 17:27

:) Hier wurde Sie geholfen - oder ? :wink:

Benutzeravatar
Heidewolf
Beiträge: 878
Registriert: 03.03.2009, 11:24
Wohnort: Zum Glück wieder auf der Suche.

#8 Beitrag von Heidewolf » 27.03.2009, 11:37

Ich danke euch für die Antworten.
Ein scheinbar sehr komplexes Thema.
Fundamentalismus ist nicht so mein Ding, deswegen werde ich versuchen für Mutter und Kind zu beten.
Ich denke, dass unser grosser Gott eine Menge Erleuchtung schenken kann.
Ich wünsche euch eine schöne Woche.
Ich bin dann mal weg.
LG Heidewolf
17 Wenn aber Christus nicht auferweckt worden ist, dann ist euer Glaube nutzlos und ihr seid immer noch in euren Sünden (1.Kor. 15)

Antworten

Zurück zu „Suche“