Literatur die gefällt...

Hilfe, Bücher, Sonstiges
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
tosamasi
Beiträge: 2141
Registriert: 24.11.2007, 15:56
Wohnort: tief unten

#11 Beitrag von tosamasi » 02.02.2009, 14:03

Meine Freundin empfahl mir dieses Buch, das schon 1991 erschien und 2004 als Taschenbuch aufgelegt wurde, und das ich sicher ein zweites Mal lesen werde:

Jung Cang: Wilde Schwäne


Jung Chang erzählt die Geschichte von drei Generationen – die ihrer Großmutter, ihrer Mutter und ihre eigene Geschichte. Von der Kaiserzeit bis zur allmächtigen Herrschaft der chinesischen Partei erlebt Jung Changs Familie die rücksichtslose Umsetzung politischer Ideen, die Millionen von Menschen das Leben gekostet hat, und die Jung Chang und ihre Familie nur unter großem Leid überleben konnten.
Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt
tosamasi

Engelchen

#12 Beitrag von Engelchen » 02.02.2009, 15:48

Ein tolles Buch. Habe es selbst vor vielen Jahren auch gelesen.

autor
Beiträge: 279
Registriert: 25.11.2007, 15:32

#13 Beitrag von autor » 24.02.2009, 11:49


Engelchen

#14 Beitrag von Engelchen » 21.07.2009, 20:33

Das Wetter eignete sich gut für einen Tag im Liegestuhl.
Die entspannende Lektüre hat sich dafür als gut geeignet erwiesen.

Im Geiste der Versöhnung
Ein Leben zwischen zwei Welten.


Autorin ist Königin Noor von Jordanien

Das Buch habe ich vor vielen Jahren schon einmal gelesen.
Es lebt von einer Mischung aus Weltpolitik und Familiengeschichte.

simpel

#15 Beitrag von simpel » 24.07.2009, 09:19


Engelchen

#16 Beitrag von Engelchen » 29.07.2009, 13:54

Eskandar

Autorin Shirin Gol

Hier die Rezension:

http://www.randomhouse.de/webarticle/we ... ?aid=14731

Entschuldigung die Autorin ist natürlich Siba Shakib. :wink:

Hier isse.

Bild

Engelchen

#17 Beitrag von Engelchen » 01.08.2009, 07:10

Gestern habe meinen Bücherschrank einmal wieder geordnet. Dabei fiel mir ein Buch in die Hand das ich 1980 zum ersten Mal las.

Ali und Nino


http://www.amazon.de/Ali-Nino-Kurban-Said/dp/3898340171

Benutzeravatar
Loreley 61
Beiträge: 982
Registriert: 26.10.2007, 17:28
Kontaktdaten:

#18 Beitrag von Loreley 61 » 01.08.2009, 21:40

Schon mehrmals habe ich folgendes Buch mit großem Gewinn gelesen und kann sagen: Es funktioniert!:

http://www.amazon.de/Ich-vergebe-radika ... 755&sr=1-1

Kurzbeschreibung
Die radikale Art der Vergebung
Wie kann es sein, dass diejenigen, die uns am meisten verletzen und wehtun, auf einer höheren Ebene unsere innigsten Freunde sind? Und wenn das so ist, wie können wir dann unsere Beziehungsprobleme, unseren Ärger und unsere Verletztheit in Liebe und Mitgefühl transformieren?

Der praktische und direkte Ansatz der Radikalen Vergebung hat seit Erscheinen des Buches im englischsprachigen Raum Tausenden von Menschen geholfen, ihre Beziehungsprobleme, ihre innere Zerrissenheit und vermeintlich unüberwindliche Hindernisse im Leben in einem völlig neuen Licht zu sehen: Als Chancen zu innerem Wachstum, Heilung und Öffnung für die wunderbaren Fügungen in unserem Leben.

In zehn einfach nachzuvollziehenden, praktischen Schritten zur Radikalen Vergebung zeigt Colin Tipping auf, wie wir im Alltag, in unseren Beziehungen und am Arbeitsplatz aus dem, was uns am meisten aufregt und die größten Probleme bereitet, die wichtigsten Lektionen lernen können.

Radikale Vergebung ist weit mehr als herkömmliche Vergebung. Statt nur zu verzeihen und zu vergessen, zeigt sie uns, wie wir in unseren Widersachern unsere Lehrer und in unserer Wut die Energie zu unserer inneren Transformation und zum Ausstieg aus unserer Opferrolle finden können. Denn wirkliche Heilung beginnt erst mit der Bereitschaft, die Vollkommenheit in allem zu erkennen.

_____________________

Dazu gibt es im Netz auch die (Beispiel)- Geschichte seiner eigenen Schwester. Absolut lesenswert. !!!!

http://www.tipping-methode.de/Jills_Ges ... pping.html
Unsere Gedanken und Gefühle werden durch unsere Überzeugungen geformt.
Was du tief in dir und oft unbewusst denkst, das zeigt die größte Wirkung in deinem Leben.
Brauche nichts ... wünsche alles ... und wähle, was sich zeigt!
______
Namaste

Engelchen

#19 Beitrag von Engelchen » 05.08.2009, 16:36

Das große Aufräumen in meinem Bücherregal geht weiter.
Dabei fiel mir ein Buch in die Hand das ich vor über 24 Jahren einmal las.
OK. Halte man mir meine damalige große Jugendlichkeit nicht vor.
Das Buch bleibt im Regal. :lol:

Palast der Winde


Palast der Winde ist ein Historienroman von Mary M. Kaye aus dem Jahr 1978. Es ist eine Wiedergabe indischer Geschichte des 19. Jahrhunderts, die durch die erfundene Lebensgeschichte des britischen Offiziers Ashton Pelham-Martyn (genau: Ashton Hilary Akhbar Pelham-Martyn, kurz: Ash) veranschaulicht wird. Die Geschichte ist eine gelungene Mischung aus Abenteuerroman, Kriegsepos und Liebesroman und wurde weltweit bereits 15 Millionen Mal verkauft.





Indien, Ende des 19. Jahrhunderts. Der junge Engländer Ashton Pelham-Martyn wächst im Norden Indiens unter dem Namen Ashok wie ein Hindu auf. Auch später als Offizier der britischen Armee in Indien verliert er nie die Verbundenheit zu dem Land seiner Kindheit, obwohl er der britischen Kolonialmacht treu ergeben ist. Seine große Liebe findet er schließlich in der indischen Prinzessin Anjuli-Bai, die bereits dem Rana von Bhithor versprochen ist.

Knodel
Beiträge: 448
Registriert: 01.12.2009, 11:51

#20 Beitrag von Knodel » 05.02.2010, 17:35

Diese Rubrik habe ich entdeckt und will auch mal einen Buchvorschlag einstellen.
Es eignet sich gut für kalte Wintertage wenn im Kamin das Feuer knistert und es langsam dunkel wird.

http://www.amazon.de/Die-Herzogin-Pamel ... 3596171598

Manchmal müssen solch herrliche Schmöker einfach sein.
Das Teil musste ich mir heute noch einmal antun, ich habe es vor vielen Jahren schon einmal gelesen.

Antworten

Zurück zu „Suche“